PassivTonabnehmerfür5Saiter

Gabriel

New Member
Bassix
ß240
Ja, Hallo ersmal,[:D]
ich spiele schon längerem mit dem Gedanken mir einen Bass zu bauen,
das meißte Werkzeug hab ich bereits, geeignete Quellen für Holz hab ich in der näheren Umgebung aufgetan, Bridge und Mechaniken wollt ich aus´m Katalog bestellen...weiß aber noch nicht genau welche.
[?]Meine Frage:
Welche Tonabnehmer würdet ihr mir für einen passiven 5Saiter-Fretless empfehlen, und warum gerade diese?[...]
Schon mal Danke für eure Antworten
 

HerrSchwarz5

Member
Bassix
ß252
Hi Gabriel,

schau dich mal in den verschiedenen "Welcher Pickup" Threads um. Da wird schon viel gesagt.

Ich empfehle immer LeFay, da ich die selber hab und damit zufrieden bin. Mit anderen Anbietern verglichen hab ich allerdings nicht - fand das auch nie notwendig.

Gruß,
UW
 

Schnetty

New Member
Bassix
ß210
Hi,

ich kann Herrn Schwarz nur beipflichten. Ich hab in meinem 4Saiter ein JJ-Set von EMG drin. Klingt super, ist allerdings aktiv. Dann hab ich mir einen Status Kingbass nachgebaut und dort 2 passive Rough Crystal Singlecoil-Soapbars eingebaut. Ganz klassisch mit Jazzbass-Schaltung (2x Vol, 1x Tonblende) Ich bin schier von den Socken. Die H-Saite drückt wie Sau und ist immer gut differenziert ortbar.

Irgendwann kommt da noch eine NollTMC2 oder 3 Elektronik rein und dann ist gut.

Wenn du aber passiv bleiben willst, dann zieh dir mal die Rough Crystal stagged Humbucker Soapbars rein. Der Rainer (Chef von Lefay) hat dafür einen super Mehr-Ebenen-Schalter im Programm, mit dem du dann verschiedene Verschaltungen machen kannst (seriell, parallel, vorne, hinten, beide usw.)

Ich werde in meinem nächsten Bass wieder Rough Chrystals einbauen. Die klingen einfach nur geil. (Bei Gelegenheit lad ich in mein Profil mal ein Demofile von meiner Kingbass-Kopie hoch)

Greets
Schnetty
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

es gibt da "trotzdem" noch ein paar -auch in den anderen Threads erwähnte- Alternativen... z.B. die PU's von Christoph Dolf, die er auch in den Bassculture-Bässen verbaut bzw. an die Wünsche des Käufers anpasst... oder die auch in die Hotwire-Bässe von Magnus Krempel eingebaut werden... der in meinem Fretless ist einfach nur genial!
vielleicht hilft Dir die Beschreibung auf Justchords weiter?!?!?
http://www.justchords.com/equipdb/basses/bassculture_orca5.html
(das Bild ist allerdings falsch...[8D]
ausserdem sind oft PU's von Harry Häussel am Start.. die sind auch für Fretless angeblich "gut verwendbar" und Herr Häussel scheint eähnlich wie Christoph Dolf auch auf Soundvorstellungen seiner User bei der Herstellung einzugehen
hi letthegroovelive,
du schwärmst immer so von den sachen, die christoph dolf macht. das macht mich neugierig. hab festgestellt, dass der nur so 50-60km von mir weg wohnt. denke, dass ich in der nächsten zeit mal dahin fahre.
dane erstmal für den tip. wo finde ich den herrn häusel?
 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
[/quote]
ich bin da sicher "etwas befangen".. wenn ich mir so meinen Fretless anschaue... aber frag z.B. auch mal Andre van Ham hier im Forum... der hat oder lässt sich grad seinen 2. Bass von Christoph bauen... und im Vergleich stellt sich mir immer mehr die Frage nach der Rechtfertigung für einige Preise z.B. von Instrumenten aus Amiland....
Mr. Häussel wohnt weiter im Süden.. in "Burladingen" oder so[8D]
http://www.haeussel.com/
[/quote]

1.danke für den link.
2.ist doch klasse wenn du "deine" instrumente gefunden hast.[^]
aber dann sag nicht so was wie "etwas befangen". lass alle wissen (wie mich auch)dass der herr dolf einfach erstklassige instrumente baut.[:0]
ich bin auf jeden fall neugierig geworden. mein letzter kauf eines basses war 1986!!!. seitdem lebe und arbeite ich immer in und mit der gleichen familie.[:I] würde vielleicht mal zeit die bassfamilie zu vergrössern.
3. die bässe aus amiland haben hier in deutschland einen status erreicht, der für mich bei den preisen auch nicht verständlich ist.[:(!] aber anscheinend gibt es ja geug bassisten, die sich solche instrumente "unbesehen und ungespielt" kaufen.

 

FaceOfTheBass

Active Member
Bassix
ß832
Zitat:Original erstellt von: letthegroovelive

mach ich doch[;-)]
und davon mal ab.... das mit dem "unbesehen und ungespielt"kaufen wundert mich auch ....immer mehr... obwohl es sicher auch coole Bässe aus Amiland gibt...."sogar" Fenders[8D][;-)]
und sicher wirds auch Leute geben, die mit den Bässen von Christoph Dolf oder Christof Kost nix anfangen können.... obwohl sie einfach hochwertig gebaut sind.....aber das ist ja (gottseidank auch) Geschmackssache.... die Leute, die Christoph mal besucht haben, haben jedenfalls keinen schlechten Eindruck von seiner Kompetenz...[:-)]
werde dir meine erfahrungen bzgl christoph dolf mitteilen, wenn ich´s dann mal schaffe vorbeizufahren.[8D][:0] nochmals danke
 

Oben Unten