Legendäre Amps der 80er/90er/00er Jahre

TomW

A Night At The Opera
Weil's vorhin reklamiert worden ist:
Der Ampeg SVT-3 NonPro muss noch genannt werden, der war doch in den 1990er auch groß angesagt, oder? ... meinen hatte ich viel später, er war Baujahr 1995 und hatte altersbedingt ein paar Defekte ... irgendwie bin ich mit dem Ampeg-Sound nicht richtig warm geworden ...

404386-a890b137e1089dd91bab725edeb2da06.jpg
 

TomW

A Night At The Opera
Mehr Mitten verträgt der glaube ich auch besser als den damals angesagten Badewannen-Sound.
Da muss ich nochmal ansetzen ... es wird heutzutage oft von einem "modernen Basssound" gesprochen (auch in den Werbetexten von Herstellern), wenn vom so genannten "Badewannen-EQ-Setting" (also Absenkung der Mitten) die Rede ist ...

Jetzt lese ich aber zB beim geschätzten Kollegen @Jogi68 , dass die "Badewanne" schon in den 80er/90er Jahren schwer angesagt war ... manche Amps waren womöglich von ihrem Grundklang sogar darauf ausgelegt (zB SWR) ? ...

Also war damals schon modern was heute als modern bezeichnet wird? :gruebel:
 
  • Like
Reaktionen: fmm
G

Gast80633

Guest
Ja Marshall IBS und DBS Systeme, sind soundmäßig nicht für jeden was, aber da gab es schon Fans.
Die IBS wurden beispielsweise bei Dinosaur Jr. gespielt, der Silver-Jubilee bei NO Means No, der DBS 400 wie unten waren die Kraftwerke von Herrn Wolstenholme. Ich hab noch so einen, mittlerweile Ersatzbesteck:


Anhang anzeigen 404139
:gruebel: ... die Box... is das´ne RSB mit 2 x 13,5 Zoll von Craaft unter dem Marshall ?
 

Aper

Member
Bassix
ß4.820
Also war damals schon modern was heute als modern bezeichnet wird? :gruebel:
[/QUOTE]
Aktive Bässe und Class-D Amps werden ja auch immer noch als "modern" bezeichnet, obwohl beides schon länger auf dem Markt ist :D
Wenn man damals aber wirklich die Badewanne gefahren hat, kann ich mir vorstellen, dass der DP 150 schnell in die Knie ging. Glaube der unterste Regler am EQ setzt ja auch seeeehr tief an...
 
  • Like
Reaktionen: fmm

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß77.056
Da muss ich nochmal ansetzen ... es wird heutzutage oft von einem "modernen Basssound" gesprochen (auch in den Werbetexten von Herstellern), wenn vom so genannten "Badewannen-EQ-Setting" (also Absenkung der Mitten) die Rede ist ...

Jetzt lese ich aber zB beim geschätzten Kollegen @Jogi68 , dass die "Badewanne" schon in den 80er/90er Jahren schwer angesagt war ... manche Amps waren womöglich von ihrem Grundklang sogar darauf ausgelegt (zB SWR) ? ...

Also war damals schon modern was heute als modern bezeichnet wird? :gruebel:
Na klar - Badewanne war seit seit Mark King's Level 42 (1979) angesagt. Fette Bässe und Brizzelhöhen und dann gib ihm über 'ne knackige 410er, am besten mit nem Gaffatape um den Daumen. Ich glaube Trace Eliott hatte den Badewannenswitch (ein Kippschalter, Preshape genannt) als einer der ersten auf dem Markt - speziell für Slapper a la Mark King. Aber auch die aktivem Elektroniken zu der Zeit (ich erinnere mich an eine von Mr. Bassman in Frankfurt) hatte genau den Zweck, mittels Kippschalter eine Badewanne einzustellen. Das ergab dann diesen ultraharten Slapsound, der ziemlich angesagt war.
 
Schön, das er es immer noch zuverlässig macht.
Wäre mir nicht der kleine Eden dazwischengekommen hätte ich mir auch einen gebrauchten LMII als "mittleren Amp" geholt.
Jetzt lese ich aber zB beim geschätzten Kollegen @Jogi68 , dass die "Badewanne" schon in den 80er/90er Jahren schwer angesagt war ... manche Amps waren womöglich von ihrem Grundklang sogar darauf ausgelegt (zB SWR) ? ...

Also war damals schon modern was heute als modern bezeichnet wird? :gruebel:
Das ist ja auch super dämlich, das man das heute noch als "modern" bezeichnet. So einen Sound hört man ja seit Jahren kaum noch in modernen Produktionen, da sind ja eher neben Synth klassiche "Vintage-Sounds" angesagt wenn es da echten Bass gibt oder zumindest kein Wannen-Geklacker.
Heute gibt es ja viele "moderne" Sound von klar über knurrig zu modern angezerrt.
 

seppblind

Well-Known Member
Es dürfte um ca 1987 herum gewesen sein daß ich diesen
AMP BH 420
in München gekauft habe.
Ein sehr guter, kräftiger amp.

Da einzige mal daß ich den noch wo gesehen habe
war bei der Miles Davis Band mit
Darryl Jones - auch um die zeit herum.

Ein kumpel von mir hat ihn dann anfang 90er übernommen
und spielt ihn immer noch !


amp-bh420_151201_002-jpg.404462
 

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß89.388
Es dürfte um ca 1987 herum gewesen sein daß ich diesen
AMP BH 420
in München gekauft habe.
Ein sehr guter, kräftiger amp.

Da einzige mal daß ich den noch wo gesehen habe
war bei der Miles Davis Band mit
Darryl Jones - auch um die zeit herum.

Ein kumpel von mir hat ihn dann anfang 90er übernommen
und spielt ihn immer noch !


Anhang anzeigen 404462
Sieht ein bisschen wie ein SWR mit kräftiger Endstufe aus. Was macht der Regler „Tone Balance“?
 

Nick McNoise

Apfelwummsender Soulman
Bassix
ß14.518
Doch noch ein Bild gefunden.....
Ich stehe total auf den Look vom DP300, insbesondere mit den weissen Chickenheads.

... Der Peavey ist ja eher eine hole Nuss :D...die Regler sitzen auf der Frontplatte, die (mini) Endstufe auf der Heckplatte .
Dazwischen ist platz für ein Paar Schuhe etc.
Extra-Stauraum ist doch cool, wenn man auf Tour geht.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
 

Oben Unten