SciFi aka 'The Kemper Home'

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß21.742
Viele hatten wohl seit Jahren "geschrien" das Sie einen Stage Kemper wollen ala Fractal und Line 6 etc.
Das ist dann nun der Kemper Stage .. Der Kemper komplett im Floorboard aber eben ohne Poweramp.
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß21.742
Ich finde es schon gut, dass sie nun auch ein solches Modell im Angebot haben, da es nochmals transportabler als Rack/Toaster und Remote ist. Mir wäre das Risiko etwas zu gross, wenn das Teil vorne an der Bühne steht. Ich selbst bin auch hochzufrieden mit Toaster & Remote.
Ja klar je größer die Produktauswahl umso besser.
Da wir alle unsere Floorboards von der Bühne verbannt haben wäre der "Stage" auch nichts für mich , wird aber sicherlich gut seine Abnehmer finden.
 

BassSepp

Member
Bassix
ß1.290
Ich denke auch, dass der Markt für den Kemper Stage groß ist, vor allem wenn man Auftritte nur noch über InEar spielt, zahlt es sich aus, dass man eigentlich nur einen kleinen leichten Koffer mit dabei hat, und dabei alles dabei hat
 

4enima

Member
Bassix
ß1.842
Moin Sonic,
wir hatten alle 3 (2x Gitarre und Ich am Bass) das MIDI Board von Behringer (FCB1010).
Die(?) Remote war uns schlicht zu teuer.
Genau so ist/war das bei uns in der Band auch - 3x Kemper plus FCB1010. Ich bin aber vor kurzem auf den Helix gewechselt.
Aussage unseres Gitarristen: für den Preis der Kemper-Remote kann ich mir alle Jahre ne neue Behringer holen und muss keine Angst haben, wenn der nächste Depp sein Bier verschüttet. Mit dem Uno4Kemper Chip läuft das Ding ja wie geschmiert.
 

4enima

Member
Bassix
ß1.842
Ja, das hab ich inzwischen schon bei einigen Bands gesehen, sehr lässig wenn alles automatisiert ist.
Allerdings spielen wir nicht mit Klicktrack, ect :engel: so darf jeder seinen Stepptanz machen
 

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß9.921
Auch ein interessanter Ansatz. Wir möchten bewusst nicht alle Tracks mit Klick spielen, sondern beschränken uns auf die Songs, bei denen Backing Tracks sowieso notwendig sind. Und besonders viele Soundwechsel mache ich sowieso nicht..
Wir starten jetzt bald mit den Arbeiten an einem neuen Album. Habe mir gerade auch noch ein neues Antelope Audio Interface dafür bestellt und da wird der Kemper dann nebst unseren normalen Amps auch stark zum Einsatz kommen.
 

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß21.742
Wir hatten alle Spuren aus dem Studio bekommen um auch mal Proben zu können wenn wer fehlt.
Unser Drummer hat eh immer mit Klick geprobt da war der Weg nicht weit.
Zumal wir jetzt auch die ganzen Streicher, Ebows und Co vom Album auch Live abspielen können.

Normale Amps haben wir gar nicht mehr, alle mit Kemper unterwegs.
 

SonicDomination

Well-Known Member
Bassix
ß9.921
Negativ. Ob Kemper, Fractal oder Line6 steht und fällt mit dem, was du damit möchtest. Die verfolgen andere Konzepte. In Sachen Qualität spielt das keine Rolle, welchen man nimmt.
Ich finde schon, dass die Qualität unterschiedlich ist. Nicht grundsätzlich aber in den einzelnen Bereichen (Effekte, Amps etc.) unterscheiden sie sich in der Qualität des Klangs durchaus.
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.697
Na jetzt bin ich aber angeGASt von diesem Thread...vielen Dank auch :bier:
Frage 1: Hat denn der Kemper bei den bekennenden Kemperianern (oder sind es Kemperer, Kempisten, Kemper-Men?) das Verstärker-GAS nun ausgelöscht oder nicht?
Frage 2: Nutzt jemand die FMC 112 HR am verstärkten Kemper?
 

mluther

gescheiterter bundloser...
Bassix
ß8.697
Wenn man nur die Simulationen der Amps, Cabs und Pedals nutzen möchte, ohne selber zu profilern ist der Kemper dann wohl die falsche Wahl?
Helix-Board und ordentlicher Aktivmoni und fertig?
Ich mache Rock-Cover und könnte dann meinen Gesang mit auf den Moni mixen.
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß29.059
Wenn man nur die Simulationen der Amps, Cabs und Pedals nutzen möchte, ohne selber zu profilern ist der Kemper dann wohl die falsche Wahl?
Helix-Board und ordentlicher Aktivmoni und fertig?
Ich mache Rock-Cover und könnte dann meinen Gesang mit auf den Moni mixen.
Würde ich so nicht sagen.
Der Kemper ist was Amp-Simulationen angeht, wahrscheinlich am besten am Original dran. Für Studioeinsatz sehr gut.
Die eingebaute Endstufe ist für Basseinsatz nicht gut geeignet. Profile kann man kaufen oder frei im Netz finden,
man muss nicht selbst profilen.
Die Helix Teile sind was das routing angeht flexibler, auch die Effekte sind vielseitiger. Als Soundzentrale
für die Bühne für mich das Gerät der Wahl...
 
Oben