MXR M288 deluxe Octaver


Mudskipper
Mudskipper
.
Moin,

es juckt mir tatsächlich in den Fingern mir doch noch mal ein neues Effektgerät zuzulegen - und da lacht mich der MXR an[:-)].
Klingt auf den üblichen YT-links ordentlich und das feature mit dem Mittenboost mit veränderbarer Center-Frequenz finde ich sehr reizvoll.

Den Boss OC-2 kenn ich - is okay, den EBS Klassiker auch, finde ich auch nice, aber ein bisschen "mumpfig"

Den Exar Octavium hatte ich bisher noch nicht in den Fingern, finde ich aber nach gefundenen Soundfiles erst mal nicht wirklich überzeugend(ja, ich weiß wie relativ diese files sind)

Mir geht es nicht mal um "how low can you go" sondern um einen (relativ)knackigen Ton wenn ich in den höheren Lagen rumfuchtel.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem MXR?






 
Masl
Masl
Well-Known Member
Bassix
ß34.589
Zitat:Original erstellt von: Mudskipper

Moin,

es juckt mir tatsächlich in den Fingern mir doch noch mal ein neues Effektgerät zuzulegen - und da lacht mich der MXR an[:-)].
Klingt auf den üblichen YT-links ordentlich und das feature mit dem Mittenboost mit veränderbarer Center-Frequenz finde ich sehr reizvoll.

Den Boss OC-2 kenn ich - is okay, den EBS Klassiker auch, finde ich auch nice, aber ein bisschen "mumpfig"

Den Exar Octavium hatte ich bisher noch nicht in den Fingern, finde ich aber nach gefundenen Soundfiles erst mal nicht wirklich überzeugend(ja, ich weiß wie relativ diese files sind)

Mir geht es nicht mal um "how low can you go" sondern um einen (relativ)knackigen Ton wenn ich in den höheren Lagen rumfuchtel.

Wie sind eure Erfahrungen mit dem MXR?

Hast du [url="http://www.youtube.com/watch?v=nHauQR3Pi3U"]das Video von Ed Friedland[/url] zu dem Teil schon gesehen? Sehr hilfreich, wie ich finde.

Mit einer Praxismeinung kann ich leider nicht dienen, aber wenn ich mir nur ein Endorsement aussuchen dürfte: MXR würde das Rennen machen...
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
www.groovedruids.ch
Bassix
ß37.386
Der MXR ist wohl schon eines der besseren Geräte. Was ich als Alternative vorschlagen könnte ist das M5 von Line 6. Da hats auch einen Octaver drauf, der den EBS mehr oder weniger in den Schatten stellt. Wirklich erstaunlich. Dann hättest du gleich noch andere Effekte auf Abruf (wenns mal nen Chorus oder Reverb braucht).
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

Der MXR ist wohl schon eines der besseren Geräte. Was ich als Alternative vorschlagen könnte ist das M5 von Line 6. Da hats auch einen Octaver drauf, der den EBS mehr oder weniger in den Schatten stellt. Wirklich erstaunlich. Dann hättest du gleich noch andere Effekte auf Abruf (wenns mal nen Chorus oder Reverb braucht).

Das hatte ich sogar erst vor Kurzem in den Händen, aber ist mir zu "schnickschnackig".
Ich bin ja eigentlich aus dem Efekt-Reigen ziemlich raus, dennoch lässt mich der Reiz nicht los noch mal drei-vier Kistchen vor den Füßen zu haben. Kann auch daran liegen, das ich aktuell mit Bässen und Amp/Box einfach zu zufrieden bin[:D].
 
sampson
sampson
New Member
Bassix
ß328
Ich hab den MXR Octaver. Meiner Meinung nach der beste auf dem Markt. Die beiden Octaven klingen sehr unterschiedlich und dank dem Blendregler lässt sich hier echt jede Soundvorstellung umsetzen. Das beste an dem Teil: Es klingt kein bisschen synthetisch. Ich habe die Octave teilweise nur leicht reingedreht um den Sound etwas anzufetten, manchmal vergesse ich das Teil überhaupt eingeschaltet ist und merks erst wenns wieder aus ist und der Sound plötzlich so dünn klingt. Selbst Palladino like sounds lassen sich einwandfrei umsetzen. Wenn jemand nen Octaver sucht kann ichs mit bestem gewissen empfehlen. Vergleichen konnte ich das Teil mit dem Boss Octaver und dem Octabass von EBS. Beide verlieren gnadenlos.
 
Bass@SetAlight
Bass@SetAlight
Active Member
Bassix
ß9.038
Das MXR wirds so in zwei Wochen bei mit auch auf aufs Board schaffen ;-)
Richtig cooles Teil.

En Carbon Copy brauch ich auch noch dringend... GAS ^^
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Moin,

das klingt alles schon mal gut[:-)].
Ich denke ich werde mir das Teil zum Geburtstag gönnen, Review folgt dann latürnich[;-)].
 
