Suche passende Box


Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Bassix
ß48.507
ich hab mich nie wirklich mit dem thema boxen beschäftigt. ich hatte anfang der 90er eine warwick 2x12 aus der gelben serie und die hatte im proberaum immer locker gereicht. live hab ich mein top auf das gestellt, was vor ort war. seit ~ 10 jahren spiele ich auschließlich combos. wenn ich mal zwischendurch top/boxen hatte dann immer klein, leicht und soundtechnisch clean / neutral. weil ich das einfach "privat" sehr mag -> mit dadurch allerdings eher mauen ergebnissen im bandcontext

seit letztes jahr mein hiwatt 200 repariert wurde und fürs homerecording an einer loadbox hängt, hab ich richtig bock das teil zukünftig auch wieder live und bei proben einzusetzen. und wie es aussieht habe ich dafür nun auch für post-corona ein geeignetes projekt: midtempo punkrock, schön mit plektrum gedengelt und mit darkglass b7ku angezerrt.

was jetzt fehlt ist die passende box und da befinde ich mich momentan im tal der ahnungslosen. bevor ich mir jetzt also zum vierten mal eine glockla space deluxe kaufe, weil ich die box abgöttisch liebe und sie dann wieder verkaufe, weil ich absauf, dacht ich mir, ich frag mal die schwarmintelligenz.

ein paar gedanken habe ich mir im vorfeld schon gemacht:

- standalone
- breite mind. 60 - optimal 68 (das auge spielt mit)
- max 40kg (sollte in runtergerocktem zustand meinerseits morgens um 3 noch alleine vom auto ins haus beförderbar sein)
- horn und / oder mitteltöner wegen pick attack und zerre - muss aber nicht
- die box sollte schnelle lines und 16tel sauber abbilden und trotzdem auch untenrum ordentlich schieben können
- low b festigkeit wäre schön, muss aber nicht
- tolex und grill cloth wäre schick
- preis max. 700 - 800 euronen.. gerne weniger

gebraucht wäre in punkto wiederverkauf natürlich von vorteil. darf auch ruig was älteres sein (solange es unter 40kg bleibt)... einen neubau fände ich aber auch total spannend: intressant (wenn auch im oberen kg- und sicher auch euro-bereich) finde ich aktuell z.b. die sad dba-2.

freu mich auf euren input.
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Bassix
ß22.995
Bei der Breite 68 wird es schwer. Ich hatte am hiwatt 200 eine tecamp 412er allerdings stilecht mit Fane Ferritspeakern umgerüstet. Das passte schon sehr gut. An tecamp/eich gefällt mir diese Hochtonweiche, die 5 Einstellungen für den HT bereit hält. Gerade der Hiwatt haut ja gut was raus an Höhen.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß15.673
An dem Amp mag ich 12er sehr, allerdings ist Ferrit die bessere Wahl und dann wirds leider schwer. Einfach mal bei FMC anklopfen. 68er Breite war da zumindest mal problemlos möglich.
 
Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Bassix
ß48.507
Bei der Breite 68 wird es schwer.

ja, das ist leider tatsächlich problematischer als gedacht... bei meinem hiwatt sitzen die füße an den äusseren schrauben (warum auch immer). bei 60 würden die füße mittig auf den rändern der box sitzen... muss mal schauen ob ich die füße versetzen kann um den markt etwas zu vergrößern.. aber auch allein vom look her finde ich es schon schöner wenn es bündig wäre.
wo lagst du denn gewichtstechnisch bei deiner 4x12er?

Einfach mal bei FMC anklopfen. 68er Breite war da zumindest mal problemlos möglich.

danke für die info... fmc hab ich definitiv auf dem schirm.. konnte da allerdings auf der homepage nix mit 68 finden. gut zu wissen dass es evtl. möglich wäre.

reichen 2x12 oder brauchst du 4x12?

das kann ich wohl erst nach der ersten probe beantworten. die 2 eierschneider spielen jeweils 100watt vollröhre (orange + marshall) + 4x12... theoretisch bräuchte ich also min. 8x12 :D

allerdings haben sich wohl beide im griff und in meiner hardcore band hatten die eierschneider damals rectifier + 4x12 und da hat die 2x12er damals zumindest als monitor gereicht... könnte also reichen, etwas reserve wäre aber schon wüschenswert.

mit 4x12 kann ich mich mental momentan noch nicht so wirklich anfreunden, das geht gefühlt schon richtung kühlschrank. deshalb finde ich


unso spannender. mit kunz hab ich schonmal länger auf der guitar summit gequatscht und zumindest die boxen optisch begutachten können. sehr sympathischer typ.

