Precision oder Jazz Bass?

Precision oder Jazz Bass?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    256

garotti

well down member
Bassix
ß21.633
Da ein Bass mit 2 Tonabnehmern universeller ist, nehme ich den Preci gar nicht mehr mit zum Gig. Letztens habe ich den kompletten Gig mit Preci, bestückt mit Flats gespielt.
Die primäre Resonanz aus dem Publikum war: äh, hab ich gar nicht gemerkt.....
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß90.174
Da ein Bass mit 2 Tonabnehmern universeller ist, nehme ich den Preci gar nicht mehr mit zum Gig. Letztens habe ich den kompletten Gig mit Preci, bestückt mit Flats gespielt.
Die primäre Resonanz aus dem Publikum war: äh, hab ich gar nicht gemerkt.....
da siehst du mal, was dir die "universalität" bringt...

Wieder was gelernt!
Weißwein/Rotwein?
Helles, Weißbier....?
Ist mir alles noch zu unpräzise!
so ein jazzbass ist doch höchstens schorle oder alt...
 

soul 24-7

Well-Known Member
Bassix
ß17.874
Lustig, was sich manche für eine Mühe machen, die Prämisse meiner Frage auszuhebeln... ;-)
Natürlich ist die Frage in ihrer Absolutheit hypothetisch - aber zum einen erklärt mein Ausgangspost, wie ich darauf komme und zum anderen sind auch Situationen im echten Leben denkbar, in denen man sich entscheiden müsste: Man wird überraschend zu einer Session eingeladen und dort gibt es einen JB und einen P... Oder man kommt mit seinem edlen Boutique-Bass ins Studio und der Toningenier stellt einen vor die Wahl, einen der beiden Studiobässe zu nutzen (Ihr ahnt, welche das sein könnten... :D) oder den Job einem anderen zu überlassen...
Also spielt das Spiel doch einfach mit! :bier:
 

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß38.986
wow! Das ist ja ein richtiges Kopf an Kopf Rennen!
Ich habs vor ein paar Jahren mit nem Jazz Bass versucht. Bin leider nie ganz warm geworden.
Wenn in Zukunft neben den Precis noch andere Modelle ins Haus kämen würden sie wohl entweder Mustang oder Stingray heißen.
 
Oben