Röhrenkompression?


quarkfrosch
quarkfrosch
Frederik - FF Audiotechnik
Beiträge
232
Ort
Aachen
Bassix
ß8.681
Warum grade die? Ich liebe die DR Fatbeams - sind die Galli noch besser? Was ist an denen anders im Vergleich zu den Fatbeams?
Ich liebe die Fat Beams auch! :-) Auf meinem Warwick Corvette haben die Galli aber nochmal eine ganz andere Nummer Geilheit rausgehauen. Weiß nicht genau wieso, weshalb und wo dran es liegt, der Unterschied war aber echt krass. Hab die Gallis auch auf einen anderen Bass gezogen auf dem ich sonst die Fat Beams spiele, da war der Unterschied nicht so krass. Die Antwort auf Deine Fragen lautet also: Kann man einfach mal ausprobieren bei dem Preis.
 
quarkfrosch
quarkfrosch
Frederik - FF Audiotechnik
Beiträge
232
Ort
Aachen
Bassix
ß8.681
Habe früher viel Nickel gespielt, bin aber nachdem ich die DR entdeckt habe bei stainless geblieben. War selber schwer erstaunt, dass mir das so taugt. xD
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.242
Ort
DE
Bassix
ß95.554
Dr LoRider = my choice. Sowohl auf meinem Ibanez Roadstar " (1986), als auch auf meinem ´94er Bassline.
Aber eigentlich ist längst alles gesagt. Er muss jetzt nur noch rumprobieren.....:opa:
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.145
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß24.544
Ciao zusammen,

für Röhrenkompression habe ich diesen Preamp:
IMG_5565.jpeg


Gruss
claudio
 
S
stefanstick
Versierter Bassist aus dem Münsterland
Beiträge
297
Bassix
ß6.514
Dr LoRider = my choice. Sowohl auf meinem Ibanez Roadstar " (1986), als auch auf meinem ´94er Bassline.
Aber eigentlich ist längst alles gesagt. Er muss jetzt nur noch rumprobieren.....:opa:
Hast Du den weißen oder schwarzen oder sogar den braunen, aktiven Roadstar? 🥰
 
bandchef
bandchef
Max 'Hyronimus' Meier
Beiträge
972
Lösungen
1
Bassix
ß31.238
Aber eigentlich ist längst alles gesagt. Er muss jetzt nur noch rumprobieren.....:opa:
Ich werde jetzt erst mal beim nächsten Saitenwechsel diese Galli Strings ausprobieren.

Wenn mir die gefallen und es in die richtige Richtung geht, überlege ich mir einen Schalltechnik_04 GUMA Antique zusammenzubauen. Das Teil ist ja anscheinend ein Klon des Darkglass Vintage Microtubes ist; nur eben ein gutes Stück billiger.

Das kann aber noch ein wenig dauern. Das wird vielleicht in Richtung Weihnachten was 🎅.
 
Masl
Masl
... ist genervt.
Beiträge
4.702
Lösungen
3
Ort
Hannover
Bassix
ß63.754
Ich werde jetzt erst mal beim nächsten Saitenwechsel diese Galli Strings ausprobieren.

Wenn mir die gefallen und es in die richtige Richtung geht, überlege ich mir einen Schalltechnik_04 GUMA Antique zusammenzubauen. Das Teil ist ja anscheinend ein Klon des Darkglass Vintage Microtubes ist; nur eben ein gutes Stück billiger.

Das kann aber noch ein wenig dauern. Das wird vielleicht in Richtung Weihnachten was 🎅.


Neue Saiten immer ein Versuch wert, aber Wunder darf man da auch nicht erwarten. Ich persönlich kenne keine Saite, die den Neue-Saiten-Sound, welchen du mit deinem Setup magst, lange hält. Wie kommst du nun auf den Vintage Microtubes? Das Teil ist ein (gut klingender) Verzerrer, der für seinen eher runden, in den Höhen gedämpften Klang bekannt ist. Damit kann man eine Menge Spaß haben und gute Sounds rausholen. Aber den von dir gewünschten höhenreichen Klang wird das Ding nicht zaubern. Investier das Geld doch lieber in ein EQ-Pedal und dreh ein paar Höhen rein. Sagten hier auch einige. Das dürfte eher helfen als ein Pedal, welches für deinen Soundwunsch mMn nichts taugt.

