Review: Gallien Krueger MB112

lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Hey Leute,

ich habe mir klammheimlich den „Gallien Krueger MB112“ bei Thomann bestellt.

http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mb112.htm


Warum?

Ich habe etwas leichtes und starkes für das Trio in dem ich spiele gesucht, da ich einfach nicht immer den großen Gallien und die 4x10“ mitschleppen möchte. Also kam es recht als ich vor 3 Tagen den Gallien MB112 bei Thomann sah und einfach mal bestellte.

Daten:

-GALLIEN KRUEGER MB112

-digital Power Amp
-Leistung: 200 Watt
-Bestückung: 1x 12” Neodymium Lautsprecher
-4 Band aktive EQ
-Contour Schalter
-aktive/passive Eingang
-XLR Ausgang (pre EQ und nicht Volumen abhängig)
-Kopfhörer Ausgang
-Auxilary Input
-Gewicht ca. 12,70 kg
-Abmessungen: 444 x 394 x 375 mm
-Made in China
-Preis: 299€

Test:

Also heute morgen um 10 Uhr kam der nette DHL Mensch und übergab mir den Gallien, der in einem überraschend großen Karton eingepackt war. Ausgepackt war er schnelle und alle Mitstudent, die in dem Haus wohnt, sei mein Mitgefühlt ausgesprochen.

Nach dem Auspacken begutachtete ich den Gallien erst einmal nach möglichen Mägel und ja ich finde er hat eine Menge Mängel:

-der Amp ist nicht mittig eingeschraubt.
http://img34.imageshack.us/i/20110211102138722karlsr.jpg/
http://img15.imageshack.us/i/20110211102239593karlsr.jpg/

-das Kunstleder ist an den Übergängen unschön verarbeitet.

-zwischen Amp und Box klafft eine 4m Lücke in der das Holz zu sehen ist. (sieht tropisch (Mahagoni-farben))
http://img560.imageshack.us/i/20110211102356177karlsr.jpg/

-der Trageriemen ist nicht gerade angeschraubt und sitzt leicht falsch, sodass die Box beim anheben etwas aus dem Gleichgewicht fällt.
http://img810.imageshack.us/i/20110211102030292karlsr.jpg/

-auf Standgummifüße wurde komplett verzichtet. Die Box steht also quasi auf den Kunststoffecken.(finde ich nicht gut!)
http://img843.imageshack.us/i/2011021110273834karlsru.jpg/

sonstige Bilder:
http://img511.imageshack.us/i/20110211103144935karlsr.jpg/
http://img151.imageshack.us/i/20110211103239419karlsr.jpg/
http://img831.imageshack.us/i/20110211103330224karlsr.jpg/
http://img163.imageshack.us/i/20110211103209700karlsr.jpg/


Der Verstärker hat nur 5 Regler (Gain-, High-, High-Mid-, Low-Mid-, Low-Regler) , einen EIN/AUS-Schalter und einen Contour-Schalter.

[BTW.: Die Angaben bei Thomann stimmt so gar nicht. Der Combo hat kein Horn und auch andere Eigenschaften sind nicht vorhanden.]

Zum Sound:

Der Sound ist, wenn der Contour-Schalter an ist Gallien-Typisch nur ohne Horn.
Wenn der Contour-Schalter aus ist hat der Sound rein gar nichts mit einem Gallien zu tun. Mittig leblos meiner Meinung nach billig.

Beim Spielen fragt man sich 200Watt soll das Teil haben? Ich finde der Amp hat Power, aber zum spielen in einer Rock-Band wird es wirklich Grenzwertig.

Membranfläche ist eben nur durch noch mehr Membranfläche zu ersetzten.

Beim Spielen bei „drei Uhr“ Gain hat der Amp plötzlich angefangen zu zerren bzw. komische Geräusche zu machen. Damit meine ich nicht das typische Verschlucken/Komprimieren, der Amp wird urplötzlich sehr viel lauter und verzerrt. Des weitern wackelt das Frontgitter beim G mit, und F und Es produziert bei höheren Lautstärken Windgeräusche.

