Verzerrer Pedale in Verbindung mit Envelope Filter, bzw Wah

small stone

small stone

Active Member
Bassix
ß2.838
Ich bin eigentlich kein Freund von Verzerrern, bzw Overdrive für Bass. Allerdings kam mir die Idee damit eventuell interessante Sounds in Verbindung mit einem Filter oder Wah Pedal zu bekommen. Habt Ihr damit Erfahrungen, bzw Empfehlungen? Das Billy Sheehan Pedal das momentan für unter 100€ zu haben ist habe ich beispielsweise im Auge...
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Autofilter hinter einem Verzerrer dürften problematisch sein, weil die für das Filter nötige Hüllkurve ja durch die Zerre abrasiert wird. Bei einem Wah-Fußpedal ist das egal, da du da ja selbst per Fuß die Filterfrequenz beeinflusst. Historisch gesehen ist aber ein Wah auch meist vor Fuzz oder Distortion, zumindest in der Gitarrenregion.
Wenn Du ein verzerrtes Signal z.B. über ein Autowah oder Moogerfooger etc. jagen willst, müsste man ein solches Pedal über eine Sidechain mit dem unverzerrten Gitarrensignal füttern, da nach Zerre ja kaum noch Dynamik im Signal ist, aus dem sich Triggersignale für die Filter ableiten lassen. Vielleicht wäre hier ein Synthesizer-Pedal eher das , was Du suchst.
 
DavidNesselhauf

DavidNesselhauf

Well-Known Member
Bassix
ß4.305
Bonjour, ich spiele selten aber sehr gern Bass-> Wah (oder AutoWah) -> Drive (oder Fuzz) -> Octaver.

Das ergibt einen klasse "Synth" Sound, der schön modulierbar ist. Man sollte erstmal zuhause ohne Zeitlimit mit allen veränderbaren Parametern spielen, dann kommt am Ende eine Palette geiler Sounds raus, die dann (beim nächsten Mal im Studio oder in der Probe) deutlich schneller hingeschraubt werden kann.

Alles ist Geschmackssache, viele Fuzzes mögen z.B. nicht an zweiter Stelle in der Kette stehen, aber das war sogar Jimi egal, er hat´s mal so mal so gemacht. No rules!

Edith: hier ein Beispiel eines vertüdelten Basssolos live im Studio mit MustangBass -> DunlopBassWah -> FuzzWar -> DI-Box. (das Solo ist irgendwo in der Mitte)
 
MRoyce

MRoyce

Well-Known Member
Bassix
ß31.337
Zerre kann sowohl vor als auch nach einem Filter funktionieren, ih würde das nicht so eng sehen wie @Stratitis.

Ein sanfter Overdrive erweitert das Spektrum doch recht schön ohne die Dynamik komplett zu rauben, und der Filter wird auch prominenter. Ein Fuzz vor einem Filter kann interessante Synthie-Sounds erzeugen, wenn der Filter dann noch ein regelbares Attack hat wird es richtig spannend.

Zerre nach dem Filter ist ebenfalls ne tolle Sache, auch für eher elektronische Sounds, je nach Filtereinstellung kann das von sehr sanft bis schreiend klingen.
 
A

Alex_S.

Well-Known Member
Bassix
ß14.285
Hier mein Board:
Das Billy Sheehan hat 2 FX-Loops. In den verzerrten habe ich das Funk-Lite eingeschliffen. Mit dem eingebauten Compressor hat das wirklich druck und macht spaß.
Außer beim Beta Deluxe (wo ich nur eine ganz liechte Verzerrung fahre) sind die Effektsounds sonst alle mit dem Signal Belnder parallel mit dem cleanen Signal geschaltet.
 
small stone

small stone

Active Member
Bassix
ß2.838
Danke für die Rückmeldungen, ich glaube ein Overdrive hinter dem Wah oder Filter könnte ich mal probieren. Synth - artige Sounds habe ich mit dem Bass Synth Wah, deswegen wäre Fuzz vielleicht nicht das Richtige wenn ich was anderes suche. Das Bassballs finde ich eh cool, habe den Mooer Clon, mit dem EBS Multidrive oder Billy Sheehan zusammen wäre zu überlegen.
 

Similar threads

 

Oben Unten