mal wieder was zum Thema "Leistung"

toh

New Member
Bassix
ß451
Hallo Forum,

bin grade trotz (oder wegen) intensiver Netzforschung in der physikalischen Sackgasse gelandet, deswegen
Bitte um Feedback zu folgendem konkretem Thema:

Ist-Zustand meiner Anlage:
300 W/4 Ohm Hybridtopteil (Kustom) mit 2 Boxen 1x15 250W/8Ohm und 1x 210 200W/8Ohm

hätte evtl. jetzt die Gelegenheit auf ein Ampeg Topteil Portaflex PF500 500W/4 Ohm

Frage: Bringt das leistungsmäßig was mit meiner alten Boxenkombi oder ist das evtl. sogar
schlecht für die Boxen (Leistung Top vs. weniger Leistung Boxen) ???

Danke für Infos

Thomas
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
Also der Kustom hat ne klassische Transistor-Endstufe, diese sind erfahrungsgemäß bei gleicher Leistung "lauter" als Class-D-Endstufen mit Schalternetzteil, da man sie mehr in den Grenzbereich fahren kann. Rein von der Lautstärke werden dir die 500W des Portaflex nicht wirklich viel bringen, da wären eher neue Boxen mit gutem Wirkungsgrad angesagt. Ich würde sagen, wenn du mit dem Sound deines Topteils zufrieden bist, investiere lieber an der Stelle.

Die Kustom-Boxen sind für den Preis echt nicht verkehrt, da geht aber doch noch einiges wenn man n bisschen investiert.
 

beate

Bassteltante
Was erwartest Du denn von der größeren Leistung?

Vor kurzem habe ich in meiner kleinen Anlage einen Verstärker mit doppelter Leistung installiert, der ansonsten baugleich ist (Dynacord Bassking 1, 40 W, durch Dynacord Eminent 2, 80 W, beide Vollröhre). Man merkt eigentlich nichts davon, nicht mal in Form des von mir erhofften größeren Headrooms - der Unterschied würde wohl nur im A/B-Vergleich auffallen.

Man würde es aber sehr deutlich bemerken, wenn ich statt der kleinen 112er Box - meiner leisesten - eine oder zwei 15er unter die Kisten setzte, so wie man sich das seinerzeit beim Hersteller gedacht hatte.
 

BasseurDuRoque

Ich kann Top 40, Dinnerjazz und Irish Folk!
Bassix
ß4.412
Mehr Leistung heißt nicht zwingend lauter.
Je nach Hersteller müssen 500 Watt nicht mehr sein als 300 Watt beim anderen Hersteller.
Der Wirkungsgrad der Boxen ist wichtig wie Bug schon geschrieben hat.

Ist denn dein Verstärker zu leise oder wo genau drückt der Schuh?
 

TheBug

Mehr Bässe weniger Kilos
ich hab den Kustom schon mehrfach bei anderen Bands gehört und fand den schon hölle laut (z.B. auf ner Ashdown 810)
 

toh

New Member
Bassix
ß451
Ist denn dein Verstärker zu leise oder wo genau drückt der Schuh?
..eigentlich eher ein "Luxusproblem":
- Gewicht!
- mal ein anderer Sound
- "Ampeg" halt
- und wenns dann auch noch ein bißchen lauter wär ...

OffTopic:
Ich mag den Kustom+Boxen soundmäßig sehr gerne, es gibt allerdings manchmal ein Problem
im "Bandkontext" (3 Gitarristen!!! + Drummer) , da komm ich mir manchmal recht verloren vor und dann
klingt das Ganze im Durchsetzungskampf gern doch unsauberer als geplant - das ist denke ich allerdings ein
anderes (Band-)Problem (der ewige Kampf um die Frequenzen?!).
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
ganz konkret: welche boxen genau hast du?
du hast sicher den DE300? glaube nicht, daß der ampeg großartig "lauter" vom schallpegel sein wird. vielleicht mag er sich besser durchzusetzen.
du könntest auch mal über gk, te oder hartke nachdenken.
 

cellkirk74

Kalif anstelle des Kalifen
Bei 3 Gitarren in der band erstmal über Frequenzaufteilung reden und die dann auch praktizieren. Das kann nur klappen wenn die sich alle aus den tiefen Frequenzen raushalten und untereinander die Mitten verteilen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
das würde ja mitarbeit von den klampfern voraussetzen!
biste da nicht arg optimistisch? das sind gitter, sogar gleich 3 stück auf einem haufen!!!
du hast zwar absolut recht, aaaber....
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
wenn dir der Sound der Boxen gefällt, denke ich mal dass die FMC Retrobass-Serie oder Classic-Serie was für dich wäre.

Alternativ könntest du dir auch ne 2x10+1x15 in einem Gehäuse bauen lassen

http://www.hirschfelder.net/index.php/b210g15.html
woher weißt du denn, was der für boxen hat, und wie kommst du dann auf die empfehlung? :O!
.
.
.
Hallo Forum,

bin grade trotz (oder wegen) intensiver Netzforschung in der physikalischen Sackgasse gelandet, deswegen
Bitte um Feedback zu folgendem konkretem Thema:

Ist-Zustand meiner Anlage:
300 W/4 Ohm Hybridtopteil (Kustom) mit 2 Boxen 1x15 250W/8Ohm und 1x 210 200W/8Ohm

hätte evtl. jetzt die Gelegenheit auf ein Ampeg Topteil Portaflex PF500 500W/4 Ohm

Frage: Bringt das leistungsmäßig was mit meiner alten Boxenkombi oder ist das evtl. sogar
schlecht für die Boxen (Leistung Top vs. weniger Leistung Boxen) ???

