Mywatt 200 Vor-und Endstufe auftrennen?

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.332
zuhause spiel ich den bass über einen gp-lightstone in meine aktivmonitore. mag den sound sehr. würde das ab und an auch gerne im ü-raum haben. nun die überlegung: kann ich beim mywatt die vor-und endstufe auftrennen (lassen)? so das ich den gp als vorstufe nutzen kann und beim mywatt nur die endstufe? ich bräuchte das gar nicht groß schaltbar. würde nicht hin und her schalten wollen. pro probe ein sound reicht. jemand eine idee was sowas ungefähr kosten würde?
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.588
Hat der Mywatt keinen FX Weg oder Poweramp-In? Frag doch beim Max Weber direkt an ... der antwortet recht flott (und macht leider keinen 19" Poweramp ... sonst wär ich auch schon Kunde bei ihm ;-))
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.332
fx oder poweramp-in ist leider nicht. ich bin sicher das max weber das machen würde, will nur nicht den amp quer durchs land schicken müssen wenn es auch ein ampdoctor hier vor ort (hamburg) leicht bewerkstelligen kann. porto hin und zurück wären ja schon grob 50-60 euro...
 

heinpete

Well-Known Member
Bassix
ß17.791
...gibt es nicht eine "neutrale" Klangeinstellung beim Mywatt (treble 12Uhr, mid 7Uhr, bass 12Uhr, presence 12Uhr)? Wenn man dann die Vorstufe nur leicht öffnet und die Endstufe voll aufdreht, dann wärs das doch, oder?
 

beate

Bassteltante
Auch bei den alten Hiwatts gab es keine FX-Outs. Der Slave-Out wurde über einen Spannungsteiler parallel zu den Lautsprecheranschlüssen realisiert. Die Slave-Versionen waren dann mit einem Vorverstärker ohne Klangregelung bestückt - alles ab Master-Volumen.

In den Hi-/ Mywatts gibt es zwar ein freies Triodensystem, mit dem man recht einfach einen Katodenfolger aufbauen könnte, um vor dem Master-Volumen einen entkoppelten Ausgang zu realisieren.

Allerdings gibt es da die Schwierigkeit, dass der Präsenz-Regler in eine Gegenkopplung von der Phasenumkehrstufe eingebaut ist, also *hinter* dem potentiellen Auskoppelpunkt. (Das dürfte wohl auch der Grund dafür sein, dass die Geräte keine FX-Einschleifung haben; der Vorverstärker ist einfach nicht sinnvoll irgendwo auftrennbar)

Rein elektrisch kann man natürlich trotzdem vor dem Master-Volumen auftrennen. Im Zweifelsfall muss man dann aber noch eine sinnvolle Stellung für den Präsenzregler finden, der ja noch im Signalweg ist. Handwerklich sollte das sogar recht einfach zu bewerkstelligen sein.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.396
der presence ist doch angeblich (vorsicht hörensagen) nur ein aufheller für die endstufe und auf linksanschlag neutral.
ich glaube auch, es wäre am einfachsten, den amp möglichst neutral einzustellen und dann per vorstufe was einzufüttern.
aber warum? der amp ist doch toll so wie er ist.
 

DanielKahPutt

Doo)))MKopp!
Bassix
ß28.502
Der MyWatt ist doch Extrem Clean, einfach auf Neutral und dann die Vorstufe dran. Habe ich auch schon eine Zeit lang gemacht (für Verzerrten Sound), bin aber mittlerweile dazu übergegangen einzuschleifen.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Ich möchte auch direkt in den Poweramp rein und die Vorstufe umgehen!
Dann könnte ich mir Den Bugera sparen, der hat nähmlich einen Poweramp In.
Ich würde dann mit meiner Ampeg Vorstufe in den Mywatt Poweramp In gehen und alles ist gut. 200 Watt Ampeg Röhrensound.
Dann brauch ich noch eine Fender Vorstufe und dann bin ich bedient.
Mywatt, Ampeg, Fender dann hab ich alles was ich zum testen so haben will.
 

beate

Bassteltante
Wobei man Hiwatt/Fender ja wohl sogar umschaltbar realisieren könnte, wenn auch mit etwas Aufwand. (Im einfachsten Fall kann man dem Hiwatt-Tonestack eine fenderähnliche Charakteristik verpassen - dazu gibts irgendwo eine Anleitung im Netz)
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß34.765
Das war auch so ein Grund den Bugera zu kaufen. Jetzt kann ich auch mal testen was die Hughes & Kettner Fortress Röhrenvorstufe so drauf hat an einem Röhrenamp oder auch mal ob ein Sansamp wirklich wie Fender klingen kann.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.332
so, die geschichte mit umbauen hab ich mir aus dem kopf geschlagen...da ich das nicht zum umschalten brauche, sondern nur entweder/oder werd ich den gp einfach davor setzen und eine "neutrale" einstellung suchen. der mywatt ist toll. in der band reicht mir der auch vollkommen aus. aber zum rumspielen für mein persönliches vergnügen ist das wohl auch die günstigste lösung.

edith sacht noch das ich "DANKE" für die antworten vergessen hab...
 
 

Oben Unten