Ich habe den Gallien mit meinem Warwick BlueCab 30 (30Watt, alte Version mit 12“ Speaker) Verglichen.
Fazit: Der Gallien klingt besser, bassiger, aber er ist definitiv nicht lauter.


Fazit:
Für mich ist der Combo nichts und kommt heute wieder zurück ich will das Teil nicht haben. Vielleicht habe ich ein Montagsmodel erwischt mich würde es freuen, wenn jemand anderes ihn bestellt und von Gegenteil überzeugt wird, da ich doch recht von Gallien überzeugt bin/war. Mein RB700-II zumindest ist Build like a Tank und ich liebe ihn.
Der MB112 hingegen ist eine pure Enttäuschung. China-Schrott! Sorry![ooo]

EDIT: Bilder hinzugefügt.
 
Korken

Korken

Member
Bassix
ß256
Schöner Bericht lazarus04,
Naja es scheint mir so, als ob die Verarbeitung bei GK immer schlechter wird (zumindest in Fernost)...
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.363
Haste die Seriennummer aufgeschrieben? Damit man checken kann, ob der nächste Member, der ein Gerät mit schiefem Tragegriff kriegt, die gleiche Kiste geliefert bekommen hat.
Und schick Gallien mal die Bilder, vielleicht reagieren die ja auf direkten Druck und bezahlen sich mal 'nen vernünftigen Endkontrolletti.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Dieser Bericht bestärkt mich darin, meinen MB150 NIIIEEE nich' zu verkaufen!

Ich hoffe, dass Bob Gallien und seine Leute die Mängel bald in den Griff bekommen; ich mache mir langsam Sorgen um die Company... [ooo]

 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
@ W.A.S.P: Ich glaube ich habe sie... der Combo ist schon wieder verpackt und kommt gleich weg... aber auch dem Karton stand eine Nummer die der Seriennummer entsprechen müsste.

@Nymi: ich schätze Bob hat einfach die Chinesen nicht im Griff... die Schrottsachen kommen ja alle aus China... der MB Fusion, der MB500, der MB112. Das liegt auch mit deren Mentalität zusammen. Chinesen und Schuldeingeständiss = auweia
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß35.973
@Lazarus
Ähm, schieb doch bitte nicht die Schuld den armen Chinesen am Fliessband in die Schuhe. Wer wollte erhöhte Gewinne erzielen? Wer wollte das Zeugs so billig wie möglich produzieren? Wer wollte Kosten bei der Material- und Endkontrolle sparen?
Sicher nicht die Leute welche unter beschissensten Bedingungen für kaum Geld arbeiten.

Zum Review:
Wow, gerade so schlecht habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich dachte, dass wenigstens beim Sound wirklich was kommt. Aber gleich laut wie der 30er WW...
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ich finde, man sollte mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn der Sound und die Leistung nicht gefällt, muss er wieder zurück. Ganz klar. Aber dieses Tolleranzausgemesse mit dem Messschieber geht mir persönlich in diesem Fall zu weit! Natürlich wird die Einschuböffnung etwas größer gebaut als der Amp breit ist. Und wenn es da ringsherum ungleichmäßig in der Ansich aussieht... was solls? Solange es nicht so schlimm aussieht wie in dem anderen GK-Trööt würde ich sagen: Das ist normal. Und die kleinen GK-Kombos stehen nicht erst jetzt auf den Kunststoffkanten. Meiner macht das schon seit einigen (4?) Jahren mit, ohne dabei kaputtzugehen. Der hat aber auch nur 100W und ist, wie ich finde, ziemlich laut. Allerdings muss man bei "höheren" Lautstärken behutsam mit den Bässen und Mitten arbeiten. Sonst wird der Ton wirklich schnell, äh, shice. Ist nur meine Meinung-
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
hey alex... klar über solche Dings brauchen wir gar nicht zu diskutieren da stimm' ich dir voll und ganz zu, aber es liegt eben auch zu teilen an der Mentalität.

