Versand von Instrumenten bei Privatverkauf: Informationen und Tipps. Käuferkreis erweitern.

rolipoli
rolipoli
Well-Known Member
Bassix
ß21.744
Ich warte seit 2Wochen auf einen Bass, der innerhalb Deutschland mit DHL unterwegs ist .
In der Zeit habe ich zwei Bässe mit GLS verschickt, die in drei Tagen angekommen waren.
Also ich werde GLS empfehlen
 
precision78
precision78
Well-Known Member
Bassix
ß92.954
Ich warte seit 2Wochen auf einen Bass, der innerhalb Deutschland mit DHL unterwegs ist .
In der Zeit habe ich zwei Bässe mit GLS verschickt, die in drei Tagen angekommen waren.
Also ich werde GLS empfehlen
Das würde ich jetzt nicht verallgemeinern. Die Paketdienste haben aktuell alle mehr oder weniger Probleme aufgrund der Corona-Situation. Das ist ganz unterschiedlich. Ich habe z.B. am Freitag etwas bestellt und habe es am Samstag mit DHL schon geliefert bekommen. Mit GLS habe ich auch schon gute als auch schlechte Erfahrungen gemacht.
 
Hozzy
Hozzy
BEWAHRER DES MOJO™
Aus aktuellen Anlass:

DPD schafft es seit Freitag nicht ein angemeldetes und bezahltes Paket (genauer zwei) beim Versender abzuholen, damit mir der Bass endlich zugeschickt werden kann. Also aktuell auch nicht besser ;-)

Hoffen wir mal, dass sich da was tut heute...
 
Mümmelmann
Mümmelmann
Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Bassix
ß13.562
Mir ist kürzlich aufgefallen, wie spät der DHL-Transporter bei uns noch unterwegs war.
Da waren Alle, die NICHT schichten, schon lange zuhause...
Da habe ich schon Verständnis, dass etwas auch mal zwei Tage länger braucht.

zu "Ich warte seit 2 Wochen auf einen Bass, der innerhalb Deutschland mit DHL unterwegs ist" :
Bei zwei Wochen würde ich langsam mal Stress machen. Das liegt nicht am Fahrer.
Was sagt der Sendungsstatus ? Hast Du die Sendungsnummer ?
 
DerNuLz
DerNuLz
Preci reicht wohl doch
Bassix
ß29.746
Ich habe relativ am Anfang der Corona Geschichte auch mal zwei Wochen gewartet. Nach anderthalb habe ich mich freundlich (meiner Meinung nach wichtig, da am anderen Ende auch nur ein Mensch und keine Maschine sitzt) telefonisch erkundigt, ob ich eventuell den Zustellversuch verpasst hätte (man ist ja trotzdem auch mal unterwegs) und keine Karte erhalten habe. Nicht, dass mein Paket auf Abholung warte und dann zurück geschickt würde.
Mir wurde gesagt, die hätten viele Krankheitsfälle und dadurch komme es zu längeren Lieferzeiten. Da habe ich in solchen Situationen Verständnis für.
 
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Bassix
ß39.749
Ich versende alle Schraubhals-Instrumente mit abgeschraubtem Hals und erwarte auch, daß man mir solche Instrumente so schickt. Instrumente mit durchgehendem oder angeleimten Hals nur mit Abholung. Apropos Abholung: ich finde, daß man ein Instrument über 500 € Wert abholen sollte. Da würde ich z.B. von Freiburg bis nach Hamburg fahren, wenn's sein muß. Man kombiniert das mit einer schönen Städtereise samt Partner und alles ist gut.
Ich versende mit DHL. Kleine, handlich Pakete, da der Hals nicht mehr dran ist.
 
