Perspektive für Berufsmusiker nach Corona: Auftrittsverbote für Amateure?

Auftrittsverbote für Amateure zur Rettung der Berufmukker?

  • Guter Ansatz

    Stimmen: 0 0,0%
  • Schnappsidee

    Stimmen: 122 96,8%
  • Würde ich als Amateur unterstützen

    Stimmen: 2 1,6%
  • Ohne mich! Konkurenz belebt das Geschäft

    Stimmen: 10 7,9%

  • Umfrageteilnehmer
    126
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß30.735
Ach so, nochmal zum Nebenerwerb: Die Künstlersozialkasse will sich gerade der Künstler entledigen, die sich einen anderen Job zum Überleben gesucht haben.
Das stimmt so nicht. Die KSK läßt wegen COVID zur Zeit einiges (an Nebenverdienst) durchgehen.
Diejenigen haben dann allerdings das Problem, daß sie nicht mehr „Starhilfen für Künstler“ und ähnliches beantragen können.
H
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß30.735
Wenn man das mit der KSK kommuniziert findet sich eine Lösung. Es geht ja meist nur um eine „Übergangsveranstaltung“.
Natürlich hat das mit der geplanten Länge zu tun- irgendwann wird sonst die Musik monetär zur „Liebhaberei“ (so nennt sich das dann bei der KSK). Aber wie immer ist Kommunikation das Zauberwort.
H
 
beate

beate

Bassteltante
irgendwann wird sonst die Musik monetär zur „Liebhaberei“ (so nennt sich das dann bei der KSK).
Nicht nur dort, sondern vor allem bei den Finanzbehörden. Und da betrifft das dann alle Einzelunternhmen, deren Saldo pandemiebedingt ins Minus geht. Die können dann nämlich ihre Kosten nicht mehr steuerlich geltend machen und könnten deshalb grundsätzlich auch bei eventuellen Corona-Hilfen aus dem Raster fallen. Da werden ja nur Unternehmen berücksichtigt, die hauptberuflich mit Gewinnerzielungsabsicht tätig sind. Und wenn man das naheliegende macht, sich einen Zusatzjob zu suchen, ist man zumindest nicht mehr hauptberuflich selbstständig.
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß30.735
Die können dann nämlich ihre Kosten nicht mehr steuerlich geltend machen und könnten deshalb grundsätzlich auch bei eventuellen Corona-Hilfen aus dem Raster fallen.
Sehr richtig, und das hatte ich auch schon geschrieben (bzgl. Corona-Hilfen):
(„Diejenigen haben dann allerdings das Problem, daß sie nicht mehr „Starhilfen für Künstler“ und ähnliches beantragen können.“) Post#381
H
 
beate

beate

Bassteltante
Ich wollte ja nur darauf hinweisen, dass das alle betrifft, also auch mich als unmittelbar Betroffene - ich hab grad mal wieder Berufsverbot.
 
 

Oben Unten