TecAmp Black Jag oder Bad Bull?

Dieses Thema im Forum "Verstärker, Lautsprecher" wurde erstellt von hankrogers, 14. April 2019.

  1. hankrogers

    hankrogers New Member

    Bassix:
    ß744
    Hi, ich stehe mal wieder vor einer Kaufentscheidung.
    Werden soll es ein neuer Amp und zwar ein TecAmp, zur Auswahl steht ein Black Jag 700 bzw. 900 und ein Bad Bull 700.

    Der Bad Bull ist ein Röhren Amp und eigentlich tendiere ich ein wenig zum Black Jag, weil er eben deutlich leichter ist.

    Wie ist eure Erfahrung bzw. Meinung? Wo liegen die Unterschiede? Preislich liegen beide in einem guten Rahmen und nicht sehr weit auseinander.

    Dran kommt eine 6x10 SWR Goliath und gebraucht wird das ganze für deftigen Power Metal.
     
  2. f_luxus

    f_luxus Hauptsache es basst im Handgepäck...

    Bassix:
    ß59.583
    Gibt es einen bestimmten Grund warum es gerade ein TecAmp werden soll? Liebe Grüße - Felix
     
  3. hankrogers

    hankrogers New Member

    Bassix:
    ß744
    Nee, könnte auch ein Eich werden.:D

    Ich bin der Meinung dass die TecAmps zum besten gehören was es auf dem Markt gibt, haben wahnsinnig Power.
    Ein Bekannter hat den Bad Bull 2000 und das Teil ist der Hammer, ähnliches wurde hier auch schon das ein oder andere Mal im Forum berichtet. Daher TecAmp!
     
  4. Ray Mahogany

    Ray Mahogany rude finger

    Bassix:
    ß272.934
    Der hat lediglich eine Röhrenvorstufe, ist also ein Hybridverstärker ;-)
     
  5. KÜCHE

    KÜCHE Tun sie Senf drauf... [FSK 12 Uhr Mittags]

    Bassix:
    ß46.270
    :gruebel:... nunja... der eine Apfel schmeckt mehr nach Birne und die eine Birne mehr nach Apfel... gesund sind beide. :bier:
     
    Isso, Rhino- und Ray Mahogany gefällt das.
  6. hankrogers

    hankrogers New Member

    Bassix:
    ß744
    Ja stimmt, ungenau gewünscht.:-)
     
  7. Realdeal

    Realdeal Kurpfälzer Basser

    Bassix:
    ß6.772
    Ich kenn nur den Performer von Tecamp und der klingt geil.
     
  8. Bassbernd99

    Bassbernd99 Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.051
    Ich hatte mal den Black Jag als er neu herauskam. Parallel hatte ein Bekannter den Bad Bull. Der Black Jag blieb nur ca ein halbes Jahr bei mir. Aber nur, weil mir immer etwas gefehlt hat für einen Rock Bass Sound. Der interne Drive hat mir leider nicht sonderlich gefallen. Technisch ein toller Amp, wenn einem ein etwas nüchternen neutraler Sound gefällt. ! Achtung , ist meine subjektive Einschätzung!

    Der Bad Bull des Kollegen ging mehr in meine gewünschte Richtung.

    Vielleicht hilft dir das weiter.
     
    Ray Mahogany und tiefesB gefällt das.
  9. hankrogers

    hankrogers New Member

    Bassix:
    ß744
    Ja danke, es wird jetzt der Bad Bull. Ein Bekannter hat einen Bad Bull und den finde ich sehr geil, man bekommt ihn halt sehr selten, daher hab ich mich jetzt auch für ihn entschieden.