SAD wäre auch noch eine Möglichkeit, und ist von dir aus erreichbar. Marc baut dir alles so wie du es willst.

hatte ich ja auch schon oben erwähnt. die dba-2 mit 2x12 und 2x10 klingt zumindest auf dem papier schonmal sehr spannend. und könnte ein guter mittelweg zwischen 2x12 und 4x12 sein.

gibt es denn sonst noch etwas zu beachten?

der hiwatt ist ja recht hochmittig. sollte die box dann eher weniger mittenbetonung haben?

wie verhält es sich mit offenen und geschlossenen boxen? offene stehen ja oft im verruf zum dröhnen zu neigen, während man geschlossenen etwas weniger bässe nachsagt... ist da was dran?
 
B
BUTTER
bei die Fische
Bassix
ß7.186
Das kann die.
- breite mind. 60 - optimal 68 (das auge spielt mit)
Die ist sogar 70 quer und denn noch 62 hoch, oder 70 hoch und 62 quer.
- max 40kg (sollte in runtergerocktem zustand meinerseits morgens um 3 noch alleine vom auto ins haus beförderbar sein)
Die 21 bis 24 kg schaffst du.
- horn und / oder mitteltöner wegen pick attack und zerre - muss aber nicht
Die kann ohne, oder mit und mit plus mit bestellt werden.
- die box sollte schnelle lines und 16tel sauber abbilden und trotzdem auch untenrum ordentlich schieben können
Das kann die.
- low b festigkeit wäre schön, muss aber nicht
Das kann die auch.
- tolex und grill cloth wäre schick
Leider, leider, leider tut sich der Meister momentan mit Tolex etwas schwer... Grill Cloth und Metallecken macht er.
- preis max. 700 - 800 euronen.. gerne weniger
589... 674...759 €... je nach Grundausstattung + Extras gegen Aufpreis.

...

Ich meine diese Box... https://fmc-audio.jimdo.com/produkte/18-boxen/
 
Zuletzt bearbeitet:

oldschool
oldschool
Basstlerseele
Bassix
ß37.271
Flächeninhalt ist gleich A=π·r²
Allerdings kann man korrekt nicht mit dem Speakerdurchmesser rechnen, sondern mit dem Membrandurchmesser -was einen Unterschied macht, da der ja im Quadrat eingeht. Ein 15er, der gerade neben mir liegt, hat einen Membrandurchmesser von 31,6cm, hat also etwa 785qcm Fläche und nicht 1133qcm, sind immerhin 30% weniger ...
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Bassix
ß36.142
Allerdings kann man korrekt nicht mit dem Speakerdurchmesser rechnen, sondern mit dem Membrandurchmesser -was einen Unterschied macht, da der ja im Quadrat eingeht. Ein 15er, der gerade neben mir liegt, hat einen Membrandurchmesser von 31,6cm, hat also etwa 785qcm Fläche und nicht 1133qcm, sind immerhin 30% weniger ...
für die "relativen" Verhältnisse reicht das völlig
 
ollo
ollo
Mer waas es net
Wenn wir schon mit den ganz kleinen Rosinen … : Müsste man streng genommen nicht die konische Form miteinberechnen?
 
lallys
lallys
Well-Known Member
Bassix
ß22.995
Die Eich 212 L liegt bei 64 cm Breite ist aber 72 hoch, kann man also wenn es optisch nicht so gefällt auch einfach auf die Seite legen. Allerdings um die 1000 Mäuse, dafür aber auch Krramikspeaker, Optik mit Tolex und vintagemäßiger Front und der vielseitigen Weiche. Beim Hiwatt sollte die Box die Hochmitten nicht zusätzlich betonen, das müsste mit der eich eigentlich klargehen.
 
ollo
ollo
Mer waas es net
Mal 'ne blöde Frage: was meint man eigentlich mit Keramik Lautsprecher? Ist da die Membran aus Keramik? Wenn ja, hält sowas?
 
 

Oben Unten