Muse Sound

Hood

Member
Bassix
ß1.438
Hallo zusammen,

bin auf der verzweifelten Suche nach dem Kreieren des typischen Muse Sounds.

Was ich bislang hab ( aber immer noch nicht ausreichend ist ):

1. Big Muff Pi
2 . Microtubes B3K ( als Ersatz für den Animato )
3. Boss OC-3 ( Der OC-2 reagiert für meinen Geschmack langsamer )

Den Akai Deep Impact gibt es leider nicht mehr und gebraucht, wenn man den überhaupt findet, ist der massiv überteuert.
Den Digitech Bass Synth Wah brauche ich nicht.

Könnt ihr mir gute Alternativen zum Akai Deep Impact nennen ?
Wie bekomme ich den typischen Muse Sound hin für den Bass ?

Den Muse Sound, den ich zur Zeit reproduziere klingt sehr nach Muse, ist aber noch nicht zu 90%. Die 100% kann ich sowieso nicht erreichen.

Merci !
Hood
 
Zuletzt bearbeitet:

Hood

Member
Bassix
ß1.438
Es geht u.a. um die Songs hier:

Alleine schon mit den Big Muff Pi klingt es ordentlich. Zusammen mit dem B3K klingt es verdammt gut. Nur fehlt noch ein "Feinschliff " mit 'nem Synth. Das genau fehlt mir. Welcher Synth ?
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.036
Irgendwas mit envelope Filter sollte dich da hin bringen. Alternativ wie gesagt den Future Impact, ist zwar teuer aber immer noch günstiger als ein deep Impact und kann die Sounds auch. Ist sogar vom selben Entwickler.
 

ARO

Member
Bassix
ß1.863
Das Video hier ist interessant für den Uprising Sound:

Hast Du Samples von dem Sound, den Du bis jetzt hast?
 

Chrishi

Active Member
Bassix
ß10.070
Einen Sansamp (oder Clone) würd ich dir noch empfehlen. Damit klingt das Fuzz nochmal drölf mal geiler und sehr sehr sehr nah an dem Animato Sound.
Leider hat sich mein Rechner samt Festplatte zerschossen, sonst hätte ich dir meine Soundsamples mal zukommen lassen.
 

Heimatplan

New Member
Bassix
ß469
Bei YouTube sind endlos viele Videos zu deren Produktion. Man darf nicht ausser Acht lassen wie viele Menschen da vom gespielten Instrument bis zur finalen Produktion Ihre Hand drinnen hatten. Live benutzt er einen Kemper Profiler um die Sounds abzurufen. Glaub im Kris Crummett Bundle klang da etwas so ähnlich.
 

Badmorefinger

New Member
Bassix
ß604
Bass Synths sind ja immer recht eigen, zum Akai Deep Impact gibts aber eine Alternative die wohl ziemlich viele Anleihen vom Originalprodukt hat. Panda Audio Future Impact. Kostet um die 400, Synths sind ja immer was teurer, gibts aktuell noch im Musikstore, glaube ich. Ob das genau Deine Ansprüche erfüllt musst/kannst Du nur selber rausfinden.

Es gibt Videos zum direkten Vergleich bei YouTube, ein Krack ist der Mensch der das macht aber nicht. Anbei ein Link, auf dem Kanal sind aber 4 Videos zum Thema.


P.S. : Ich find 90% Sound sind schon sehr viel. Ich vertrete ja auch eher die Meinung: Stelle zwei Bassisten das gleiche Equipment hin, Du bekommst zwei unterschiedliche Sounds. In dem Sinne.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.036
Für Muse wohl nicht so gut geeignet, in folgendem Video trackt es Hysteria nicht mal mit ner Gitarre halbwegs ordentlich (~2:52)
Nu warte es doch mal ab. Zum einen hängt das Tracking stark vom Spieler ab, wie wir alle wissen sollten (guckt euch mal die alten Threads zum OC2 an. Göttlich, wie den damals alle als unbrauchbar abgestempelt hatten:D) und zum anderen ist die Software für das Teil alles andere als fertig. Die NAMM ist ewig her und die Jungs von SA waren wahrscheinlich froh, dass der C4 überhaupt einigermaßen lief...

Besser tracken als die X-Impact Dinger wird der auf jeden Fall, denke ich. Die fand ich persönlich ziemlich schwach in diesem Punkt...

Und sound technisch ist die Kiste ein Modular Synth in Pedalform, da geht so ziemlich alles.
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß18.452
Ungeduld ist mein zweiter Name! Die Soundengine sieht wirklich cool aus, mal schauen wie es in Echt tönt. Ein Modular in Pedal ist das aber bei weitem noch nicht, das einzige was jemals da ran kam waren die Nord Modular module. Ansonsten gibt es nur das echte Ding, also ein Modularsystem, was ich nur empfehlen kann.
 

Ratterbass

Well-Known Member
Bassix
ß25.036
Inwiefern ist das kein Modular Synth? Es gibt vier unabhängige Stimmen (Oszillatoren, Pitch Effekte etc), zwei unabhängige und globale EGs und LFOs, die sich auf so ziemliche alle Parameter patchen lassen und dann noch ein paar Filter und Effekte, die ebenfalls gepatcht werden können.

Das ist ziemlich genau die Arbeitsweise an einem Modularen Synthrack. Ein Ziel bzw eine Idee des Initiators des C4 war ja sogar, sein eigenes Modular Rack nachzubilden.

Aber genug OT:D
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß18.452
Ich dachte das Motto hier sei "Natürlich OT, ist doch Bassic!"

Die C4 Engine ist eher wie klassisch subtraktiver Monosynth aufgebaut, 4 Oscis --> Zerre/Trem --> 2 Parallele Filter.

Da wären schon noch ein paar Sachen welche im modularen Kontext interessant sind: Getriggerte AD/ADSR Envelopes, Filter FM mittels der Oszillatoren, Slew des Pitch-trackings pro Oszi, Sample&Hold (auch sehr interessant für Sample Rate Spielchen), Ring Modulation und natürlich alle Steuersignale noch mittels VCA steuerbar, mischbar und verwandelbar.
 

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß18.452
Ha, du bist lustig, 92 Seiten! Wenn das echt ein guter Nachfolger zum Nord Modular wäre, das hätte natürlich was! Das Teil war einfach ein Soundmonster und alles ähnliche wie MAX/MSP, puredata, etc. ist deutlich technischer und existiert nur auf dem Rechner. Bin mal gespannt.
 
Oben