Danke für Infos

Thomas
..eigentlich eher ein "Luxusproblem":
- Gewicht!
- mal ein anderer Sound
- "Ampeg" halt
- und wenns dann auch noch ein bißchen lauter wär ...

OffTopic:
Ich mag den Kustom+Boxen soundmäßig sehr gerne, es gibt allerdings manchmal ein Problem
im "Bandkontext" (3 Gitarristen!!! + Drummer) , da komm ich mir manchmal recht verloren vor und dann
klingt das Ganze im Durchsetzungskampf gern doch unsauberer als geplant - das ist denke ich allerdings ein
anderes (Band-)Problem (der ewige Kampf um die Frequenzen?!).
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß34.282
Ich würde den Portaflex jetzt nicht unbedingt als den Ampegsound bezeichen, da er keinesfalls klingt wie SVT oder CL Vollröhre. Ich würde mir den mal vorher genau anhören, nicht das man dann einen falschen Sound im Ohr hatte. Viel Headroom wirst Du hier wirklich nicht gewinnen, da muss mich meinen Vorrednern anschließen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
.. es sind in der Tat Kustom Boxen
steht aber nirgends, oder ich habs überlesen.
und welche boxen denn genau?
etwa die billigheimer "deep end"?
dann kauf dir einfach gescheite gebrauchte oder neue boxen, die in diese richtung gehen, und du hast spaß mit deinem setup.
halt nur bitte nicht wieder so einen trash wie die deep end, hartke vx, ashdown mag uvm. tu dir den gefallen. :-)
dein amp ist so schlecht nicht, hatte den mal. nix dolles, aber damit kommt man schon mal weiter.
mit gescheiten, zu deinem geschmack passenden, boxen geht bei dir ne sonne auf. da passen, denke ich, die vorgeschlagenen fmc classic schon, und viele mehr.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
@mikki er spielt die Kustom DE115H und die DE210H in Kombi mit dem DE300H Topteil. Das ist "näherungsweise" Ampegsound, geschlossene Boxen.
woher weißt du das?
p.s.
@toh:
member @asky verkauft gerade meine alte EV B 115-M Box. kauf dir die, die kostet nix und steckt deine beiden kustomboxen 5x in die tasche, in jeder beziehung.
@catfish hat gerade meine 2. gekauft. er war kürzlich bei mir und hat sich sofort in die verliebt. ich verkaufe auch nur, weil ich die 2x als 215 habe, deshalb können 3st. von 4st. gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noble

EQ Legastheniker
Ich würde den Portaflex jetzt nicht unbedingt als den Ampegsound bezeichen, da er keinesfalls klingt wie SVT oder CL Vollröhre. Ich würde mir den mal vorher genau anhören, nicht das man dann einen falschen Sound im Ohr hatte. Viel Headroom wirst Du hier wirklich nicht gewinnen, da muss mich meinen Vorrednern anschließen.
1. Kein anderer Amp klingt nach SVT CL/VR auch nicht die analogen Hybriden. Ich finde trotzdem, dass die Portaflexe den Ampegsound ganz nett rüberbringen.

2. Der Unterschied vom PF-500, den ich recht schlapp fand zum PF-800 war schon krass. Das Ding ist ordentlich laut und wird den TE schon ne Leistungssteigerung feststellen lassen. Nett finde ich die shapebare Mittenabtelung und....die passenden PF-Boxen klingen in meinen Ohren auch ganz gut. Ich fand das der Amp ne ganze Menge Charakter hat.

Habe den PF-800 vor kurzem im Musik Produktiv an verschiedenen Boxen getestet. Bin niemand für den es unbedingt Ampeg sein muss, aber ich fand das Ding wirklich gut.

@TT: Meine Meinung: Wenn dus sehr leicht und Ampegmäßig haben willst, würde ich dir zum PF-800 raten. Vernünftige Box dazu und es läuft.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
1. Kein anderer Amp klingt nach SVT CL/VR auch nicht die analogen Hybriden. Ich finde trotzdem, dass die Portaflexe den Ampegsound ganz nett rüberbringen.

2. Der Unterschied vom PF-500, den ich recht schlapp fand zum PF-800 war schon krass. Das Ding ist ordentlich laut und wird den TE schon ne Leistungssteigerung feststellen lassen. Nett finde ich die shapebare Mittenabtelung und....die passenden PF-Boxen klingen in meinen Ohren auch ganz gut. Ich fand das der Amp ne ganze Menge Charakter hat.

Habe den PF-800 vor kurzem im Musik Produktiv an verschiedenen Boxen getestet. Bin niemand für den es unbedingt Ampeg sein muss, aber ich fand das Ding wirklich gut.

@TT: Meine Meinung: Wenn dus sehr leicht und Ampegmäßig haben willst, würde ich dir zum PF-800 raten. Vernünftige Box dazu und es läuft.
zu 1:
einspruch, herr kollege. der bugera bvv3000 klingt wie ein fetter ampeg, leider wiegt der auch, ist aber jedes kilo wert!

ansonsten erstmal ne gescheite box kaufen, vielleicht ist dann gar kein neuer am mehr nötig.
der de300 ist ja wirklich nicht schwer, wohl aber sperrig.
 

Oben Unten