sehr geehrte Damen, Herren, Diverse, Bassspielende - in wenigen Tagen oder Wochen steigen wir um von 4 auf 6 Saiten. What is to do?

5Bässer

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß84.730
De soll mich den Rest meines Lebens begleiten.
Das ist ein großes Wort. Die meisten 6er werden aus Neugier gekauft und später wieder verkauft, weil die Besitzer merken, dass der 6er doch eine ganz andere Herangehensweise fordert, und für die typische Bassbegleitung der meisten Genres eine 6. Saite eigentlich nicht erforderlich. Wenn man sich wirklich drauf einläßt, und musikalische Verwendung findet, kann es auch dazu führen, dass man kaum noch andere spielt, wie z. B. bei mir.
Bin gespannt wie das Bei Dir läuft...
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Das ist ein großes Wort. Die meisten 6er werden aus Neugier gekauft und später wieder verkauft, weil die Besitzer merken, dass der 6er doch eine ganz andere Herangehensweise fordert, und für die typische Bassbegleitung der meisten Genres eine 6. Saite eigentlich nicht erforderlich.
genau so einen werde ich mir irgendwann mal just for fun gebraucht zulegen, wobei das wird wohl dann wie mein E.C 5er wohl nur was für zu Hause zum rumfummeln.
Aber 6er Fretless 32 Zoll - da hätte ich gar nicht die Zeit und Muße für um auf dem Instrument gut zu werden, nach wie vor Hut ab vor dem mutigen Schritt.
 
  • Like
Reaktionen: fmm
triona

triona

sinn féin - ça ira !
Bassix
ß25.198
...das sind echt Bretter - aber die machen auch echt Spass. Abgrundtief bis in die höchsten Töne - man muss es halt mögen...:-)...


...und Manchen kann die Saitenanzahl gar nicht groß genug sein...:O!...

P.:-):bier:

Das hört sich an, wie Baß + normale Gitarre gleichzeitig gespielt - sozusagen ein Kombinierer. Das hat gewisse Ähnlichkeit mit dem 42-saitigen 3-Hals + Zither-Modell meines Freunds Vicente. Solche Sachen funktionieren eigentlich nur für Solo-Multiinstrumentalisten - gerne auch für Looper, die normalerweise ausschließlich oder zumindest vorwiegend als Alleinunterhalter auftreten.

Vicente spielt ja auch auf der Bühne noch etliche andere Instrumente und arbeitet mit viel Loop. Statt daß er mich mit meinem Blasinstrumenten-Arsenal mitspielen läßt, hat er mich um Mundharmonikaumterricht gebeten, daß er das auch noch selber besser machen kann. Er ist eben eher der typische Alleinunterhalter. Seine Kapellenprojekte sind eher selten und meist nur von vorübergehender Dauer.


liebe grüße
triona
 
Zuletzt bearbeitet:
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

DER Mad Jazz Morales!
Bassix
ß37.447
Hömma Spotzfroint...
Meinen Warwick hab ich seit fast 8 Jahren
Wenn ich das ins Verhältnis zu den Verbleibszeiten der Bässe vorher setze, dann bleibt der Bogart
68 Jahre
So zirka
Das dürfte bis kurz vors Ende reichen
 
bassocksky

bassocksky

Well-Known Member
Bassix
ß17.473
Du meinst den MadJazzMorales-Infinity-Spezial?

Ich würde mich bei Warwick an deiner Stelle beschweren - irgendeiner hat noch so'n Edeldingsbums und stellt das immer mal wieder im Flohmarkt ein :confused::D

Aber mal im Ernst:
ich hatte in meinen Flegeljahren selber zwei Blackstone-Bogarts und jahrelang mit denen Lärm gemacht.
Dem einen davon trauere ich heute noch nach .... der hat deeeeeermaßen geknurrt. Ich Arsch wollte damals aber nur Lärm .... :bang:
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ich versuche mal zu verstehen (nimms mir nicht übel, aber die hippen Anglizismen sind nicht so meins...)
Von deinem Sechssaiter hast du nur zwei Saiten genutzt? :O!
 
  • Haha
Reaktionen: fmm
 

Oben Unten