Stimmgerät auch über Send-Return?


Lunoxx
Lunoxx
Member
Bassix
ß2.773
Moin Leute,

viele Verstärker haben ja auf der Rückseite so "Send-Return" Eingänge, oder?
Da ich aus soundtechnischen Gründen gerne direkt in meinen Amp (Hartke LH-500) gehen würde, möchte ich wohl gerne mein Stimmgerät (Korg Pitchback) über dieses Send-Return-Weg einschleusen.
Entstehen dadurch irgendwelche Probleme/Gefahren?
 
HenrySalayne
HenrySalayne
Well-Known Member
Bassix
ß7.230
Du brauchst ein Kabel mehr. Es kann höchstens mit dem höheren Pegel bzw. den Tonveränderungen der Vorstufe zu einer schlechten bzw. gar keiner Erkennung des Tons kommen (unwahrscheinlich).
Was spricht denn genau dagegen, das Pitchblack vor die Vorstufe zu hängen?
 
förb
förb
dämlicher Flanders
Bassix
ß1.977
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Du brauchst ein Kabel mehr. Es kann höchstens mit dem höheren Pegel bzw. den Tonveränderungen der Vorstufe zu einer schlechten bzw. gar keiner Erkennung des Tons kommen (unwahrscheinlich).
Was spricht denn genau dagegen, das Pitchblack vor die Vorstufe zu hängen?

Braucht er nicht! [;-)]

Man kann das Pitchblack auch nur mit einem Kabel an die Send-Buchse hängen und mit dem Eingang des Pitchblacks verbinden! Hab ich bei meinem GK 800RB lange so praktiziert mit einem Korg Tuner!
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß62.692
Der Hartke Send hat 'ne Impedanz von 100 Ohm, der PitchBlack 1MOhm(eingeschaltet).
Ob der Hartke den Send abschaltet, wenn beim Return nix ankommt (was ja der Fall ist, wenn man den PB aktiviert), müßte man ausprobieren.
Der DI beim Hartke ist PreEQ, Send/Return ist PostEQ, somit wäre der DI beim Stimmen nicht gemutet, oder?
Bei meinem PB kann ich keine Soundveränderung feststellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lunoxx
Lunoxx
Member
Bassix
ß2.773
Soundveränderung hab ich auch keine, allerdings ein leises Grundrauschen.. nichts weltbewegendes, aber ich hatte mir erhofft, dass dadurch dann eventl. zu verringern oder ganz wegzubekommen :-P
 
 

Oben Unten