Sadowsky VTC vs. C- switch

low frequenzo

low frequenzo

Member
Bassix
ß2.955
Hi, hat jemand von euch schon mal mit dem C- Switch von gitarrenelektronik.de experimentiert?
http://www.gitarrenelektronik.de/produkte/soundschalter/c-switch-fuer-e-baesse

Folgende Situation: Ich spiele zwei Sadowskys mit VTC. Dabei fällt mir auf, dass ich mit der Tonblende gut die Schärfe des Klangs (obere Mitten) wegnehmen kann. Allerdings mit folgenden Effekt, dass die Höhen logischerweise auch gedämpft werden. Das ist ja auch die Funktionsweise des Reglers.
Wenn ich jetzt beispielsweise beim Slappen etwas Höhen mit der Tonblende hinzugebe treten ebenfalls die Mitten wieder hervor. Leider genauso mit dem aktiven Höhenregler, da beide Regler bei 4kHz eingreifen und somit auch die Mitten mit anheben, bzw. boosten. Ausnahme: Will Lee Elektronik, da Mittenboost und -cut vorhanden sind.
Und jetzt kommt der C-Switch ins Spiel! Herr Lemme (gitarrenelektronik.de) sagte mir, dass er ähnlich aufgebaut ist wie der Tonregler bei den Alembics. Hierbei werden Kondensatoren geschalten mit insgesamt 6 Stellungen. D.h., man kann den Sound variabel gestalten-soll heißen, man nimmt etwas die Mitten weg ohne großartig die Höhen zu beeinflussen oder umgekehrt, insgesamt 6 Möglichkeiten.
Übrigens: Habe bereits für die Sadowskys mit VTC einen Schaltplan mit der Einbindung des switches von Herrn Lemme bekommen!
Wer diesen braucht kann sich bei mir melden.
Ich habe den C-Switch noch nicht bestellt, kostet so um die 50€.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo, ich habe den C-Switch auch hier.
Er wirkt sich - wie jede Tonblende - auch auf die Höhen aus.
Es sind eigentlich nur verschiedene Kondensatoren,
die man mit dem Drehschalter in den Signalweg setzt.
Hier verschiebt sich nur die Resonazfrequenz der Spule deiner PU's.
Das ist immer mit Höhenverlust verbunden.
Jedoch wirkt sich das - wie auch bei allen Tonblenden - bei jedem PU etwas anders aus.
Was du möchtest ist nur wirklich gut mit aktiven EQ's hinzubekommen.
Ist zumindest meine Erfahrung.

Selber ausprobieren ist wie immer angesagt.

Herr Lemme ist zwar technisch sehr kompetent, ob er weiß,
was DU wirklich brauchst, bin ich mir nicht so sicher.

Buuuuuummmm,
Paul
 
low frequenzo

low frequenzo

Member
Bassix
ß2.955
Hi Paul,
ich danke dir für die Info! Hat man mir so nicht mitgeteilt, war allerdings mit H. Lemme nur mit ein paar mails in Kontakt.
Hast du den C-Switch in einen deiner Bässe eingebaut und kannst vielleicht die klangliche Auswirkung das switches in Worte fassen?
 
lordbasstard

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß65.421
ich hab den c-switch in meinem preci, aber zum mittenzügeln find ich das den falschen kandidaten. auf der aufnahme ist der effekt ausgeprägter als im normalfall, da die aufnahme ohne lautstärkepoti gemacht wurde.


was dir helfen könnte:

https://schneidermusik.de/shop1/pro...rce=googleps&gclid=CNe-5_LUusECFe3LtAodIEIA5w

hatte ich auch mal drinne, war auch sehr zufrieden, wollte dann aber weg von aktiven geschichten und hab dann den c-switch eingebaut.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo, die Beispiele oben zeigen sehr schön, was der C Switch macht. Es geht eher um Vintage ähnliche Sounds.
Das klingt auch toll, wie ich finde. Im Moment habe ich den C Switch in keinem Bass drin.