Horst Sergio
Horst Sergio
sustain with bass!?
Bassix
ß72.148
Meine 6x10er ist zu groß für GLS... Aber trotzdem danke :-)
Sowas geht mit packlink gut. Maße und Gewicht eingeben und das Tool sagt dir je nach Wohnort zu welchem Preis du es mit welchem Anbieter versenden kannst. 6x10 ist Sperrgut. Kostet dementsprechend. Generiert aber n grösseren Käuferkreis als nur Abholung. :bier:
 
Cochise
Cochise
Nur der OFC
Bassix
ß57.238
Ich habe auch schon div. Bässe mit GLS verschickt und war immer zufrieden.
Wie ist es aber, wenn ich einen Bass im Wert von ca. 3000 Euro verschicken möchte?
Mit wem kann man solche Pakete verschicken? Hat da jemand Erfahrungen?
Ich frage deshalb, weil ich mir einen Testbass schicken lassen möchte und er bei nichtgefallen zurück geschickt werden kann und ich möchte nicht unebdingt nach Holland fahren.
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Bassix
ß63.278
Ich habe auch schon div. Bässe mit GLS verschickt und war immer zufrieden.
Wie ist es aber, wenn ich einen Bass im Wert von ca. 3000 Euro verschicken möchte?
Mit wem kann man solche Pakete verschicken? Hat da jemand Erfahrungen?
Ich frage deshalb, weil ich mir einen Testbass schicken lassen möchte und er bei nichtgefallen zurück geschickt werden kann und ich möchte nicht unebdingt nach Holland fahren.
Meine Empfehlung wäre: Wenn du jemanden kennst, der beruflich viel verschickt (also einen Profi-Vertrag mit einem Versender hat) ist das versichern in angemessener Höhe kein Problem und der Versand auch wesentlich zuverlässiger, weil man mit Profis als Kunden nicht so umspringen kann wie mit Privatleuten. So habe ich meinen letzten Bass verschickt (über ZollBlitz) und würde es auch nie wieder anders machen.
 
Schlurch
Schlurch
Hutrocker
Bassix
ß86.945
Ich möchte eine 12"Box vrkaufen und werde dann wohl um einen Versand nicht herrum kommen. Wie macht ihr das so mit dem Karton? Bastelt ihr den selber oder wie mus ich mir das vorstellen?
 
Cochise
Cochise
Nur der OFC
Bassix
ß57.238
Du solltest Dir woher auch immer einen Karton besorgen, wo die Box reinpasst,füttern mit alten Zeitungen oder Luftpolster
Wenn es eine 1/12 sollte das kein Problem sein.
 
Mümmelmann
Mümmelmann
Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Bassix
ß13.562
Ich möchte eine 12"Box vrkaufen und werde dann wohl um einen Versand nicht herrum kommen. Wie macht ihr das so mit dem Karton? Bastelt ihr den selber oder wie mus ich mir das vorstellen?

Ich fahre immer zum nächsten Fahrradhändler und hole mindestens einen Fahrradkarton (Auto : großer Kombi).
Den schneide ich dann mit einem Teppichmesser zurecht und "wickle" Box oder Basskoffer quasi darin ein und schlage die Enden um.
Gerne großzügig und mehrfach.
Das wird dann i.A. ein recht häßliches Paket.
Grifflöcher usw. mache ich zu.
Dabei gehen im Allgemeinen 1-2 Stunden Arbeit und eine Rolle Paketband drauf.
Und zwei, drei Meter Gaffa, damit es doch noch hübsch aussieht. ;-)
Versandgewicht beachten : Die Kartonage wiegt halt auch noch etwas.
Bässe sind kein Problem, aber eine 30-kg-Box bei maximalem Versandgewicht von 31,5 kg...
Wenn es über 40 kg geht : Spedition.

Coole Leute packen noch Styropor mit rein ; das habe ich bisher noch nicht gemacht, finde die Idee aber gut.

Die üblichen Versandkosten decken den Aufwand, zumindestens bei mir, nicht ansatzweise ab.
Dafür bekommt ein Anderer Equipment, mit dem er womöglich die Welt rettet. Das ist es mir wert.
 
G
Gast78358
Guest
Die beste Versicherung ist eine richtig gute Verpackung!! Ich staune hin und wieder, wieviel Zutrauen manche Verkäufer - private wie gewerbliche - in die Sorgfältigkeit einer Sortiermaschine haben.

