Störende Klickgeräusche

Hobbes

Hobbes

Member
Bassix
ß40
Habe mal eine Frage:

in letzter Zeit machen sich bei mir beim spielen immer wieder störende Klickgeräusche breit. Und zwar in erster Linie, wenn ich im Proberaum mit git + dr spiele. also recht laut. Ich vermute, dass das von dem Aufschlagen der Seite auf dem Bund kommt, hab aber keine richtige Lösung dafür.
habt ihr Tips?
Danke, hobbes
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
Zitat:Original erstellt von: allerbest

Schraub die Saitenreiter der Brücke doch etwas höher.[ooo]
Zu einfach! Ich würd lieber die Saiten mit Klebstoff bestreichen... [¦)]

@Hobbes:
Beschreib das Geräusch doch mal genauer! Ist es eher ein Klacken beim Niederdrücken der Saite auf den Bund oder ein Schnarren nach dem Anschlagen der Saiten? Das Klacken kannst du reduzieren, indem du die Greiftechnik optimierst (möglichst kleine Wege mit den Fingern und nur soviel Kraft wie nötig anwenden), das Schnarren kriegst du durch Einstellen des Instruments in den Griff (Saitenreiter und Halsspannung einstellen).

Du schreibst "in letzter Zeit" tritt das Problem verstärkt auf. Hast du die Saiten gewechselt oder sowas?
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.156
Zitat:Original erstellt von: BassHead

Zitat:Original erstellt von: allerbest

Schraub die Saitenreiter der Brücke doch etwas höher.[ooo]
Zu einfach! Ich würd lieber die Saiten mit Klebstoff bestreichen... [¦)]

@Hobbes:
Beschreib das Geräusch doch mal genauer! Ist es eher ein Klacken beim Niederdrücken der Saite auf den Bund oder ein Schnarren nach dem Anschlagen der Saiten? Das Klacken kannst du reduzieren, indem du die Greiftechnik optimierst (möglichst kleine Wege mit den Fingern und nur soviel Kraft wie nötig anwenden), das Schnarren kriegst du durch Einstellen des Instruments in den Griff (Saitenreiter und Halsspannung einstellen).

Du schreibst "in letzter Zeit" tritt das Problem verstärkt auf. Hast du die Saiten gewechselt oder sowas?
Wenn das Problem erst 'in letzter Zeit' auftritt, könnte es natürlich auch am Hals liegen, d.h. die Halsspannung müsste mal wieder eingestellt werden. Hatte das Problem die letzten Wochen auch, als der Sommer kam. Holz lebt nunmal und reagiert gerne auf sowas...

Wichtig ist, WO das klackern auftritt! Versuche das mal einzugrenzen. Eher in den tiefen oder hohen Lagen? Oder in der Mitte vom Griffbrett? Oder überall?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hobbes

Hobbes

Member
Bassix
ß40
also, es ist ein klacken beim niederdrücken, auf keinen Fall ein Schnarren...ich kann es Zuhause auf dem Übungsamp kaum herstellen, nur wenn ich voll aufdrehe und die Bässe komplett rausnehme... klingt wie ein helles klicken, quasi als ob der aufschlag der Saite auf dem Bundmetall verstärkt wiedergegeben wird...beim Proben findet es auch nur statt, wenn ich rasanter spiele, also wohl auch mehr auf die Saiten haue.
Die Saiten hab ich vor ca. sechs Monaten drauf und am anfang habe ich da nichts gehört, ich habe aber das Gefühl, dass das klicken eben in letzter Zeit zugenommen hat
...muss das bei der nächsten Probe noch mal genauer lokalisieren.
Bin in so Einstellungen am Instrument nicht sehr geübt, vielleich gehe ich damit mal in Laden...
Vielen Dank schon mal für eure Gedanken
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.156
Zitat:Original erstellt von: Hobbes

also, es ist ein klacken beim niederdrücken, auf keinen Fall ein Schnarren...ich kann es Zuhause auf dem Übungsamp kaum herstellen, nur wenn ich voll aufdrehe und die Bässe komplett rausnehme... klingt wie ein helles klicken, quasi als ob der aufschlag der Saite auf dem Bundmetall verstärkt wiedergegeben wird...beim Proben findet es auch nur statt, wenn ich rasanter spiele, also wohl auch mehr auf die Saiten haue.
Die Saiten hab ich vor ca. sechs Monaten drauf und am anfang habe ich da nichts gehört, ich habe aber das Gefühl, dass das klicken eben in letzter Zeit zugenommen hat...muss das bei der nächsten Probe noch mal genauer lokalisieren.
Klingt, als ob die Saiten einfach zu niedrig eingestellt sind. Da hilft es, den Saitenreiter der betroffene(n) Saite(n) ewas höher zu drehen. Ein kleiner Sechskantschlüssel und ran da, denn...

