Korg Pitchblack Poly auch für Bass

The_Passenger

Dr. Downbeat
Bassix
ß6.841
Hi,

zurzeit ist beim großen T das Pitchblack im Angebot. Funtioniert das Teil genau so gut für Bass wie für Gitarre ?
Kann ich die Saiten auch einzeln anspielen ? oder muss ich alle anspielen ?

Am liebsten hätte ich ja das normale Pitchblack. Das ist aber irgendwie nicht mehr auf Lager.
 

Folkomotive

Active Member
Bassix
ß13.763
Hi,

laut dem Thomann-Verkäufer in Treppendorf ist es nicht so praktikabel wie das alte Korg Pitchblack. Display deutlich kleiner u.a.

Er hatte empfohlen, auf ein Konkurrenzprodukt (TC Electronics meine ich) auszuweichen.
Zum Glück hab ich dann noch das letzte Korg Pitchblack (alte Version) aufgestöbert und kaufen können. Aber tatsächlich gibts das nicht mehr und wird wohl auch nimmer nachproduziert...
 
Das kannst Du normal benutzen, kein Ding. Ich finde den Poly tatsächlich etwas schlechter als den alten Pitchblack, mein alter Pitch ist aber schlicht kaputt gegangen, da musste ein Neuer her, das alte PB gibt es nicht mehr.
Bis vor ein paar Tagen wollte ich das Ding sogar am liebsten gegen die Wand werfen oder auf die A1 legen, da es immer wieder Störgeräusche beim Stimmen gab, aber das hat sich plötzlich gegeben, kann an einem defekten Kurzkabel gelegen haben(ohne Garantie) - jetzt isser immerhin ruhig beim Stimmen.
Der Polymodus ist für den Bass völlig fürn Eimer, aber wer macht das auch schon. Einfach normal stimmen und gut ist das.
Richtig gut ist der Pitchblack Sledgehammer Cliptuner. Etwas filigran für den Bühnenalltag(ich möchte da lieber nicht drauftreten)und bald kommt der neue PB Custom auf dem Markt, der auch die neue Pitchblack-Anzeige wie z.B. die Rackversion oder der Sledgehammer hat, die mir gut gefällt.
 

The_Passenger

Dr. Downbeat
Bassix
ß6.841
Schade der Preis hat mich jetzt schon gelockt. das Tc kostet halt wieder 80. Mein Sänger hat nen Boss für mich aber ich mag die Pedale von denen einfach nicht.

Son Korg Clip hab ich schon. Wenn mein Schlagzeuger daneben spielt kann ich nicht mehr stimmen. Wahrscheinlich gibt es irgendwelche Schwingungen weswegen der Bass sich nicht mehr stimmen lässt.
 

AGK

Des Duebels Honorarschwadron
Bassix
ß4.964
Hab den PB Poly, der funktioniert ohne Probleme am Bass.
Der Polymodus ist auch zu gebrauchen, nutze den auch recht häufig.
Im direkten Vergleich hat mir das Display vom Poly seinerzeit besser gefallen als das vom Normalen.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Polytuner brauche ich irgendwie nicht.. sähe ich vielleicht anders, wenn ich nen schwebendes Kahler oder Freudlos-Trem am Bass hätte.
Habe den normalen Pitchblack und den Pitchblack deluxe. Der normale ist mir sogar lieber. Der deluxe ist mit seinem Strobo-Mode so empfindlich, dass man ihn fast nie zur Ruhe bekommt. Zum Intonieren des Bass ist der PB deluxe mit seine 1ct-Auflösung super.
Dafür hat das Schätzchen aber ein anderes geiles Feature.. einen integrierten A/B-Switch, der geräuschlos arbeitet. Da ich auf einem FLoorboard das PB deluxe am Ende der Signalkette habe und das erste Gerät vorn einen zusätzlichen Direct Out , kann ich den A/B-Switch dafür verwenden, bei Bedarf das ganze Floorboardgedöns zu umgehen. Funktioniert prima und ohne jegliche Geräusche!

Das normale PB kommt bei mir sogar ohne Netzteil aus und ist immer im Gigbag. Selbst bei Batterie- oder Stromausfall geht es in den True-Bypass-Mode.
Es zieht im ausgeschalteten Zustand ganze 80µA, wenn man vergisst das Kabel rauszuziehen und im Betreib etwa 25mA.
Das bedeutet 16 Stunden lang dauerstimmen oder 5000h im Standbybetrieb mit Kabel. Es ist also blödsinnig, das Gerät nur kurz zum Stimmen in den Signalweg zu hängen. Das kann den ganzen Gig oder an den Übungsabenden im Signalweg bleiben un man muss nicht befürchten, dass die Batterie zu schnell leer wird. Selbst wenn man jede Woche 10 Stunden spielt, würde die Batterie jahrelang halten.
Das und die Ausfallsicherheit und das bequeme Stimmen ohne viel Zipp und Zapp machen das Teil für mich zu einem professionellen Arbeitsgerät.
Ne zusätzliche Lichtorgel ist nicht nötig :-)
 

Aktuell beliebt

Oben Unten