Kurztest: Harley Benton Block 800b

Dieses Thema im Forum "Tests" wurde erstellt von Paulito, 29. August 2018.

  1. licorice

    licorice Active Member

    Bassix:
    ß1.932
    Ah, danke!
    Dann werde ich wohl nicht drumrumkommen mir dieses Teil zu bestellen :engel:
     
  2. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß39.256
    WP_20180906_027.jpg

    Tja... schade eigentlich... nachdem @Paulito das Thema wieder aufgegriffen hatte und schrieb, dass der Amp nicht
    rauscht, hab ich dem Block noch ne Chance gegeben und wieder einen bestellt... der zweite rauscht auch... menno.
    Thomann (und hier ein dickes Lob an T für Service) hat mir noch kostenlos einen dritten Block 800 B gesendet damit
    ich die beiden direkt vor Ort vergleichen kann.
    Der dritte rauscht im Leerlauf genau so wie der erste und der zweite und ich erwähne das, da ich schon mal was zu
    dem Gerät geschrieben hatte und nicht sicher war, ob evtl. ein Defekt vorlag, oder ob das "normal" sei.

    Hier mein alter Beitrag, Post 58, vom 22.04.2018:

    https://www.bassic.de/threads/gas-hat-gewonnen-neues-top-muss-her.14868566/page-3

    Edit...

    Das "rauschen" sollte aber niemanden davon abhalten den Block 800B mal zu testen, denn im
    Spielbetrieb fällt das nicht weiter auf... nur wenn der Lüfter leiser ist als die Speaker in den
    Spielpausen im stillen Kämmerlein, denn ist das leider schade aus meiner Sicht, da der Block
    einen wirklich absolut unaufdringlichen Lüfter hat.

    Nebenbei hatte ich auch noch ein wirklich angenehmes Gespräch mit dem Thomann-Service
    und der Sachbearbeiter hat das für die entsprechende Abteilung vermerkt, mit der Aussage,
    dass da doch was zu machen sein musss, um den im Leerlauf rauschärmer zu gestalten.

    Schaun wir mal... ohne den kleinen Makel hätte ich den HB allein schon wegen der Endstufe
    behalten und seit der von 379 auf 299 gesekt wurde ist der Kleine ne harte Konkurenz in der
    Preisklasse.... nur da ich nicht so gerne den Betatester gebe hab ich alle drei wieder zurück
    geschickt und bestell gerne Nummer 4, wenn die Speaker im "Leerlauf" so leise sind wie der
    Lüfter. :-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2018
    LovinRomance, Paulito und bassdscho gefällt das.
  3. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß94.469
    Finde das Rauschen echt nicht so schlimm.
    Ist schon da, aber bei weitem nicht so störend wie @KÜCHE es beschreibt.
    Kann auch was mit seiner Box bzw Setup zu tun haben.
    Es gibt Boxen, deren Hörner Rauschen sehr unangenehm in den Vordergrund stellen können. Ist mir immer wieder aufgefallen.

    Ich werde vermutlich meinen 800b moden lassen und eine hochwertigere Ansteuerung der Endstufe einbauen lassen.
    Mich interessiert dann doch wirklich nur die Endstufe von dem Ding.

    Die Vorstufe ist eine getrennte Platine, die kann gerne samt allen Reglern weg.
    Nur noch 1 Masterregler mit entsprechender Elektronik, die Endstufe und die Anschlüsse hinten. Das ist alles was ich von dem Amp brauche.
     
    LovinRomance gefällt das.
  4. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß39.256
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2018
    Paulito gefällt das.
  5. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß94.469
    Tut mir leid. Habe ein bisschen schlechtes Gewissen.
    Aber es ist nun mal so, man muss immer selber testen......
     
    KÜCHE gefällt das.
  6. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß39.256
    Warum schlechtes Gewissen ?... auf keinen Fall.... Mir hat der Test was gebracht und Freude bereitet.
    Ohne deine Anregung wie die daraus resultierende Motivation wäre ich eine Erfahrung ärmer gewesen
    und den Amp finde durchaus interessant... wenn T noch die "Kinderkrankheiten" in den Griff kriegt, is
    dat ne "vernünftige" kleine Kiste... bischen "artig" vielleicht (Geschmackssache), aber mit Muckies. :-)
    jo :bier:
     
    LovinRomance und Paulito gefällt das.
  7. touchdown

    touchdown Well-Known Member

    Bassix:
    ß4.934
    Hab da mal ne Frage. Ich bastel meinen Sound für die PA über Preamp Pedale. Das ist für mich wichtig und damit bin ich zufrieden.

