starkes Rauschen im Hochtöner

Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Hallo liebe Leut....
das Problem....ich habe eine 15" Box mit Hochtöner....Alles prima soweit aber ich brauche klanglich stark die Höhen und entsprechend kräftig ist das helle Rauschen im Tweeter. Was kann man tun, gibt es lautsprechermäßig Alternativen. Bitte keine Tips über den Eisatz eines Gates....das ist zwar nett, aber löst das Ganze nicht befriedigend. Ich möchte einfach Ruhe in der Box aber dafür nicht auf den hornspezifischen Klanganteil gänzlich verzichten. Wer hat guten Rat?
Andreas
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Das Rauschen erzeugt nicht das Horn, das kommt vom Verstärker und / oder Vorverstärker bzw. vorgeschalteten Effektgeräten.

Passive Elemente wie Lautsprecher können nicht von sich aus rauschen.

Da kannst Du dann nur die 'Kettenglieder' durchtesten, um festzustellen wer der Übeltäter ist. Schalt mal nur die Endstufe ein, wenns dann so rauscht, ist die schuld. Dann Vorstufe und Endstufe. Wird's mehr, ist auch die Vorstufe beteiligt.
 
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Hallo lowfreq,.....sichersicher, so ganz blöde bin ich auch nicht, auch wenn ich schon jenseits der 50 angelangt bin. Klar sinds die Geräte, die die Box speisen. Vorstufe sowie Endstufe....und dennoch ist eben die blose Rauschanfälligkeit das letztlich störende Element und das ist eben bei einem Tweeter sehr ausgeprägt. Und wenn das so ist, wie ließe sich denn dieses Phänomen reduzieren.....gibts da empfehlenwerte Vorstufen/Endstufen(Topteile die trotz gut reingeregelter Höhen wenig zusätzliches Rauschen erzeugen? Oder gar gut höhentaugliche Bassboxen, die ohne Tweeter auskommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Sorry für die Satzfehler.....hab nicht noch mal drübergelesen.....der Sinn ist denk ich klar....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Zitat:Original erstellt von: Rickenhacker

Hallo lowfreq,.....sichersicher, so ganz blöde bin ich auch nicht, auch wenn ich schon jenseits der 50 angelangt bin.
Ich trau' Dir schon was zu, bin auch Ü40 und nulle nächstes Jahr.. [8D]
Zitat:Klar sinds die Geräte, die die Box speisen. Vorstufe sowie Endstufe....und dennoch ist eben die blose Rauschanfälligkeit das letztlich störende Element und das ist eben bei einem Tweeter sehr ausgeprägt. Und wenn das so ist, wie ließe sich denn dieses Phänomen reduzieren.....gibts da empfehlenwerte Vorstufen/Endstufen(Topteile oder eben beispielsweise, die trotz guz reingeregelter Höhen wenig zusätzliches Rauschen erzeugen?
Ich spiele einen Mywatt 200 über eine 212er mit Tweeter, den ich ganz offen habe. Leichtes Rauschen gibt's immer aber nicht im 'relevanten' Bereich, sprich: Man muß schon nah rangehen, um es zu hören.
Aber der Amp ist halt keine allgemeingültige Empfehlung, auch wenn ich ihn sehr liebe und den Sound obergeil finde.
Zitat:-Oder gar gut höhentaugliche Bassboxen, die ohne Tweeter auskommen?
Ja, von Eden, die haben [url="http://www.eden-electronics.com/products/exseries/ex110.asp"]10er[/url] und [url="http://www.eden-electronics.com/products/exseries/ex112.asp"]12er[/url] mit Hochtonkragen.
Ich habe so einen in meinem Übungsamp (Nemesis N11), der zwar schöne Höhen erzeugt, aber nie harsch oder spitz klingt.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Bei einer 15" + Tweeter kann man natürlich auch das Problem bekommen, daß man gerne einen Bereich anheben möchte, bei dem der 15" nihct mehr so richtig kann, aber das Horn noch nihct zuständig ist. Das betrifft den Freqenzbereich oberhalb von 2KHz. Wenn man am Amp die Höhen reindreht, werden nebenbei auch die sehr hohen Anteile stark angehoben.. soll heissen, wenn man bei 3KHz (Plectrumanschlag) 6dB mehr haben möchte , erkauft man sich das mit einer satten Anhebung von 10-15dB bei 6-10KHz.