Der Sound war nicht schlecht... nur eben nicht Gallien. Gallien ähnlich vielleicht... ich bin halt echt durch den RB-700-II an den Klang der Amps gewohnt. Ein normaler Nicht-Gallien-User wird vielleicht sagen: "wow klingt, wie die Großen".

Achja was ich ganz vergessen habe zu erwähnen das Teil ist einem Rauschinger ebenbürtig (Tag am Meer). Vielleicht hatte ich echt n' Schrottteil erwischt.
 
pbass

pbass

Member
Bassix
ß867
Zitat:Original erstellt von: lazarus_04
Der Sound war nicht schlecht... nur eben nicht Gallien. Gallien ähnlich vielleicht... ich bin halt echt durch den RB-700-II an den Klang der Amps gewohnt.
Mal dumm gefragt - was ist Gallien Sound? Beispiele?

Gruß
pbass

 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.986
Gegen Produktion in China und günstigere Komponenten ist nichts zu sagen. Wenn der Kunde dadurch einen Preisvorteil hat ist das keine schlechte Sache, solange die Qualität des Endprodukts einigermaßen stimmt.
Wenn das aber hier (wie es den Anschein hat) nicht so ist, sollte der Hersteller schleunigst nachbessern, schließlich steht da sein Name drauf.
Der MB150 ist ein Panzer von einem Combo, klingt astrein, ist leicht und kostet eben das 2,5-fache des MB112. Das ist meine Erfahrung mit Gallien Krueger und ich hoffe, dass zukünftige Bassamps von denen einem ein ähnlich gutes Bild vermitteln.

@ Topic:
Bitte gleich beim großen T die falsche Produktbeschreibung beim zurückschicken ankreiden.
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.363
Sowohl bei meinem MB Fusion als auch beim hiesigen Combo, war es irgendwem total egal, wie er aussieht, ich mein, schiefer Griff, hallo? Daß die nicht jedes Teil 10 Stunden testlaufen lassen ist klar. Aber man kann das von außen sehen!! Das läßt irgendwie auch auf die Verarbeitung im Inneren schließen, oder? Die Zahl der mangelhaften GK-Produkte hier im Forum ist in letzter Zeit doch einfach überdurchschnittlich hoch. Klar, dem Kerl am Band, der nix verdient und in 'nem schlammigen Zelt vor der Fabrik haust, ist es egal, ob und wie der Toaster, den er da zusammentackert beim Endkunden ankommt. Der ist nicht das Problem. Es liegt im eigenen Interesse und der Verantwortung von GK, daß so'n Kram einfach nicht die Fabrik verläßt.
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.118
Tja, vielleicht sollten wir als Kunden dann mal wieder eher den "heimischen" bzw. "ansässigen" Einzelhändler aufsuchen und dort genau das Modell kaufen, welches im Moment dort auch zu haben ist und welches ich genauestens anschauen und testen kann und nicht mehr "blind" ständig im Internet bestellen, nur weil man ja "angeblich" sooo viel sparen tut [;-)]
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo,

Also erstens glaube ich nicht, das der Vertriebsweg "Internet" irgendwie zu einem generellen Nachlassen der Qualität führen sollte.
Aber es mag sicher ein paar schwarze Schafe geben, die von den Herstellern auch B-Ware abnehmen, diese aber als A-Ware verticken.
Die werden dann aber schnell mit reihenweise Rücksendungen konfrontiert und müssen dann entweder umlenken oder dichtmachen -bei den gegewärtigen GK-Beispielen ist das aber nicht der Fall, Für mich trifft da das u.g. zu..(Bei "Gebrauchtem" stehe ich dem WEB sehr kritisch gegenüber...da ist mir die Wahrscheinlichkeit, gelinkt zu werden, einfach zu hoch).

Natürlich "kann man in China auch Qualität"-wenn eine Qualitätskontrolle erfolgt, welche den Namen auch verdient. Da liegt wohl bei G-K China der Hund begraben (also zumindest die Knochen des Hundes [;-)][;-)]).

