Schnarren der leeren A Saite

Thorben76

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß16.013
Erstmal hallo. Nachdem ich längere Zeit mitlese, habe ich mich heute mal angemeldet und komme gleich mit einer Frage an euch.

Ich habe einen Fender AM Special P Bass bei dem die A Saite extrem schnarrt beim Anschlagen der leeren Saite. Ich kann gar nicht genau sagen woher das schnarren stammt. Hat hier jemand eine Idee woran es liegen könnte? Wenn ich ein Bund drücke ist es weg. Das merkwürdige ist nur wenn ich über Verstärker spiele habe ich ein klingeln (nervt total). Selbst wenn ich die Bünde drücke.
 
Meypelnek

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß50.241
Probier mal beim Anschlagen der leeren A-Saite den Druck auf den Sattel zu erhöhen (Akrobatik!).
Vieleicht ist der nicht tief genug ausgekerbt. Ansonsten mal Halskrümmung checken.
 
Thorben76

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß16.013
Der Hals ist okay. Das war das erste was ich kontrolliert hatte. Aber wenn ich kräftig auf den Sattel drücke ist es weg . Hättest du ein Tip wie ich es weiter auskerben kann? Optisch ist allerdings nicht zu sehen das die Seite nicht gut im Sattel sitzt.
 
Meypelnek

Meypelnek

... Bitte Tropfschale entleeren ...
Bassix
ß50.241
Ich bin bei so etwas immer etwas vorsichtiger. Würde Dir fast empfehlen zu einem Gitarrenbauer zu gehen bevor Du selbstständig und auf gut Glück anfängst zu feilen. Am Ende wird die Kerbe zu tief und Du darfst mit Sekundenkleber wieder ausgleichen!
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Danke, Cold Prepy.
Da ist dieser m.o.w. zylindrische Teil gemeint, um den die Saite gewickelt wird. Bei den Mechaniken, die Schaller für MusicMan macht sind diese Achsen konisch, das heisst, der Durchmesser nimmt (in dem Fall) nach unten ab und die Saite rutscht in die ideale Position.
 
Thorben76

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß16.013
Ja, danke euch beiden. Das hat auf jedenfall was gebracht. Ein leichtes schnarren ist immer noch da, aber ertragbar. Nächstes mal wenn ich neue Saiten aufziehe werde ich sie nicht kürzen und dadurch noch ein bischen tiefer kommen.
 
Thorben76

Thorben76

Hier könnte ihre Werbung stehen
Bassix
ß16.013
War übrigens der Knochen. Der Gitarrenbauer hat ein bischen dran rumgefeilt und nun ist die Saite absolut schnarrfrei. Ist wohl ein Problem welches Fender Bässe öfter haben.
 
Gepard

Gepard

Member
Bassix
ß1.522
Ich hatte das gleiche Problem mit einem Fender Jazz, mein Lehrer mit seinem Jazz Bass (kein Fender) auch.
Die A-Saite hat bei der Kopfplattenkonstruktion halt einen extrem niedrigen Anpressdruck auf den Sattel und kann deswegen durch Schwingung relativ leicht am Sattel schnarren. Die D- und G-Saite haben ja ihren Niederhalter, sodass der Winkel an der A-Saite der schlechteste ist.
Deswegen benutzt unter anderem Sandberg meine ich einen Niederhalter, der auch die A-Saite unten hält. Mein Lehrer hat so einen nachgerüstet, dann war das Problem geklärt. Gewinkelte Kopfplatten ersticken das Thema im Keim.
Die Nummer kommt übrigens soweit ich weiß daher, dass Fender ja (früher) im Gegensatz zu Gibson vor allem günstige Instrumente für die Masse hergestellt hat, tun sie ja auch heute noch. Gerade Kopfplatten sind schlichtweg billiger zu bauen. Ich denke, bei geschraubten Hälsen reicht ein dünneres Stück Holz für den Hals bei gerader Kopfplatte.
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.303
Ich drück beim Saitenwechsel die A-Saite während des Spannvorgangs mit der Hand auf die Kopfplatte, so dass sich die Saite gleich im unteren Bereich der Mechanik aufwickelt. Funktioniert super, schnarrt nix.
 
 

Oben Unten