15" + Tweeter ist eine sehr unglückliche Kombination, weil ein 15" oberhalb von 1KHz ein komplettes Eigenleben entwickelt und der Frequenzgang bis zum Einsatz des Tweeters sehr chaotisch wird. Kurzum.. es gibt immer ein Loch im Frequenzgang. Will ich nun Frequenzen boosten, die genau in diesem Loch liegen, habe ich die A-Karte.
Mit einem Kuhschwanz-Entzerrer (Baxandall) für Bass und Treble ist da nicht viel zu holen. Wenn am Amp / Box nix verändert werden soll, versuch es mal mit einem Bodentreter-EQ und booste dort die Frequenzbereiche um 3-4KHz. Da ist der Tweeter noch nicht so richtig für zuständig.
Der beste Tip auf Dauer: Ein L-Regler vor den Tweeter. Dann kann man ihn etwas leiser drehen und mehr Höhen am Amp reindrehen, damit der 15" da auch was von hat...

Gruß
Stefan
 
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Hey, Ihr Lieben.....das ist doch schon ne ganze Menge Info......Dank Euch Beiden schon mal für Euren Einsatz!!! Das mit den 10ern und 12ern mit Hochtonkragen, bzw. die gesamte Technikinfo bzgl. der unausgewogenen Combi 15" mit Horn und den daraus ableitbaren Frequenzproblemen ist sehr aufschlußreich.....leuchtet ein hilft mir weiter. Nochmals Danke!!!
 
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Lieber Stratitis.....kannst Du mir das mit dem L- Regler vielleicht etwas genauer beschreiben? Würd ich gerne mal probieren und bin auch lötkolbentauglich,....sprich handwerklich begabt!.....was für Werte sind wichtig und wo muß er genau hin?
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.991
Starkes Raschen kommt meistens wirklich einfach durch die EQ-Einstellungen. Beim GK MB150S gibt es einen Höhenbooster, der zeigt genau das Verhalten. Wernn man wikrlich so viele Höhen braucht, sollte man vielleicht (bei Badewanneeinstellung) alternativ statt zu Boosten andere Frequenzen absenken. Seitenwechsel hilft auch immer. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorpostern an.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.829
Wenn alle Stricke reißen, kann man auch einen der hiesigen Boxenbauer fragen, ob die den Tweeter gegen ein 5" oder 6" Mittelhochtöner austauschen, wenn du eine vernünftige Box hast ... aber erstmal alle Tipps bis hier hin durcharbeiten und gucken, ob das dann noch nötig ist[;-)]
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
So ein L-Pad sieht aus wie ein dickes Potentiometer und hat drei Anschlüsse. Im Normalfall ist der Pin zum Rechtsanschlag der Input, der mittlere der Output und der Linksanschlag die gemeinsame Masse. Schalte den L-Regler direkt vor den Hochtöner, also nach der Weiche. L-Regler gibt's z.B. bei Tubetown.de oder nahezu jedem Händler für Speakerzubehör.

So kann man schnell feststellen, daß ein Tweeter meist das überträgt, was man gar nicht haben will :-)))
15" + Tweeter ist meines Erachtens ein Unding! ... aber irgendwie auch eine Modeerscheinung gewesen.
15" + 6" ist eine geile Combi. Hier lohnt sich auch noch ein Tweeter als Glanzlich für die Släpper und Hifi-Basser. Für alles andere hat der 6" mehr als genug Höhen.

Ich selber habe ne 1x12" ohne Tweeter und bin häppy damit. Für Rockbass mit leichter Röhrenkompression gibt's nix bässeres (.. doch... 2x12", 4x12".. ;-) )
Hbae neulich auch mal über eine HK Quantum 4x10 mit Hochtonkegeln auf den 10" gespielt. Wunderschöner cleaner und druckvoller Sound. Tweeter völlig überflüssig!

Gruß
Stefan
 
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Jau, das klingt doch schon sehr vielversprechend....tausend Dank,....jetzt gehts erstmal ans Ausprobieren. L-Regler oder Austausch....mal sehen. Das mit den entsprechend guten 10ern ohne Tweeter ist dann natürlich noch eine Option.....aber da muß ich auch meinen Geldbeutel fragen.
Gruß Andreas
 
Willi960

Willi960

Active Member
Bassix
ß7.113
Hi Rickenhacker, beim lesen des Threads dachte ich "ok ich würde da noch ein 6"er einbauen". Nachdem ich in Deinem Profil gelesen hab, um was für eine Box es sich handelt fällt mein Rat anders aus. Mein Tipp: spar das Geld und die Zeit und ersetz die Box so schnell wie möglich (das geht am besten natürlich unverbastelt...).
Schau Dir auch mal ne 2x12 evtl die FMC 2123 (natürlich wie kanns hier auch anders sein....). Bring genügend wumms und ist oberraus extrem flexibel... oder schau Dir nach ner gebrauchten 15er mit einem 15er EV-L um... der kommt wesentlich höher, ist aber nicht unbedingt der Lauteste.
=> schau mal bei den Kleinanzeigen, da steht noch ne 2x 15er von Zeck rum....ist bezahlbar und damit bist Du besser bedient
P.S.: Nein es ist nicht meine Box und ich bekomme auch keine Provision und es ist auch kein Kumpel o.ä.......
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Umpf.. auch gerade gelesen.... Die ist ohne Tweeter viel zu dumpf. Da ist einfach ein dickes Loch im Spektrum.

Zum EV15L .. Wer sagt hier "nicht der Lauteste".. Vielleicht im Tiefbassbereich, aber neben einem JBL E130 ist das wohl das vom Wirkungsgrad her lauteste Stück Pappe auf'm Markt. Wen die Behringer-Box sonst in Ordnung ist (mechanisch stabil, kein Rappeln etc.) und sie trotzdem keiner haben will, kannst Du ihr ja mal nen anderen Speaker gönnen. Der Eminence Legend CB158 (ca. 130-140€) dürfte da einen ordentlichen Schub bringen. Bei Bassreflex sollte das Volumen dann aber schon Minimum 80 Liter betragen. Viel mehr Geld würde ich da allerdings nicht reinstecken... auch keine ganz billige Austausch-Tröte à la China-Pappe. Sowas hast Du schon drin :-)

Gruß
Stefan
 
Willi960

Willi960

Active Member
Bassix
ß7.113
Zitat:Original erstellt von: Stratitis
Zum EV15L .. Wer sagt hier "nicht der Lauteste"..
ähhh ich wars....[:II][:II]
[Rechtfertigungsmodus an ] ...vermutlich lags an der 8 Ohm Ausführung der Bax, dass sie gegen eine 2x12 mit 4 Ohm im dirketen Vergleich schon Lautstäkemäßig etwas abfiel... [Rechtfertigungsmodus aus]
Ansonsten sein noch gesagt, dass der Rücken bei so ner alten 2x15" schon noch mitspielen sollte.... aber klanglich... mmmmhhhh[:D][:D]
 
Rickenhacker

Rickenhacker

New Member
Bassix
ß240
Irrtum, die Box ist besser als gedacht.....nicht schlimm, aber auch schade, daß da bei dem Namen Behringer bei Manchen immer reflexartig gegenreagiert wird. Wie gesagt, die Box ist ansonsten generrell gut. Habe in der Vergangenheit über viele Teile gespielt. Von 8x10er Ampegs, die ich allein aus transporttechnischen Gründen lange abgeschafft habe, übere JBLs bis hin zu 15er Ampegs, die schwachbrüstig waren. Mit der Behringer habe ich schon bei einseitig ausgefallener PA mit nachgeregeltem Tiefbässen entsprechend Wumms von der Bühne aus machen können, ...nicht zerrend. dafür enorm druckvoll und transparent. Ich will hier nicht eine Lanze für Behringer brechen, nur der Kompromiß...Power, Tranportabilität, Klangbild und....Preis dieser Box sind mit meiner bescheidenen fast 40jährigen Bassspieler"erfahrung" insgesamt wirklich positiv. Es ist eben dieses ansonsten auch klanglich soweit akzeptabele Horn, was nervt. Das Duo 15er mit Horn in einer Bassbox.....das mag sicherlich generell eine gewagte Kombi zu sein, wenn man denn eben die Höhen auch braucht, und überhaupt empfindlich gegen helles Rauschen ist. Da ists bei mir eben auch der Anspruch an ein gewünschtes Klangbild....vielleicht auch ein Spleen.... es würde nicht jeden stören. Aber vielleicht kommt der entscheidene Impuls, und man modelt mal wieder Alles um.
 
 

Oben Unten