Original-Potis nachträglich mit Rasterung aufrüsten - geht das?

KOEPPE

Active Member
Bassix
ß3.462
Hallo Gemeinde!
Gibt es irgendwelche Bausätze/Teile um Potis mit einer Rasterung nachzurüsten?
Oder muss ich gerasterte Potis kaufen und die originalen ersetzen?
Leidet da der Klang darunter oder ist Widerstand gleich Widerstand wenn er den gleichen Wert hat?
Will meinen Stingray 4 mit einer Potirasterung nachrüsten.
Danke im Voraus für sachdienliche Hinweise :hat:
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß90.545
mir ist nichts bekannt. du brauchst ja eine mechanische komponente, da könnte ich mir was gebasteltes auch vorstellen, wenn man das technische verständnis und ein wenig feinmechanisches fingerspitzengefühl hat. ein wenig federstahl und die sache läuft.

beim neukauf ist auch alles egal. es gibt einen nennwert und ne kennlinie, das sind die relevanten werte für deine bestellung. die rasterung wird wahrscheinlich rein mechanisch erledigt.

rasterung beraubt dich aber der zwischentöne. ich komm mit vvt-schaltungen nicht klar, pickupmischung ist schon so ein fingerspitzengeschäft... aber mein einziger bass mit so einer schaltung ist der thunderbird - und der hat die schicken knöpfe mit der 1-10 scala. da kann man sich mit blickwinkeln oder so ne ganz gute optische rasterung angewöhnen um mal eben schnell ein preset anzusteuern. die gibson-knöpfe oder auch die dome-speed sehen auf dem ray halt etwas ungewohnt aus.
 

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß33.062
Oder muss ich gerasterte Potis kaufen und die originalen ersetzen?
Ja. Von Nachrüstsätzen habe ich noch nie was gesehen oder gehört.
Beim Musicman besteht zusätzlich die Schwierigkeit, dass das Höhenpoti negativ logarhitmisch ist, das ist als Standardpoti schon schwer zu bekommen. (Zumindest, wenn das Schaltungsdesign heute noch das gleiche ist wie in den 80er und 90er Jahren.)
 

KOEPPE

Active Member
Bassix
ß3.462
Ja. Von Nachrüstsätzen habe ich noch nie was gesehen oder gehört.
Beim Musicman besteht zusätzlich die Schwierigkeit, dass das Höhenpoti negativ logarhitmisch ist, das ist als Standardpoti schon schwer zu bekommen. (Zumindest, wenn das Schaltungsdesign heute noch das gleiche ist wie in den 80er und 90er Jahren.)
Öha, des wird komplizierter als ich dachte :rolleyes:
 

whitewater

Well-Known Member
Bassix
ß8.993
Gerasterte Potis? Hab ich überhaupt noch nicht gesehen, zumindest nicht in einem Instrument. höchstens eine Mittenrasterung beim Balance/Blend. Was ich kenne sind Drehschalter auf ein Widerstandsnetzwerk. Das ist aber aufwändig und teuer, z. b. in den BFE oder Neumann Kassetten.
 

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß33.062
Öha, des wird komplizierter als ich dachte :rolleyes:
Ja, hab grad nochmal recherchiert: Rasterpotis waren in den 90ern mal recht angesagt im HiFi-Bereich, da gab es Lautstärkepotis mit 41 Raststufen und Tonpotis mit 11 Rastungen. Das scheint mittlerweile ziemlich ausgestorben zu sein, bei Conrad/RS/Mouser gibt es gerade mal Potis mit einer Mittenrastung.
 

KOEPPE

Active Member
Bassix
ß3.462
11 Rastungen wären genau richtig.
Danke fürs gucken :heartbeat:
Muss ich direkt mal gucken was im Ray drin ist..... nächste Woche :whistle:
 
Oben