    Dahinter brauche ich etwas für den Bühnensound, am besten mit gutem EQ. Macht das Sinn, dass ich aus dem Ausgang des Pedals in den EIngang des HB gehe und dann dessen EQ für die Anpassung des Bühnensounds verwende? Oder ist der Preamp des HB zu schlecht oder der EQ dafür nicht geeignet?
     
  8. Bassralf

    Bassralf Well-Known Member

    Bassix:
    ß35.294
    Das wirst Du wahrscheinlich nur selbst beantworten können. Mach es doch so, dass Du Dir den HB orderst und testest. Wenn der Preamp Dich nicht zufrieden stellen sollte, dann musst Du halt noch mal nachrüsten. Vielleicht mit nem Para EQ, wo Du gezielt Deinen Pedalsound für die Bühne formen kannst.
     
  9. licorice

    licorice Active Member

    Bassix:
    ß1.932
    Hallo,
    meiner ist heute gekommen. Leider konnte ich ihn nur bei Zimmerlautstärke mit angeschlossenen PA-Boxen testen, aber zumindest habe ich mir vom Leerlaufrauschen ein Bild machen können:
    Am meisten rauschts natürlich wenn man den Master voll aufreisst, die Vorstufe mit drin hat und das Gain und die Höhen voll reindreht. Mit den Hochtönern der Box ist das Rauschen im ruhigen Wohnzimmer hörbar, aber nicht lauter als das Brummgeräusch meines Vox AC 30 im Leerlauf.
    Geht man in die Endstufe, dann wird das Rauschen schon um Einiges weniger.
    Meiner Meinung ist das Rauschen sowohl im Wohnzimmer- als auch im Livebetrieb vernachlässigbar.
    Grüße
     
    AndiBar und LovinRomance gefällt das.
  10. Papa

    Papa Well-Known Member

    Bassix:
    ß15.068
    Reicht der Platz evtl. für die Platine von @lazarus_04 Growling Grizzly ? :evil:
     
  11. licorice

    licorice Active Member

    Bassix:
    ß1.932
    So,
    heute hab ich mal Oszi, Frequenzgenerator und Pegelmesser aus dem Keller geholt und hab etwas am 800B gemessen.
    Hier meine Messwerte (alles natürlich ohne Gewähr):

    Vorstufe (Signal in "Input" eingespeist und bei "Send" abgegriffen)
    untere 3dB-Grenzfrequenz ist abhängig von der Belastung
    1MOhm: fg=14 Hz
    600Ohm: fg=55,5 Hz

    22kOhm (was dem nominellen Ausgangswiderstand von "Send" und dem Eingangswiderstand von "Return" entspricht, also sozusagen dem Betriebszustand):
    fg=18 Hz


    Endstufe (Signal in "Return", abgegriffen am Lautsprecherausgang mit Last von 4,7 Ohm)
    Da mein Hochlastwiderstand leider nicht auffindbar war, habe ich die Messungen mit einem 4,7 Ohm Widerstand bei einer Leistung von nur ca. 2W machen müssen. Inwieweit das einen Einfluss auf die Messergebnisse hat, kann ich nicht beurteilen.
    Auf dem Oszi war der Träger mit der Schaltfrequenz von ca. 500kHz sichtbar.
    Die untere 3dB Grenzfrequenz habe ich mit 40 Hz gemessen, die obere mit ca. 25 kHz

    Rauschen: (gemessen am Lautsprecherausgang belastet mit 4,7 Ohm im Leerlauf mit Pegelmesser 20Hz bis 20kHz unbewertet)
    Input und Master zu: 50dBu =2,4 mVeff
    Input zu, Master voll auf: -37 dBu = 11mVeff
    Input und Master voll auf: -36 dBu = 12 mVeff
    Input, Master und Höhenregler voll auf: -34,5dBu = 15mV
    Input, Master und alle Klangregler voll auf: -33 dBu = 17mV

    Wenn man sich die Messwerte vom HB-Datenblatt des Signal-Rausch-Abstands mit > 80dB (A-gewichtet) ansieht,
    dann kann das schon hinkommen. Zumal ich bei mir Zuhause natürlich alles andere als optimale Laborbedingungen habe.