Bässe am Stück habe ich bisher stets stressfrei per GLS verschickt, bei denen darf die Kiste auch länger als 1,20 sein. DHL ist mir da zu knapp. Sobald man einen Schraubhals sorgenfrei abschrauben kann, kann man sehr aufwändig packen und polstern, dann passiert auch nichts.

Boxen verpasse ich zunächst einen Eckenschutz, indem ich von einem vorhandenen Karton entweder die 8 Ecken rausschneide oder mir solche Winkelecken aus stabiler Pappe mit Gaffatape selbst bastele. Müllsack um die Box, Ecken drankleben, dann in den Versandkarton und die Hohlräume füllen mit Styropor, Pappe, Luftpolstern oder was auch immer im Haus ist. Zerknüllte Zeitung federt genau nichts ab und taugt deshalb nicht.

Wenn ich keinen passenden Karton auftreiben kann, nehme ich auch schon mal eine Umzugskiste aus dem Baumarkt, so viel kosten die ja nicht. Ich verpacke immer so, wie ich es selber gerne geschickt bekomme!!
 
Bassmann_Michi
Bassmann_Michi
Member
Bassix
ß4.514
Hallo alle zusammen!
Ich weiß, das wurde hier irgendwie schon thematisiert, aber ich bin immer etwas langsam im Denken....
Konkret: ich möchte evtl. ein Topteil in die Schweiz verschicken. So wie ich das verstanden habe, ist z.B. bei DHL die Abwicklung der Zollformalitäten mit enthalten - korrekt? Das heißt, die Versandkosten enthalten erstmal alles, was ich als Verkäufer löhnen müsste? Evtl. Steuern oder Einfuhrzölle müsste der Käufer zahlen? Und das nicht zu knapp wahrscheinlich?
Was fiele denn da bei einem Preis von um die 350 € an?

Danke Euch :bier:
 
Horst Sergio
Horst Sergio
sustain with bass!?
Bassix
ß72.148
Wenn du Verkäufer bist kann es dir doch egtl. egal sein was der Käufer an Einfuhrzöllen bezahlen muss? Das kann man googeln und dann findet man eine Seite vom Zoll. Da steht alles drin. :bier:
 
Mümmelmann
Mümmelmann
Laut.... Leise.... Leise Scheise..... Laut !
Bassix
ß13.562
Als ich meinen Rockbass auf die Reise geschickt habe, habe ich unter dem Eindruck dieses Threads hier ein paar Bilder gemacht.
Komfortablerweise hatte ich einem alten Koffer übrig, der schon recht klapprig war, mit eingedrückten Füsschen usw. (Gigbag geht aber auch).
Wie oben geschrieben, beginnt alles mit einem Fahrradkarton, den man auch transportiert kriegen muss ; es lebe der grosse Bassisten- und Familienkombi.
20201015_152458-kl-50.jpg
Mit einem Hölzchen versuche ich die Knickstellen in der Pappe, die nicht in Wellenrichtung liegen, zu beeinflussen :
20201018_113551-40.jpg

20201018_114555-40.jpg
Eineinhalb mal eingewickelt, sieht noch grob rechteckig aus :
20201018_114913-40.jpg
Mit Paketband erstmal fixiert, die Form lässt nach :
20201018_120458-40.jpg

Jetzt ist der optimale Zeitpunkt, sich zu fragen, ob man auch die Security Locks mit in den Koffer getan hat, also wieder aufmachen... Alles da.
20201018_142338-kl-40.jpg
Wieder zu und fertig einwickeln. Nur das Nötigste wegschneiden, je mehr Material am Paket verbleibt, desto besser...
20201018_144230-40.jpg
Und jetzt mit gefühlt 2000 Metern Paketband (Mist, Gaffa alle) versuchen, alles dichtzumachen.
Immer Transportbänder wie am Flughafen vor Augen, wo was einhaken könnte.
20201018_145800-40.jpg

Mit Lautsprecherboxen habe ich das bisher immer ähnlich gemacht ; statt Styropor hatte ich so eben 2-3 Lagen dicken Wellkarton.
 
 

Oben Unten