Jetzt warst fast so weit...aber die Community legt dir jetzt erst Mal nen neuen Amp ans Herz....macht nix ...dann geht's eben in die nächste Runde......

Das ist ein 112er Markbass Combo. Der Amp darin ist völlig brauchbar, der 12er recht mittig, das Horn kein Träumchen.
Man kann damit Musik in einer Band machen, aber keinen crispen und fetten Traumsound erwarten.
Man kann eine ganze Menge am EQ rausholen, aber am Ende bleibt es ein 1x12 Combo.

Oli und Mudskipper haben es in meinen Augen wunderbar zusammengefasst. Es fängt mit dem Bass an und geht über die Combo in dein Ohr. Bass und Amp/Box/Combo sind die wichtigsten Teile der Kette. Wenn der Sound da nicht rauskommt, kannst du mit Pedalen, Saiten oder Spieltechnik noch so viel versuchen. Diese beiden Elemente müssen mMn den Grundcharakter deines Wunschsounds liefern.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.709
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß407.271
Wenn mir die gefallen und es in die richtige Richtung geht, überlege ich mir einen Schalltechnik_04 GUMA Antique zusammenzubauen. Das Teil ist ja anscheinend ein Klon des Darkglass Vintage Microtubes ist; nur eben ein gutes Stück billiger.
Ich verstehe das nach wie vor nicht: Du willst einen volleren und klareren Sound und holst dir dann einen Andrecker/Dicker?
Ich werde jetzt erst mal beim nächsten Saitenwechsel diese Galli Strings ausprobieren.
Zaubern können die auch nicht.

Es fängt mit dem Bass an und geht über die Combo in dein Ohr. Bass und Amp/Box/Combo sind die wichtigsten Teile der Kette. Wenn der Sound da nicht rauskommt, kannst du mit Pedalen, Saiten oder Spieltechnik noch so viel versuchen. Diese beiden Elemente müssen mMn den Grundcharakter deines Wunschsounds liefern.
Es ist halt genau so. Amp/Box und Bass sind die Hauptbestandteile deiner Kette. Da können Effekte und Saiten auch nicht gegen die mittige Pappe im Combo "ankämpfen".
Beispiel von mir:
Ich spiele in der Band gezielt ein recht fett mittiges rockiges Stack, ich brauche da keine feinen klaren Höhen sondern will das der Bass gut in diesen Kontext gut reinpasst. Wenn ich noch mal in einem anderen Kontext spielen sollte, z.B. Jazz Bass, eher funky und knackig soll es sein, würde ich ein komplett anderes Setup was ich besitze spielen: moderner klingendes Topteil und eine kräftige und tiefe 15er Box mit einem 8er Coax Mittelhochtöner, der ordentlich die Hochmitten und Höhen mitnehmen kann. Das klingt dann auch klar und kräftig selbst wenn ich da nur mit dem Kabel und dem Bass mit auf halb abgenudelten Nickelsaiten reingehe.
Was an Sound/Frequenz da ist/übertragen wird, kann ich im Zweifel immer noch cutten und es klingt immer noch. Was nicht (gut) übertragen wird hochschrauben zumindest nach meiner Erfahrung dann eher nicht.
 

5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Beiträge
4.415
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß124.101
Um auf nochmal sanft auf das Anliegen des Fred-Stellers zurückzulenken - an Pedalen mit Röhrenkompression bzw. Röhrensound und anschlagsdynamischem Knuspersound (so mal will) ist mir bisher nur ein Pedal begegnet, dass diesen Anspruch (bei mir) genügen konnte, ein wirklich erstaunliches Zauberkästchen:



