Nur begleiten

wuffi

New Member
Bassix
ß262
ich habe da mal eine frage: begleitet der bass eigentlich immer aus bei einem eigenen solo? ich meine nur, als ich das letzte mal mit meinem cousin zusammgespielt habe, da haben wir uns mal kurz in die haare bekommen wegen begleiten und nun würde ich gerne mal von euch dazu was hören [;-)]

mfg
wolfgang


 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Der Bass begleitet nicht immer, aber ist wohl das Instrument was am häufigsten und durchgehendsten begleitet. Aber es gibt durchaus Passagen, in denen nur die Gitarre spielt! Probiert es doch einfach aus. Wenn es gut klingt, ist es auch gut.
:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

afri

New Member
Bassix
ß246
also ich finde es immer nich schlecht, wenn unser gitarrist ein solo spielt und ich dieses rhytmisch und melodisch mit meinem bass unterlege... das kling einfach voller im sound... aber trotzdem denke ich, sollte man sich da nicht so festlegen... einfach probiern, was besser klingt...
also theotitisch betrachtet bedeutet das wort "SOLO" ja aber immer noch, dass nur einer alleine spielt (bzw. singt... je nach dem was gemeint ist)...

MfG
afri.alex
 

ben

New Member
Bassix
ß200
servus.
ja - ich begleite, wenn die gitarre n solo oder sowas spielt, indem ich (meistens) die grundtöne anspiele...und dann och selber n bissl improvisiere!

keep groovin'
ben
 

Erbse

New Member
Bassix
ß240
Ich begleite auch bei Solis, grade dort ist es aber wichtig sosparsam wie möglich zu spielen, da das Solo ja im Vordergrund stehn soll, meist kann ich mich aber auch kaum beherrschen..., also einfache Linien dabei spielen.

Hendrik
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
in einer sehr gut eingespielten band ist die begleitung zum solo (z.b gitarren-solo) beinahe genauso wichtig, wie das solo selbst. wenn unser gitarrist ein längeres solo spielt, dann hat er meistens einen aufbau, z.b. fängt er slow und nicht ganz so verzerrt an, spielt ein paar licks und beginnt dann nach und nach zu steigern; er spielt schneller mit mehr verzerrung und vielleicht auch in höheren lagen. genau diesen spannungsbogen muss eine gute rhythm-section erkennen und unterstützen, eben begleiten im wahrsten sinne des wortes. wenn unser gitarrist in wahnsinnstempo in höchsten lagen mit vollem zerrsound das geilste solo der welt spielt und wir würden ihm nicht folgen, wäre alles einfach nur für'n arsch und die ganze power die er reinlegt verpufft. also begleiten beim solo heißt: genau zuhören was der gitarrero spielt und versuchen ihm auf seinem weg zu folgen. ich versuche auch immer ein paar akzente mitzuspielen und steigere z.b. von achtelnoten auf sechzehntel, aber es hängt halt immer vom solist ab. bildlich dargestellt ist die rhythm-section der spot von dem das solo angestrahlt wird, damit es seine wirkung nicht verfehlt. wenn man sich gut kennt läuft das im prinzip darauf hinaus, das alle solieren, ohne das es zu chaos führt. aber das ist eine sache von erfahrung und man lernt sowas am besten bei jam-sessions im proberaum.
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
habe gerade die frage nochmal durchgelesen und feststellen müssen, daß ich das Wort "eigen" vor Solo irgendwie übersehen habe.

Beim eigenen Solo kann man natürlich schlecht noch gleichzeitig begleiten. Es gibt die Möglichkeit sich an die vorhandene Songstruktur zu halten und die entsprechenden Akkordwechsel im Solo mitzuspielen. Ich persönlich fühle mich dann aber oft etwas eingeschränkt und bevorzuge daher ein Bass-Solo nur mit dem Schlagzeug zusammen zu spielen, ich verlasse dann auch oft die Form des Songs. Im Jazz wird jedoch häufig über die entsprechenden Chordchanges improvisiert, die anderen Instrumente pausieren dann meistens oder spielen irgendwelche rhythmischen Kicks. Aber gleichzeitig Begleitung und Solo auf'm Bass ist sehr sehr sehr selten, da dann fast kein Raum zum improvisieren bleibt und die Grundtonbezogenheit der Basslines auch nicht zu wirklich aufregenden Soli führt.
 

chuckrainy

Member
Bassix
ß2.598
@tieftöner, ich stimme mir manchmal eine saite auf die tonart in der ich das solo spiele, z.b. die h saite auf c, kann man dann easy mit dem daumen nen einfachen groove spielen und mit den restlichen fingern die solostimme. oder für den anfang die c saite nur einmal anschlagen und schwigen lassen und darüber spielen.
die jungs die fingerpicking auf der gitarre spielen haben das geil drauf, aber eben auf der gitarre
 

nerd

New Member
Bassix
ß200
ich würde bass weniger als begleitinstrument bezeichnen, eher als ein rythmusinstrument.

als bindeglied zwischen den drums und den harmonien der anderen instrumente. es kommt ja durchaus vor dass ein schlagzeug ein solo spielt. genauso wirst du manchmal auch bass solos finden.

ein bass muss grooven, der gitarre kann das meist egal sein.

resumé: bass ist weder ein reines rythmusinstrument, noch gehört es ausschließlich der harmoniegruppe an. wie so oft ist das hier definitionsfrage.
 

basa333

New Member
Bassix
ß240
hi, das eine schliesst sich doch durch das andere aus - entweder du begleitest, oder du spielst solo, und dann begleitest du natürlich nicht, sondern die anderen begleiten dich - so einfach ist es und es gilt für alle instrumente
 
Oben Unten