Newton's Home

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
So, nun ist ist es soweit. Ich habe mich entschieden, dass auch die kleineren Manufakturen schöner Instrumente ein Zuhause bekommen sollten. Daher stelle ich an dieser Stelle meine " Königin " vor.

Die kleine, aber feine Manufaktur heisst "Newton Guitars" mit Sitz im Norden von Hamburg. Ich habe mir 2012 einen absoluten Custom - Bass bauen lassen, da ich sehr gerne 5 - Saiter spiele und ( ich wollte mir eigentlich einen "Alembic" leisten ) feststellen durfte, dass es viel sinnvoller sein kann, sein persönliches und maßgeschneidertes Instrument in den Händen halten zu können - Alles ist möglich.

Eben diesen Bass möchte ich mal vorstellen: Es ist der Newton "Prometheus I", vom Instrumentenbauer ( er ist gebürtiger Engländer ) liebevoll "The Queen" genannt ( dieses Modell gibt es logischerweise genau 1 x Mal auf der gesamten, schönen Basswelt ).

"Ohne Bild kein Bass":

1. Entwurf 1:

IMG_8148-2.jpg

2. Endgültiger Entwurf:

IMG_8184-2.jpg

3. Am Anfang:

IMG_8191-2.jpg

4. Am Ende ist es ist dann doch vollbracht:

AP Bass 01-2.jpg


AP Bass 07-2.jpg

AP Bass 16-2.jpg

Zum Instrument:

- Holzauswahl: Für den Hals Bubinga mit Ahorn gesperrt. Die Seitenteile als "Sandwich" mit Bubinga-Außenseiten und Mississippi-Sumpfesche in der Mitte ( Bubinga ist schwer, daher Sumpfesche in der Mitte ), Griffbrett aus Ebenholz ( ich wollte Sustain ohne Ende )

- Mechaniken: Wirbelbrett: Schaller, Bridge: ABM

- Bünde: H-Saite 35'', G-Saite 34'', daher ein "leichtes" Fanned-Freting

- Tonabnehmer: Häussel - Custom

- Elektronik: Noll 4-Band, aktiv ( passiv mit Höhenblende umschaltbar )

Spielfreude: So einen tollen Bass ( und den habe ich mir redlich verdient ) habe ich noch nie gespielt. Ich habe das fertige Instrument angefasst, angespielt und war sofort begeistert und zuhause.
Das "leichte" "Fanned-Fret"-Konzept funktioniert tatsächlich bei 5-Saitern, da ich bei anderen Instrumenten immer das Gefühl hatte, dass die H-Saite nicht "stramm" genug war. Soundeinstellungsmöglichkeiten: traumhaft. Spielgefühl: traumhaft. Sound: natürlich traumhaft.:stolz::stolz::stolz:

Insgesamt: Ich würde, wenn ich nocheinmal richtig Geld ausgeben will, keinen Bass mehr kaufen, an dessen Entwicklung als Instrument ich nicht mitwirken darf. Diese Erfahrung kann mir keiner nehmen - im Übrigen lernt man dabei auch noch einiges.

Und nun seid ihr dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten