Looper oder sowas ähnliches gesucht


DerR
DerR
Don't fear the Okolot
Beiträge
5.231
Bassix
ß162.722
Hab mir grad das Manual vom Boss 600 reingezogen. Der würd schon genau das können, was ich brauch. Oh Mann...
Hmm, eigentlich nicht wichtig solange Du nie einen loop wieder stoppst und dann wieder startest. Wäre dann nur ein ausblenden möglich, geht zB am Ditto über den Poti oben. Neu auf die einzelnen Looper wäre ja eh unproblematisch.
Aber irgendwie alles fummelig...
Den Ditto habbich. Und ja, klingt fummelig. :ugly:


Das hört sich ja schon fast nach Band an :great:
Mit dem miesrsten Gitarristen der Welt, wenn du Bass spielst. bass-guitar
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.873
Bassix
ß71.971
Hab mir grad das Manual vom Boss 600 reingezogen. Der würd schon genau das können, was ich brauch. Oh Mann...

Den Ditto habbich. Und ja, klingt fummelig. :ugly:



Mit dem miesrsten Gitarristen der Welt, wenn du Bass spielst. bass-guitar
Herausforderung angenommen!
 
Bjoern Rust
Bjoern Rust
Broiler statt Matjes, Schweinebacke!
Beiträge
1.873
Bassix
ß71.971
star-wars-admiral-ackbar.gif
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
1.020
Ort
DE
Bassix
ß22.002
Schaffe dir drei gebrauchte Exemplare von Digitech Jamman Looperen an, da reichen dann ja auch die ganz einfachen wie Jamman Express XT oder Jamman Solo XT.
Die kannst Du mit einer TRS Kabel einfach syncen.

Wie erzeugst Du die Drums? Sonst hol dir evtl einen SDRUM (auch Digitech) und zwei einfache Looper. Der SDrum ist dann der Master und synct die anderen. Der SDrum kann auch die Duzms extra ausgeben und das Signal von Klampfe oder Bass weiterleiten an einen der beiden Jamman. Im Anderen hast Du dann die andere Klampfe angestreckt.

Du hast dann nur einen Bruchteil ausgegeben vom RC 600 und es hört sich so an, als ob du die volle Power des RC 600 nicht brauchst.



Ich will ehrlich sein: Zufälligerweise habe ich zwei Jamman abzugeben.....

Bei Interesse: PN.
 
Zuletzt bearbeitet:
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
1.020
Ort
DE
Bassix
ß22.002
Anstatt in drei verschiedene Amps könntest Du die Signale ja auch in eine Minimischpult und dann in gescheite FR-Boxen laufen lassen. Wäre dann aber wieder mehr Equipment.
 
DerR
DerR
Don't fear the Okolot
Beiträge
5.231
Bassix
ß162.722
Schaffe dir drei gebrauchte Exemplare von Digitech Jamman Looperen an, da reichen dann ja auch die ganz einfachen wie Jamman Express XT oder Jamman Solo XT.
Die kannst Du mit einer TRS Kabel einfach syncen.

Wie erzeugst Du die Drums? Sonst hol dir evtl einen SDRUM (auch Digitech) und zwei einfache Looper. Der SDrum ist dann der Master und synct die anderen. Der SDrum kann auch die Duzms extra ausgeben und das Signal von Klampfe oder Bass weiterleiten an einen der beiden Jamman. Im Anderen hast Du dann die andere Klampfe angestreckt.

Du hast dann nur einen Bruchteil ausgegeben vom RC 600 und es hört sich so an, als ob du die volle Power des RC 600 nicht brauchst.



Ich will ehrlich sein: Zufälligerweise habe ich zwei Jamman abzugeben.....

Bei Interesse: PN.
Ich werd die Jamman mal googlen, danke für den Tipp :great: Die Drums mach ich mit dem Zoom RT 223. Ja, der RC 600 ist schon ein bisschen Drüber, mit den Funktionen für meinen Bedarf.
 

F
ffetzer
Well-Known Member
Beiträge
570
Bassix
ß30.228
Sonst hol dir evtl einen SDRUM (auch Digitech)
Genau den hatte ich. Richtig gutes Teil mit hohem Spassfaktor! Das Sync Signal enstpricht dem Midi Clock Signal. Mit einem enstprechenden Kabel (Vorsicht: Hier muss man vom TRS auf Midi zwei Drähte umlöten! Habe aber sogar ich hinbekommen...) konnte ich damit direkt den Sampler starten, stoppen und sogar die Geschwindigkeit anpassen und hatte somit immer alles synchron. Hat wirklich Spass gemacht!

Insgesamt solltest du gerade bei mehreren Loopern und externer Drum Machine auf Midi- oder anderweitige Clock-Sync-Fähigkeiten achten. Wie in einer Band auch würde ich den Drum-Computer hier als Master nehmen. Ansonsten wirst du es nicht schaffen, dass alles miteinander passt. Was sich zu Beginn häufig gut anhört, kann schon nach weniger Sekunden wieder schlecht werden. Das kostet am Ende nur Motivation und Spass.

Hier btw. my Setup von "damals":
IMG_0017 2.JPG
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
1.020
Ort
DE
Bassix
ß22.002
Ich habe ein kleines Board gebastelt mit:
SDrum>EHX Freeze>Jamman Express> tc Wiretap.

Das habe ich im Effektweg meines Übungspreamps hängen. Super geil:
  • Ich kann zu eigenen Loops daddeln
  • Ich kann Skalen über Grundtönen/Akkorden daddeln
  • Kann die Drums selber super schnell programmieren (so bastel ich mir auch bestimmte Stelllen unserer Songs, die ich üben möchte, ziemlich flink zusammen)
  • Kann eigene gute Ideen (also etwa 2 in 5 Jahren) mit einem Fußtritt aufnehmen
  • Und es ist halt geil, dass Drums und Loops synchron sind.

Es ist halt beim Loopen megawichtig, dass man weiß, was man damit will!

Ich hatte hier ewig eine Boss Loopstation rumliegen. Aber das Teil hat mein simples Gemüt zutiefst überfordert.... ich fühlte mich wie ein 4 jähriger in der Kaufland Spielzeugabteilung (oder wie ein 16-jähriger auf youporn): Zu viele Möglichkeiten.

Das oben ist so geil, weil exakt das kann, was ich brauche.

Das Gute beim Threadersteller: Er weiß auch, was er braucht. Nun würde ich nicht mit Kanonan auf Spatzen schießen....
(und ihm nochmal wärmstens die Variante mit den Jammans empfehlen).
 

Similar threads

Paulito
Antworten
114
Aufrufe
23K
xroads

Oben Unten