Sammelbestellung Dexter's Preamp (Alembic F2B Clone)

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
http://www.dextersworkshop.com/shop/preamp-full-tube-high-voltage-guitar-bass-preamp/

Die Soundbeispiele auf der Seite sind von mir :whistle:

Ich spiele diesen Preamp schon seit einiger Zeit und hab soundmäßig noch nichts besseres gefunden, er ist wahlweise ein normaler Preamp wie der FMC Retrobass, geht aber auch schön in die Zerrung und kann sehr rockig klingen. Lediglich die Ausstattung ist wesentlich spartanischer. passives Tonestack/Gain/Master fertig.
Intern läuft er mit Hochspannung, das Nezteil ist 12V 1A Center negativ.

Leider liefert Gabriel der Entwickler nicht mehr nach Deutschland, weil er zuletzt eine ganze Ladung auf dem Weg dorthin verloren hat und ihn das fast ruiniert hat.

Über den User @lila_vila können wir den Preamp nach Österreich bekommen und von dort aus dann nach Deutschland, so ist gesichert dass die Preamps auch ankommen.

Eigentlich kostet die Standartausführung 160€, wir müssen die Preamps per Kurier nach Timisoara bringen lassen und dann von Österreich nach Deutschland. Da das alles sehr aufwendig wird und je nachdem auch mit ein paar hundert Euro in Vorleistung treten muss, würde ich sagen bei Vorbestellung kostet der Preamp 180€ zzgl. Versand von Deutschland aus. Ein paar Stück werd ich auch auf Vorrat behalten, wer weiß wann man an das Teil nochmal rankommt... Das wird dann aber wesentlich teurer ;-)

Wer hätte denn alles Interesse?

@Spichler hat den Preamp schon in Aktion gehört.
Bei @lazarus_04 hatte ich ihn auch dabei, da hatte ich aber Probleme mit einer mikrofonischen JJ12ax7s was zu Störgeräuschen geführt hatte, das Problem ist mittlerweile komplett eliminiert. Derzeit werkelt bei mir eine TAD 12ax7s und das klingt auch sehr gut.
@keziahj kann auch davon berichten. Der hat auch einen und liebt ihn soweit ich weiß :-)

Wer hätte denn generell Interesse an dem Teil?
 
Zuletzt bearbeitet:

keziahj

LEJJ
Bassix
ß25.207
Ich hab den - nach Felix´ Empfehlung hin - auch gekauft. Mit dem Ninja + Dexter´s PREAMP bin ich super aufgestellt - das Teil ist einfach mal richtig gut! :-)
 

Spichler

Well-Known Member
Bassix
ß13.094
@f_luxus hat es gut beschrieben. Er klang meiner Meinung nach wie ein Retrobass, nur dass der Gain viel weiter geht und man ihn auch dreckig bekommt.
Desweiteren klaut er irgendwie nicht so viele Höhen. Zu dem Preis glaube unschlagbar.
Wenn ich nicht grad nen SVP geschossen hätte und dachte das Preamp Problem sei erstmal aus der Welt...
...wobei einer auf Reserve hätte auch was.

Wann ist denn Bestell-Deadline?
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß95.057
Wieso klaut der Retrobass Höhen? Sorry fürs OT aber das würde mich schon interessieren. In der Standard Neutralstellung die bei Tonestacks so üblich ist ist das Signal fast identisch zum Bypass Signal. Die 12 Uhr Stellung der Klangregler beim Tonestack ist bei jedem Gerät anders und untereinander nicht vergleichbar, selbst wenn es dasselbe Tonestack ist. Das liegt an den unterschiedlichen Widerstandswerten in der Mittelstellung der Potis von verschiedenen Herstellern.
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
Wir hatten verschiedene Einstellungen ausprobiert, aber man musste beim Retrobass Höhen reindrehen damit es "neutral" klang. Bei 20/80/60% war er ca. neutral.
Könnte aber wie du sagst an den individuell verschiedenen Potiwerten liegen.
 

