MusicMan Stingray - häufiges Nachstimmen


tofi1
tofi1
Lieber spät mittem Bass anfangen als garnich!
Beiträge
14.541
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß287.977
*Borat-Modus wieder an*
Dabei darf nicht vernachlässigt werden, dass die Holzfasern im Hals nicht parallel zu einer gedachten Gerade verlaufen, sondern parallel zu einer Kurve mit verschiedenen endlichen Radien. Die Tatsache, dass Holzfasern nie alle parallel zueinander laufen, macht die Sache noch komplizierter.

Kurz: Die Längenausdehnung des Halses aufgrund von Temperatur- oder Feuchteschwankungen hat auf mein persönliches Stimmverhalten keinerlei Auswirkung.
:bier:
Keine unzulässigen Verallgemeinerungen jetzt! :opa:

Schön alles für jede einzelne Faser ausrechnen! :opa:
 
rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
6.015
Ort
Hannover
Bassix
ß273.576
Alles was ich hier guten Gewissens als angehender Fachmann anbieten kann, wäre den ganz offenkundig völlig verhunzten Stingray kostengünstig zu entsor… äääh zum Zwecke der eingehenden und sorgfältigen Untersuchung unbefristet einzulagern :bier:
 
Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.710
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.925
Gerade habe ich von einem Arbeitskollegen eine WhatsApp mit Zitaten von Politikern bekommen. Eine Ansammlung von Fake-Zitaten natürlich, um was ganz anderes zu erreichen und Stimmung zu machen.

Gerade eben beschleicht mich das Gefühl, als wenn das hier im kleinen Rahmen genauso läuft, wenn man was schreibt, was dem Bassic-Hochadel nicht gefällt.
Wenn jetzt noch jemand behauptet, ich hätte geschrieben das sich der Hals während der Probe deshalb verstimmt, weil das Holz sich ausdehnt, dann schreib ich bald garnichts mehr.
Behaupten, ich schreibe Blödsinn und wenn anschließend rauskommt, das das so blöde garnicht ist und es unter Umständen zu Fehlern führen "kann(!)", dann ist das alles ja so gering, das es praktisch nichts macht und man am besten einfach alles ignoriert und Fehler lieber in so ganz klar reelen Dingen sucht wie heißgespielten Saiten.... Dazu noch dem Revoluzzer ein paar Worte verdrehen, dann steigt die Stimmung.

Kinders, so macht das keinen Spaß mehr. Ich bin jetzt raus...

Ich habe deine Beiträge zu dem Thema sehr gerne gelesen. Auch wenn ich nur die Hälfte der technischen Details so gut verstehe wie ich gerne würde. Es ist immer schade, wenn Diskussionen über interessante Themen so enden müssen.
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.662
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.903
Aber sie wollen doch Fasereinzelbetrachtungen haben!!!
Möglich , daß das lustitsch gemeint war....und im Zusammenhang mit Borat vielleicht noch lustiger....aber....das ist genau der springende Punkt.
Einmal zu Ende denken...nur ein einziges Mal.
Die Sache ist doch das wie Borat bereits beschrieb...0,1 % issn Schätzwert....der genau wert hangt von sehr vielen Variablen ab......und die werden jetzt einfach in doppelter Ausführung aufeinandergeleimt.
So eine unterschiedliche Ausdehnung führt zu einer Krümmung, und die Saite, die die Krümmung ja nicht mit macht wird im Verhältnis kürzer oder länger, bzw. Weil sie das nicht kann ändert sie ihre Spannung und damit die Stimmung.
Da der Borat sehr versiert mit den Zahlen ist, erstellt er jetzt dazu bitte Mal ne Gleichung und leitet diese dann richtig ab und konfrontiert uns anschließend mit den passenden zahlen sowohl in logarhytmischer absoluter Angabe( Hz.) In Bezug zur Standardstimmung und in linearer Angabe (ct.) .
Vor der Doktorarbeit erst Mal Abitur machen!
 

rootbert
rootbert
Schändliche Dirne des Konsums
Beiträge
6.015
Ort
Hannover
Bassix
ß273.576
Auch bei Linde! Da wäre dann auch noch der erhöhte Fettgehalt des Holzes (kein Witz!) mit in die Gesamtbetrachtung aufzunehmen.

Aber da es sich ja hier nicht um einen Bongo handelt, würde ich das dann doch eher vernachlässigen.

Oder wir einigen uns einfach darauf, dass @EADG, @allerbässt und Kollegen vermutlich Recht haben wenn sie sagen, dass eine materialbedingte Längenänderung des Halses dermaßen marginal ist, dass das Thema als abgehakt betrachtet werden kann.

:hat:
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.662
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß163.903
Auch bei Linde! Da wäre dann auch noch der erhöhte Fettgehalt des Holzes (kein Witz!) mit in die Gesamtbetrachtung aufzunehmen.

Aber da es sich ja hier nicht um einen Bongo handelt, würde ich das dann doch eher vernachlässigen.

Oder wir einigen uns einfach darauf, dass @EADG, @allerbässt und Kollegen vermutlich Recht haben wenn sie sagen, dass eine materialbedingte Längenänderung des Halses dermaßen marginal ist, dass das Thema als abgehakt betrachtet werden kann.

:hat:
Eben nicht, die Längenänderung ist zwar verschwindend gering, die Änderung der Krümmung allerdings nicht.....
 
 

Oben Unten