Bässte Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.118
"Sollte" bestimmt nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist um vieles höher auf Grund der "Anonymität" des "Verkäufers". Natürlich kann ich es sofort wieder zurück schicken (wobei das Fernabgesetz auch seine extremen Schattenseiten hat -> den Retoure-Artikel bekommt dann der nächste Kunde evtl. auf den Tisch), aber das ist immer ein nervender Aufwand und immer wieder auch mit Versandkosten, die man selber zahlen muss, verbunden (nicht jeder schickt einen Abholschein, wie z.b. T.).

Manche Artikel bekommt man allerdings nur übers Netz, klar. Ging mir auch so. Die hat mein Spezi einfach nicht in seinem Portfolio, bekommt sie auch nicht her und er hat keine vernünftigen Alternativen bzw. ich will einfach genau diesen Artikel^^

Aber trifft eines der soeben genannten Punkte zu, macht es m.E. mehr Sinn, beim Spezi (oder Fanta) zu kaufen, denn dort habe ich persönl. Kontakt, man lernt sich kennen und (wie z.b. in meinem Buchladen) weiß der Verkäufer immer mehr, nach was ich suche bzw. was für mich interessant sein könnte.

Und ab einer bestimmten Zeit und Menge bekommt man auch dort "Spezialpreise"[;-)]

Hatte auch mal den Fall, dass eine kleine Combo - neu gekauft beim Spezi und gerade 5 Wochen alt - bei einer Session ihren Geist aufgegeben hat. Combo als Garantiefall zurückgegeben.

Während nach der Combo geschaut wurde, bekam ich solange eine Ersatzcombo, und als meine dann repariert war, noch ein Kabel als Entschädigung dazu... das forder mal vom ach so großen T. oder R.S. oder wie sie alle heißen...

DAS IST SERVICE und das ist mir auch die Euros wert, die es bei solchen kleinen Händlern mehr kostet!!
 
Archie4strings

Archie4strings

Member
Bassix
ß1.064
Das ist ne 200 Watt Kombo für 300€, das da nix tolles bei rumkommt ist doch klar! Klar bist du von deinem 700 RB-II überzeugt(bin ich auch :-) ) aber da kostet der Amp alleine ja auch schon das doppelte von deiner Kombo. MIt einer 12" Box kommt man eben nicht weit, da bringen auch 500 Watt nix. Also ich werde immer,wirklich immer lieber meine Box + Topteil schleppen, da hab ich immer n vernünftigen Ton, und keine großen experimente oder so mit kleinen Sachen.
 
Basseman3

Basseman3

Was nicht basst wird bassend gemacht.....
Bassix
ß11.523
Hallo SlKane,

Ich tendiere, wenn möglich, auch immer eher zum Fachhändler zu gehen wo ich das Ding anfassen und ausprobieren kann bevor ich zugreife (oder eben nicht). Und wenn man es geschickt anstellt, zahlt man nicht mehr oder sogar weniger als über's Web.

Dennoch sollte Web-Handel nicht grundsätzlich zu einem Qualitätsverfall führen, dabei bleibe ich. Aber das Risiko besteht schon.
An uns Kunden ist es, zu verhindern, das es da zu Auswüchsen kommt.
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.118
Stimme ich dir vollkommen zu. Egal auf welche Weise Ware vertickt wird, der Qualitätsstandard sollte immer gewährt sein!

Es klappt ja auch eigentlich meistens mit dem I-Net-Shoppping gut. Nur ist eben die Wahrscheinlichkeit höher, dass Ware verschickt wird, die nicht wirklich kontrolliert wurde oder im schlechtesten Fall sogar kalkuliert dem "unwissenden" Kunden untergejubelt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
@ archie4String:

klar der Preis ist heiß... Ich muss ja auch ganz klar zugeben das ich ihn auch wegen des Preises geholt hatte.
Die Lautstärke und der Sound wären insgesamt schon für meine Bedürfnisse in Ordnung gegangen und ich hätte mich damit abgefunden.
Aber da waren eben noch die oben genannten Mängel.
Schlechte Verarbeitung, schwingendes Gitter, und diese urplötzlich Lautstärkensprünge.