Mittlerweile habe ich in meinen Bässen die leider sehr teure Mike Pope Flexcore Elektronik drin.
So ziemlich das Beste was es auf dem Markt gibt. Da kannst du alles mit machen.
Die Qualität und flexibilität ist auf ganz hohem Niveau.
Da lohnt sich auch auch der teure Import, wenn man bereit ist die Kohle hinzulegen.


Buuuuuummmmm,
Paul
 
low frequenzo

low frequenzo

Member
Bassix
ß2.955
Hallo Leute,
vielen, vielen Dank für eure Aufnahmen! Jetzt weiß ich, dass der switch nicht das ist, was ich mir vorstelle. Um meinen scooped sound zu erreichen brauch ich wohl doch eher einen Mitten-EQ boost/cut.
 
xroads

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß33.703
Hast Du einen amp mit parametrischen Mitten? Damit kann man sehr gut die Mitten von den Höhen trennen; vllt. hilft Dir das ja weiter.
 
low frequenzo

low frequenzo

Member
Bassix
ß2.955
Ok, ich werde mein "kleines Problem" jetzt extern bekämpfen und lasse den Bass
in seinem ursprünglichen Zustand!
Vielen Dank nochmal für eure Anregungen!
 
jam_bass

jam_bass

ohne Status
Bassix
ß69.355
Um zwei Bereiche herauszuheben (Stichwort scoop) ist der C-Switch tatsächlich das falsche Gerät. Da wäre ein Bass komplett ohne Elektronik und stattdessen mir einem aussen bedienten Equalizing vermutlich besser geeignet.
Bei mir als Nichtslapper ist er in jedem Bass drinne.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß25.427
4 khz = mitten? bei mir fangen ab 1 khz die höhen an und werden gnadenlos bekämpft... aber so sind se halt, unsere aktiv-edelbasser... :D

was für kondensatorwerte hat der c-switch eigentlich? manche der schalterpositionen gefallen mir in den soundbeispielen echt gut.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
4 khz = mitten? bei mir fangen ab 1 khz die höhen an und werden gnadenlos bekämpft... aber so sind se halt, unsere aktiv-edelbasser... :D
Stimmt, 4Khz sind für mich auch schon Höhen.
Wobei ich als Neu-Aktivbasser das 4Band Monster auf dem Big Al sehr zu schätzen weiß. Der Hochmittenregler nimmt die 2,5KHz mit. Damit kommt es z.B. total gut wenn man einen trocken knackigen, leicht knorzenden Pick oder Fingersound einstellen will, in dem man die 2,5 gut reinregelt aber die Höhen(ist glaube ich bei 10kHz bei dem Bass) ganz zu macht. Klingt keinen Hacken nach Aktivbass aber mit dem mittel-PU schon sehr in Richtung P mit offener Höhenblende.
Also genau das, was der Threadsteller nicht will:D.
Dafür kann man die Hochmitten ja rausholen, Bässe Höhen rein und viva la hifi.
@low frequenzo
Den Semipara, den Paulito vorschlägt würde ich echt mal probieren, der ist doch super um gezielt einzugreifen
 
low frequenzo

low frequenzo

Member
Bassix
ß2.955
Bei mir enden die hohen Mitten so ab 6 kHz, könnten natürlich auch die tieferen Höhen sein!
Einige Hersteller greifen mit ihren Treblereglern erst ab 6, bzw. 8 kHz ein. So beispielsweise Glockenklang, Marleaux... Die Tonübertragung mancher Pickups geht bis 16 kHz, ich selbst höre nur noch 10kHz.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.190
was für kondensatorwerte hat der c-switch eigentlich? manche der schalterpositionen gefallen mir in den soundbeispielen echt gut.
Hi Alice,
mit Kondensatorwerten kann ich dir leider nicht helfen. Hr Lemme packt auf seiner Homepage nicht aus, welche Werte er hier verwendet. Soweit ich mich erinnern kann, gibt es in einem thread hierzu aber einiges an Erfahrungsberichten von Bastlern ...
 
 

Oben Unten