Nicht billig das Teil (hab mirs damals aus GB schicken lassen). Selbst eine Digi-Endstufe mti dem Basstortion vornedran glaubt am Ende fest daran, dass sie ein dickes Röhrenämpchen ist.
Vor allem dieses dynamische Hineinspielen können in die Zerre ist super - siehe Video. Vor allem wird der Charakter des Basses null angetastet.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.000
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß248.269
Der Threadstarter braucht kein neues Pedal, sondern eine Box, die seine klanglichen Vorstellungen auch rüberbringen kann. Ein 1x12 Combo mit mittig ausgelegtem Speaker macht nunmal keinen HiFi-Sound mit ordentlich Schub und Glitzerhöhen. Da kannst Du noch so viele Pedale vorschalten… 🤷‍♂️
 
touchdown
touchdown
Well-Known Member
Beiträge
978
Ort
DE
Bassix
ß20.574
Um auf nochmal sanft auf das Anliegen des Fred-Stellers zurückzulenken - an Pedalen mit Röhrenkompression bzw. Röhrensound und anschlagsdynamischem Knuspersound (so mal will) ist mir bisher nur ein Pedal begegnet, dass diesen Anspruch (bei mir) genügen konnte, ein wirklich erstaunliches Zauberkästchen:



Nicht billig das Teil (hab mirs damals aus GB schicken lassen). Selbst eine Digi-Endstufe mti dem Basstortion vornedran glaubt am Ende fest daran, dass sie ein dickes Röhrenämpchen ist.
Vor allem dieses dynamische Hineinspielen können in die Zerre ist super - siehe Video. Vor allem wird der Charakter des Basses null angetastet.

Kannte ich nicht. Klingt gut, das Teil! Hast Du den noch?
 
TomW
TomW
The Cars
Beiträge
6.985
Lösungen
1
Ort
München
Bassix
ß209.781
Der Threadstarter braucht kein neues Pedal, sondern eine Box, die seine klanglichen Vorstellungen auch rüberbringen kann. ..
Ohne nochmal den kompletten Thread durchkauen zu wollen, aber ich glaube, der TE braucht einen Preci (oder wahlweise einen Stingray) .... meine ich ernst, nicht als Bassic-Running-Gag :opa:....

Mit dem Flea-Signature-JB wird er niemals einen griffigen Klang hinbekommen - egal, mit welchen Saiten oder Pedalen ... an der Markbass-Anlage liegt's m.E. jedenfalls nicht ...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
25.709
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß407.271
Mit dem Flea-Signature-JB wird er niemals einen griffigen Klang hinbekommen - egal, mit welchen Saiten oder Pedalen ... an der Markbass-Anlage liegt's m.E. jedenfalls nicht ...
Aber will doch das:

Mach das mal mit nem Preci bitte :ugly: .

an der Markbass-Anlage liegt's m.E. jedenfalls nicht ...
Es liegt vor allem an der einzelnen 12er Pappe. mit dem LM als Top bekommt man das easy hin - wenn die richtige Box dranhängt.
 
5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Beiträge
4.415
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß124.101
Ich habe diesen Thread beim Lesen schon zweimal falsch verstanden, ich gebe es auf ... :confused:
Ja. Anscheinend hat sich der Thread hier von Röhrenkompression in alle klangformende Elemente der kompletten Klangkette gemorphed... Pedale, Pappen, Amps, Bässe, Spieltechnik und Saiten... wie dem auch sei. Für jeden etwas dabei, aber wohl etwas breit für eine strukturierte zielführende Diskussion.
 
StonerGreg
StonerGreg
Dr. Dezibel
Beiträge
10.000
Lösungen
1
Ort
Ruhr-Area
Bassix
ß248.269
Ohne nochmal den kompletten Thread durchkauen zu wollen, aber ich glaube, der TE braucht einen Preci (oder wahlweise einen Stingray) .... meine ich ernst, nicht als Bassic-Running-Gag :opa:....

Mit dem Flea-Signature-JB wird er niemals einen griffigen Klang hinbekommen - egal, mit welchen Saiten oder Pedalen ... an der Markbass-Anlage liegt's m.E. jedenfalls nicht ...
Nee, da bin ich bei @Mudskipper. Ein einzelner MB-12er macht einfach keinen HiFi-Sound, dazu ist er viel zu mittig. Am Amp selber liegt es m.E. übrigens auch nicht. ;-)
 
 

Oben Unten