Meiner Meinung nach hätte Gallien folgendes machen müssen:
-120 Watt als realistische Leistungsangabe
-und eine anständige Verarbeitung
-Mängel beseitigen

Wenn von ich dieser Basis ausgegangen wäre könnte könnte der Combo gut und gerne eine 2-3 verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
status-player

status-player

Member
Bassix
ß1.045
Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem einen MB115 zugelegt. Habe vor kurzem ja auch schon darüber geschrieben. Generell finde ich: man sollte bei diesem Amp die Kirche im Dorf lassen.

Warscheinlich kommt der Amp mit dem 12er von Lazarus 04 etwas dünner und macht nicht den Eindruck von 200 Watt. Beim MB115 (auch 200 Watt) kann ich das nicht bestätigen. Er ist laut genug um in einer Rockband mitzustreiten. Er pfurzt auch bei höheren Lautstärken nicht. Klanglich ist er gut und hat schon ein bischen mehr GK, zumindest mehr als die Backlines.

Wenn ich kurz mal die Punkte von Lazarus 04 kommentieren dürfte und mit meinem 115er vergleichen dürfte. Vielleicht ist das ja hilfreich für diejenigen, die sich für die MBs interessieren:

-der Amp ist nicht mittig eingeschraubt. => bei mir nicht.
-das Kunstleder ist an den Übergängen unschön verarbeitet. => stimmt, bei meinem aber nur in den Ecken am Vertärker. Störte mich nur im ersten Moment.
-zwischen Amp und Box klafft eine 4m Lücke in der das Holz zu sehen ist. (sieht tropisch (Mahagoni-farben)) => stimmt, tatsächlich ist auch hier ein kleiner Spalt zu sehen. Man muss aber den Amp von hinten betrachten, genau in der Höhe und schon genau zwischen den Reglern durchsehen, um das zu erkennen. War mir gar nicht aufgefallen, ergo für mich nicht so wichtig.
-der Trageriemen ist nicht gerade angeschraubt und sitzt leicht falsch, sodass die Box beim anheben etwas aus dem Gleichgewicht fällt. => bei mir nicht der Fall.
-auf Standgummifüße wurde komplett verzichtet. Die Box steht also quasi auf den Kunststoffecken. => was macht das aus, ob die Kiste auf den Ecken oder auf Standgummis steht ?
- Sound: mit Horn klingt er meiner Meinung nach besser, aber es rauscht überdurchschnittlich => muss jeder selbt entscheiden.

Die Punkte, die bemängelt werden, sind teilweise auch beim 115er vorhanden. Das ist richtig, aber bei dem Preis ? Schlecht oder gut ist hier relativ.
Man bekommt hier für 300 oder 400 Euro einen Digitalamp mit Neo Speaker, der obendrein nichts wiegt. Der 115er ist vielleicht powermässig etwas vorteilhafter, da er den grösseren Speaker hat, aber unwesentlich mehr wiegt.

Womöglich hat Lazarus 04 ja einen überdurchschnittlich schlechten 112er erwischt. Ich empfehle daher allen Interessenten, gleich einen 115er zu testen. Und dann weiter entscheiden. Ich habe meinen 115er behalten.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.652
+1: Habe heute bei einem Bluesbrunch meinen MB115 wieder einmal 5 Stunden gequält, und bin der Überzeugung, damit "the best bang for the buck" zu haben.
Denke auch, dass der Häfen mit einem 12er womöglich etwas unterdimensioniert ist. Deshalb am Besten gleich zum 15er greifen.

Hat eigentlich jemand hier bereits Erfahrungen mit dem MB212 sammeln können?

Edith meint noch ich hätte vergessen zu erwähnen, dass der MB115 im Gegensatz zum 112er über einen Boost- sowie einen Master Regler verfügt. Damit lässt sich die Kiste viel besser einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten