Sounds

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Bill Laswell hat das Album produziert und auch Bass gespielt. Zum Glück gibt es zu genau dem Track einen Artikel in Sound on Sound, worin auch der Bass Setup beschrieben wird:
...:great::great::great:...Vielen Dank für diese Info - OK, dann also Fretless...( und Asche über mein Haupt...:embarrassed:) - dann versuche ich es mal (aber ohne Plek...:stolz:)...

P.:-):bier:
 
  • Like
Reaktionen: hui

Suicidal Tendencies

Zertifizierter Rotzbanggat
...guten Abend Kollegen (ok, guten morgen Kolleginnen - schminken dauert halt...*hust*...länger)...

...was ist mein Anliegen...ja...ich habe einen Beispielsong, der den "Basssound" gut beschreibt, den ich noch - *hust* - brauche / benötige / will - gibt es da spezielle Empfehlungen...?...


...

P.:-):bier:
klingt für mich nach bissi Chorus und Compressor
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß34.731
Also Leute, jedem das seine, klar.

Meine Philosophie ist allerdings ganz klar, daß ich mir keine Soundvorbilder mehr suche, nachdem ich seit 40 Jahren rauf und runter alles höre. Natürlich gibt es Songs die einen für mich - genialen Sound haben, aber die Zeiten sind eigentlich vorbei, wo ich einen spezifischen Sound unbedingt genau so nachbauen wollte. Ich will gar nicht klingen wie der und der oder die und die auf dem oder dem Video.

Mir geht es um meinen ganz eigenen, persönlichen Sound, der mir entspricht und der Musik, die wir machen. Das ist auch ein jahrelanger Findungsprozess, und er macht genau so viel Spaß, wie eigene Songs zu schreiben und zu perfektionieren und genau so anspruchsvoll ist. Nachbauen ist nicht (mehr) mein Ding, schon lange nicht mehr. Das muß nicht heißen, dass es unbedingt gaaaanz anders klingen muss, aber es heißt, dass es nicht "genau so wie" klingen muß.

Bei unseren beiden Gitarristen ist es so: Unser Lead-Gitarrist kann jeden Sound machen mit seinem Kemper und hat Spaß dran, in nächtelangen Sitzungen genau einen spezifischen Sound aus einem spezifischen Song nachzubilden. Und Du hörst genau, ob er gerade Dream Theater oder Rush oder Saga oder Steve Morse bei den Dixie Dregs oder was auch immer spielt. Es klingt genau so und er ist super stolz darauf, das er es kann. Unser 2. Gitarrist hat seinen eigenen, ganz spezifischen Signature Sound mit hohem Wiedererkennungswert und prägt damit auch unsere Band und will gerade nicht unbedingt klingen wie "xy". So wird der Sänger mit seiner ganz spezifischen, unverwechselbaren Stimme ein Unikat ist.

Also mehr Mut zum ganz eigenen Sound, es lohnt sich, Zeit in die eigene Kreativität zu stecken.
 
Also mehr Mut zum ganz eigenen Sound,
Klar, aber imo hat das Eine nicht unbedingt was mit dem Anderen zu tun.
Man kann doch einfach einen bestimmten Sound total gut finden und gerne wissen wie man gut an diesen Klang "rankommt".
Hat doch gar nichts damit zu tun, dass man jetzt nur noch so klingen will.
Und gerade das, das nachforschen wie man an welchen Klang kommt fliesst dann doch in den eigenen Sound, dem eigenen Spiel mit ein.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß35.994
Warum nicht einfach mal google befragen? Die englischen Wikis sind in den Fragen doch oft recht gut dokumentiert.
https://en.wikipedia.org/wiki/Rise_(Public_Image_Ltd_song)

Bill Laswell hätte man bei dem Sound zwar auf dem Schirm haben können, aber bei dem kompletten Line Up reibe ich mir doch ungläubig die Augen. Na gut, zu der Zeit war ich mit PiL auch schon länger wieder durch. Eine Band im klassischen Sinn war es da auch nicht mehr.

Ich mag vor allem die frühen Jahre mit Jah Wobble. Das war unerwarteter Post-Punk Genie Streich und da waren sie ihrer Zeit tatsächlich weit voraus. Die Pistols waren es sicher nicht. Die waren genau zur richtigen Zeit da. Eine größere Wirkung hätten die Pistols in späteren Jahren gar nicht erzielen können.
 

subsonic777

Well-Known Member
Bassix
ß35.994
Ich mag vor allem die frühen Jahre mit Jah Wobble. Das war unerwarteter Post-Punk Genie Streich und da waren sie ihrer Zeit tatsächlich weit voraus. Die Pistols waren es sicher nicht. Die waren genau zur richtigen Zeit da. Eine größere Wirkung hätten die Pistols in späteren Jahren gar nicht erzielen können.
Bezog sich auf cellkirk74 und claudios Kommentar...

die waren in so Vielem ihrer Zeit weit voraus...
das waren die Sex Pistols auch.


:rofl:
Das mit Bill Laswell hatte MRoyce ja auch schon längst aufgeklärt. Sorry, hatte den Thread im späteren Verlauf nur überflogen. Tja, war länger nicht da. Das mit dem posten übe ich jetzt wieder. :D
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Ich hoffe, es geht dir inzwischen besser?
...ja...:bier:...;-)...

Mir geht es um meinen ganz eigenen, persönlichen Sound, der mir entspricht und der Musik, die wir machen. Das ist auch ein jahrelanger Findungsprozess, und er macht genau so viel Spaß, wie eigene Songs zu schreiben und zu perfektionieren und genau so anspruchsvoll ist. Nachbauen ist nicht (mehr) mein Ding, schon lange nicht mehr. Das muß nicht heißen, dass es unbedingt gaaaanz anders klingen muss, aber es heißt, dass es nicht "genau so wie" klingen muß.
...es war nicht nur die Frage nach dem Sound - vor Allem aber nach dem "wie"... - ...ich werde mir weder dafür neues Spielzeug zulegen noch mein Spiel umstellen. Ich finde den Sound "speziell" und verwendbar - daher frugte ich...

Mir geht es um meinen ganz eigenen, persönlichen Sound, der mir entspricht und der Musik, die wir machen. Das ist auch ein jahrelanger Findungsprozess, und er macht genau so viel Spaß, wie eigene Songs zu schreiben und zu perfektionieren und genau so anspruchsvoll ist. Nachbauen ist nicht (mehr) mein Ding, schon lange nicht mehr. Das muß nicht heißen, dass es unbedingt gaaaanz anders klingen muss, aber es heißt, dass es nicht "genau so wie" klingen muß.
...sei dir sicher - ich klinge immer wie ich - daran würde der Sound, nach dem ich frugte, auch nichts ändern. Aber man kann von Anderen lernen und dieses Wissen fliesst dann in die eigene Soundformung mit ein...:-)...

Und gerade das, das nachforschen wie man an welchen Klang kommt fliesst dann doch in den eigenen Sound, dem eigenen Spiel mit ein.
...mei Bruader...:prost:...

...:gruebel:...wann hattest du noch Geburtstag...?...:gruebel::gruebel:...

P.:-):bier:
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß34.731
Ok, dann ist ja alles entspannt.
Off topic & btw.: - seit ich das HX Stomp hab, hat das Experimentieren mit und Optimieren von meinen Sounds nochmal ne neue Dimension erreicht. Die Möglichkeiten sind unendlich, ohne dass ich dafür Kohle (neue Pedale etc.) hinlegen muss. Mein Sound hat sich auch leicht verändert durch die Möglichkeiten.
 

Catfish

Phoenix Basser
Bassix
ß78.390
...guten Abend Kollegen (ok, guten morgen Kolleginnen - schminken dauert halt...*hust*...länger)...

...was ist mein Anliegen...ja...ich habe einen Beispielsong, der den "Basssound" gut beschreibt, den ich noch - *hust* - brauche / benötige / will - gibt es da spezielle Empfehlungen...?...


...

P.:-):bier:
Was hast du angestellt das du das spielen must 😕
 
Oben