Bassmart
Bassmart
Well-Known Member
Bassix
ß21.803
Ich hab mir letztens den dazugehörigen Envelope-Filter gekauft - übrigens auch sehr gut - und hab dann auch beide ausprobiert. z.b. auch gegen den Aguilar Octaver -> der MXR ist ne ganze Hausnummer besser!
Richtig cool auch MXR Octaver + Envelope-Filter zusammen[:D][:D][:D]
Richtig beeindruckt war ich bei allen MXR Effekten von der Verarbeitung!
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Zitat:Original erstellt von: blackybasser
Richtig beeindruckt war ich bei allen MXR Effekten von der Verarbeitung!

Jau, die Verarbeitung ist wirklich klasse, hatte eine Zeit lang einen Phase 90 im Einsatz - unzerstörbar und absolut hochwertig gearbeitet.
 
drone
drone
Well-Known Member
Bassix
ß90.974
ich habe seit jahren den vorgänger m88 und bin, was sound und verarbeitung angeht sehr zufrieden.
wäre vielleicht ne gebrauchte alternative zum recht teuren m288.
 

sampson
sampson
New Member
Bassix
ß328
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

Das MXR wirds so in zwei Wochen bei mit auch auf aufs Board schaffen ;-)
Richtig cooles Teil.

En Carbon Copy brauch ich auch noch dringend... GAS ^^

Das Carbon Copy werd ich wieder verkaufen. Das Teil ist spitze, aber für meine Zwecke brauch ich ein digitales delay. Falls du interesse am Carbon Copy hast....
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Moin,

sodele, das Kistchen ist da[:-)].

Da das Ding auf Youtube ausführlichst vorgestellt wird, spare ich hier mir die ganzen Einzelheiten und berichte über den Sound bzw. meinen Eindruck.
Vorweg: Das Ding ist wirklich toll! Sehr gutes Tracking und geht richtig in den Keller ohne abzusterben. Ob mans braucht ist eine andere Frage, aber es geht[:D].
Schöner, analoger Sound und durch die zwei verschiedenen Suboktaven-Charaktere + dem trimmbaren Midboost sehr flexibel.

Growl klingt tatsächlich sehr nach OC-2 und Girth nach EBS. Das Growl-Signal ist dreckiger und dünner als das fette, tiefe Girth-Signal.
Man kann beide Signale klasse mischen, was ich besonders gut finde, da ich jetzt einen geilen Mixsound beider Charaktere fahren kann, ohne das sie sich ins Gehege kommen sondern sich ergänzen.

Der Knaller oben drauf ist der Midboost. Werksseitig auf +10db und 400Hz eingestellt gibt er guten Schub - interessant für die Steg-PU Fraktion.
Ich habe mir den Regler auf 850Hz gestellt und dann bringt er genau das, was ich beim EBS vermisst habe= Er klärt den Sound merklich auf und gibt ihm eine knackige Note ,ohne das ich am Amp rumschrauben muss, wie die berühmte und viel bemühte weggezogene Wolldecke.

Alle Regler auf 12Uhr, Mid+ bei 850Hz rein - das ist bisher beim kurzen Test meine Lieblingseinstellung(mal Eine, die man sich merken kann)

Plus:

Flexibilität
Qualität (z.B. satt laufende Regler)
Tracking
Klang bzw. im Bypass keine Klangveränderung des Signals

Minus

Bei dem schon stolzen Preis hätte ein separates Batteriefach drin sein müssen, die geringe Stromaufnahme spricht aber für ein langes Batterieleben bzw. wenn ich mir ein kleines Board mache,kommt da eh eine externe Versorgung dran. Trotzdem ein imo nennenswerter Minus-Punkt.
400-850Hz Umschalter im Gehäuse - den noch schnell erreichbar parat zu haben wäre prima.

Der MXR bleibt - und ich wollte doch gar nicht mehr wieder mit dem Effekt-Kram anfangen[ooo][:D]...
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Gast5650
Guest
Zitat:Original erstellt von: blackybasser

Ich hab mir letztens den dazugehörigen Envelope-Filter gekauft - übrigens auch sehr gut

Kann ich absolut bestätigen. Beide zusammen und einen guten Kompressor davor, das schiebt gewaltig und macht einfach nur Spass.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Zitat:Original erstellt von: Bass@SetAlight

@Mudskipper: Hast du vll Soundsamples für den entsprechenden Thread?

Moin,

Da muss ich leider auf die bekannten YT Links verweisen. Ich kann gerne die Kamera schnappen und was aufnehmen, allerdings würde das nicht adäquat durch das popelige, interne Mikro aufgenommen werden.
Als nächste Anschaffung ist es geplant, den Rechner so auszurüsten, das ich gescheit aufnehmen kann, dann kann ich da gerne "nachliefern".
 
 

Oben Unten