    So, und wie gesagt, das Ganze nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr.
    Und jetzt gehe ich und räume den ganzen Sch... wieder weg :D

    Nachtrag: Nachdem ich nur die Meßwerte hingerotzt habe, möchte ich noch dazuscheiben, welche Schlüsse ich daraus ziehe:

    1) Die Vorstufe ist breitbandiger als die Endstufe. Das Hochpassverhalten wird durch die Endstufe definiert (3dB Grenzfrequenz = 40 Hz)
    Der Return-Eingang geht auf den Master und einen Hochpass.

    2) Sowohl Vor- als auch Endstufe sind zum Ansteuern meiner PA-Boxen geeignet.

    3) Das gemessene Rauschen spielt für mich in der Praxis keine Rolle.

    Viele Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2018
    Ratterbass, seppblind, Papa und 7 anderen gefällt das.
  12. AndiBar

    AndiBar Mein Name ist Hase.

    Bassix:
    ß3.337
    Ich verstehe nur Bahnhof
     
    LovinRomance gefällt das.
  13. LovinRomance

    LovinRomance traurich

    Bassix:
    ß8.888
    Geht mir auch so, finde aber cool, dass @licorice sich die Mühe gemacht hat...danke also., auch an denjenigen, der das für @AndiBar und mich übersetzt ;-)
     
  14. bassdscho

    bassdscho Well-Known Member

    Bassix:
    ß13.171
    Das geht aber nicht Stereo, oder?

    Danke übrigens für die Mühe mit den Messungen!

    Würdest Du/ihr diesen Amp, wenn man eine andere (Röhren)vorstufe verwenden will, über den Input spielen oder besser über den Return?
    Oder alles Geschmackssache?
     
  15. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß94.469
    Ich empfehle hier dringend den Return.
    Mir ist der Preamp einfach zu schwach.
    Aber der Preamp geht schon, ausprobieren ist angesagt.
     
    LovinRomance und bassdscho gefällt das.
  16. olbass

    olbass A Nordish Bass Nature!

    Bassix:
    ß20.872
    @licorice , Danke für die Mühe. Scheint ja alles zu passen.
    Im neuen Gitarre&Bass ist heute auch ein ziemlich positiver Testbericht.
     
    LovinRomance gefällt das.
  17. Paulito

    Paulito Well-Known Member

    Bassix:
    ß94.469
    Ich ginde das Rauschen auch nicht schlimm.
    Aber ja, weniger wäre besser.
    Werde mir wohl eine komplett andere Ansteuerung einbauen lassen.
    Der Eingang ist mir fast schon zu empfindlich, Wenn man da mit Line Pegel reingeht ist man nach 2 mm Regelweg schon am Clipping. Ist noch viel schlimmer als bei dem Mesa M6 ;-)
     
    LovinRomance gefällt das.
  18. licorice

    licorice Active Member

    Bassix:
    ß1.932
    Nee, ist ja eine Mono Vor- und Endstufe.

    Ich würde eine andere Vorstufe auch in den Return spielen.
     
    bassdscho und LovinRomance gefällt das.
  19. SVK

    SVK Feierabendbasser

    Bassix:
    ß1.550
    Hallo @Paulito, könntest du die Endstufe des Harley Benton in wenigen Worten mit der GSS Sumo vergleichen?
    Die wäre ja für ein kleines feines Setup gemeinsam mit dem API Tranzformer auch eine Möglichkeit.
    Vielen Dank :bier:
     
  20. dumbopop

    dumbopop kann´s nicht lassen..

    Bassix:
    ß19.995
    Hab aktuell nen Hartke TX600 zum Test da, der im gleichen Preissegment antritt. Bei dem ist mir auch ein ziemlich nervendes Grundrauschen aufgefallen. Das wird etwas leiser, wenn man direkt in den Return geht, ist aber trotzdem noch störend. Dafür hat der einen sehr unauffälligen Lüfter, dachte ich zunächst und war positiv überrascht. Nach ner Stunde im Leerlauf(!) fuhr der allerdings an und ich dachte ich sitz beim Friseur. Lauter, als bei meiner konventionellen t.amp Endstufe. Nervig.

    Den Grundsound des Hartke fand ich schon auch gut. Und laut, bzw. potent schien er zunächst auch. Aber ich weiß nicht, ob's an der Endstufe gelegen hat, jedenfalls ist der im Kontext dann total abgesoffen, obwohl er keineswegs auf Badewanne eingestellt war.

    Hat jemand mal den 800B und den TX gegeneinander antreten lassen? Endstufenseitig müsste der HB ja deutlich die Nase vorn haben. Aber wenn der ein ähnliches Grundrauschen hat wie der Hartke, wäre der definitiv abgewählt und auch als spare amp keine Option.
     
    LovinRomance gefällt das.