Zitat:
Bin in so Einstellungen am Instrument nicht sehr geübt, vielleich gehe ich damit mal in Laden...
Vielen Dank schon mal für eure Gedanken
... das ist alles keine Kunst und sowas gehört einfach dazu, wenn man ein Instrument spielt. Du kannst beim Einstellen (fast) nichts kaputt machen. Bei [url="http://www.justchords.de/reality/settingup.html"]Just Chords[/url] steht alles wissenswerte zu dem Thema. Am Anfang kannst du ja jede geänderte Einstellung und jeden Arbeitsschritt aufschreiben. So weißt du genau, wie der ursprüngliche Zustand war, wenn die neue Einstellung doch nicht ganz richtig war.
 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
Falls die Saitenlage des Basses eher hoch eingestellt ist, würde ich die mal niedriger einstellen (lassen). Dann brauchst du beim Greifen auch nicht so dolle draufhauen [;-)].

Bei zu niedriger Saitenlage und festem Anschlag bekommst du dann allerdings das Problem, dass es beginnt zu schnarren. Bei der Einstellung sollte man also etwas Zeit und Geduld investieren, um das Optimum zu finden.

 
BassHead

BassHead

Well-Known Member
Bassix
ß4.344
@Masl
Also ich finde, gerade bei niedriger Saitenlage lässt sich das Klacken eher minimieren! Da haben wir wohl unterschiedliche Erfahrungen gemacht [?] Warum würdest du hier zu einer höheren Saitenlage raten?
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.156
Zitat:Original erstellt von: BassHead

@Masl
Also ich finde, gerade bei niedriger Saitenlage lässt sich das Klacken eher minimieren! Da haben wir wohl unterschiedliche Erfahrungen gemacht [?] Warum würdest du hier zu einer höheren Saitenlage raten?
Wenn die Saite höher ist, hat sie mehr Platz zum schwingen. Daher klackert es erst später bzw. wenn man mehr Kraft aufwendet. Letztendlich ist aber auch das nur eine Ausreden, denn mit einer sauberen Spieltechnik hätte man diese Probleme gar nicht. Aber ich bin nicht so gut, deswegen mag ich lieber hohe Saitenlagen.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.871
die wenigsten bekommen es hin, wirklich parallel zum griffbrett anzuschlagen, grade wenn es heftiger zugeht. und da gibt es ja passive klassiker, die sehr auf die anschlagsdynamik reagieren und solches spiel herausfordern...
langer rede kurzer sinn: beim abgehen donnert man die saite eventuell auf den letzten bund oder gar auf die polepieces der tonabnehmer. die folge: nebengeräusch. das kann man aber auch kultivieren. bei einem unserer abgehsongs versuche ich absichtlich bei jedem anschlag gleichmäßig diesen effekt hinzubekommen. dieses klicken ist nämlich sehr prägnant und sorgt für einen schicken attack bei brat-zerre...
 
Hobbes

Hobbes

Member
Bassix
ß40
soooo, nun hat sich folgendes rausgestellt:
1. Saiten waren zu hoch, weil Hals zu stark gekrümmt, also hals gerader > Saiten runter
2. ich hatte am Bass ziemlich viel Höhen eingestellt (weil wir jetzt ne Zeitlang ohne Gitarre gespielt hatten und es dann besser klang nicht so bassig zu sein) > wieder mehr Bässe rein
Dadurch ist es jetzt weg. Ich vermute, dass ich jetzt als der Gitarrist wieder dazu kam einfach fester in die Saiten gelangt habe und die hohe Saitenlage + zu viel Höhen + feste drauf hauen den Effekt erzeugt hatte.

Vielen Dank für eure Gedanken (und ein Hoch auf bassic)
 
 

Oben Unten