Tommes

Wenigschreiber
Bassix
ß3.630
Ein Tonestack ist eine subjektive Angelegenheit. Hans ist Bassist und hat seine Schaltung vom Standpunkt des Tieftöners aus optimiert. Gabriel (Dexter) kommt von der Gitarre. Ich habe den Retrobass leider noch nicht antesten können, aber ich besitze einen Dexter`s. Der hat viel Höhen, und als Tieftöner würde ich behaupten, er klaut Bässe. Ist aber erträglich und ich mag ihn, allerdings hat er keinen Bypass-Schalter, daher braucht man einen Looper, wenn er nicht always on betrieben werden soll.

Es würde mich für Gabriel freuen, wenn er durch Felix` Initiative ein paar Teile verkaufen könnte, denn er produziert unter den gleichen widrigen Umständen (Risiken bei Design, Material, Versand, Kundenzufriedenheit usw.) bei höheren Einkaufspreisen für einen deutlich niedrigeren Lohn als jemand hier im Westen.
 
Zuletzt bearbeitet:

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
Ich finde ja eher dass er den Sound schön aufräumt. Verzerrt wirds halt wie immer eher mittig, ist halt Oldscool...
Wenn man die Bässe etwas reindreht wird es mir persönlich zu tiefbassig.
 

FMC

Bassboxenmanufaktör
Bassix
ß95.057
Ich freue mich natürlich auch wenn es Leute gibt die solche feinen Geräte bauen und vor allem auch verkaufen können, keine Frage.
Rein messtechnisch ( und für mich auch vom Hören her ) ist das Tonestack so wie wir das verbaut haben bei der klassischen Neutralstellung dieser Art Klangregelung dann auch wirklich flat. A/B Vergleich mit on und off im True Bypass. Der Dexter hat ja keinen Schalter, da gibt es keinen A/B Vergleich. Wie gesagt dieselbe Reglerstellung muß bei zwei verschiedenen Geräten nicht gleich klingen. Ist eigentlich auch egal, Hauptsache man hat Spass!
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
in Prozent ca. 20/80/20 des Regelwegs der Potis. Beim Dex tatsächlich evtl. 40/80/20. Das empfinde ich als recht neutral. Ist aber nicht gemessen, lediglich erlauscht.

Passive Tonestacks können keine Mitten hinzufügen, lediglich absenken.
Die Mittenfrequenz verschiebt sich dabei je nach Einstellung etwas. Alles auf 50% also 12 Uhr müsste ca. 250Hz absenken, das kennt man vom Mywatt/Hartke HA/SWR etc.
Ich steh aber auf Mitten, deshalb hab ich bei mir eigentlich immer 40/80/20 eingestellt.
Mal mehr, mal weniger Bässe.
 
Zuletzt bearbeitet:

goldbass

Seid lieb!
Bassix
ß22.977
Wie ist denn der Klangunterschied vom Dexters zum EBS Valvedrive Di? Beide haben ja ein passives Tonestack und gain/master.
Interessieren würde mich speziell, wie stark der Dexters komprimiert und ob er den Attack weicher macht/verändert.
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
Dexter's komprimiert definitiv. Sehr röhrentypisch halt. Je mehr man den Gain aufdreht, desto mehr wird die Pegelspitze von der eintretenden Verzerrung limitiert.
Aber auch mit wenig Gain gibt es eine Kompression. Die Transienten sind weicher, trotzdem kommt das Signal besser durch den Mix. Ein klassischer Overdrive halt...
 

lemBass

übt im dunkeln...
Bassix
ß8.329
Im Ernst: Ich hatte schon mal darüber nachgedacht. Ein Röhren-Preamp mit Drive und komprimieren tut der auch ...? :lechz:
Was mich "abschreckt" ist das Fehlen von Ein/Aus und die Stromversorgung ...:gruebel:

Du bringst den nicht zufällig mit zum Hans? Dann könnte ich mir natürlich ein Live-Bild machen. :whistle:
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß61.815
Zufällig ja :-) Was ist das Problem mit der Stromversorgung?
Der ist eben als reiner Preamp gedacht, nicht als Tretmine. Ich nutze ihn auch genau so.
 

lemBass

übt im dunkeln...
Bassix
ß8.329
Ja, schon klar. War auch nur bedingt ernst gemeint.
Ich "suche" noch einen Soudaufhübscher für das Brett, da wäre ein zusätzliches Netzteil eher ... mehh ...

(immer diese Luxusprobleme. Tztztz!)
 
Oben