Vinyl Talk

lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Ja, eben. Von Scratchen halt ich etwa so viel wie von albernem Geslappe. Brauch ich nicht. Ich will meine Platten hören und nicht kaputtmachen.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Scratchen hab ich nie ausprobiert. Slappen kann ich, mach es aber normalerweise nicht, weil ich es nicht mag.

Aber OK, damit ist Direktantrieb doch potenziell interessant und kein Ausschlußkriterium.
 
A

Arne-I

New Member
Bassix
ß368
Ich höre deshalb gerne vinyl, weil hier weniger "loudneswar" betrieben werden kann :https://de.wikipedia.org/wiki/Loudness_War
Deshalb schaue ich immer erst hier wie die Dynamik ist :http://dr.loudness-war.info

Da sieht man , on die Dynamik gut (damit auch der Klang) den da kommt es nur aufs Mastering an, und da gewinnt "meistens" das Vinyl. Das zu erklären würde jetzt den Rahmen sprengen.
Eigentlich wäre das Medium egal, aber bei CD oder Stream , kann man den Loudneswar voll aufdrehen, und das geht "gottseidank" nich bei Vinyl

hier mal Beispiele :http://dr.loudness-war.info/album/list?artist=gibbon&album=

Wenn das Master gut ist die Dynamik immer gut , leichte Vorteile Vinyl aber nicht wirklich hörbar



Zum Schluss, wie schon geschrieben, es ist der Akt des Musik Hörens der beim Viynl schöner ist : Cover , Haptik, Putzen Entschleunigung ..
 
Zuletzt bearbeitet:
Herr Mosa

Herr Mosa

basskonformes Lotterleben
Bassix
ß40.058
@Arne-I: Da machst du aber ein Fass auf - aber recht hast du prinzipiell schon.

Man kann allerdings auch dynamisch "zusammengeballerte" Aufnahmen auf Vinyl pressen, die Frage ist ob das klingt (oder ob es jemand hört).
Schon in den 70/80ern gab's "K-Tel 1 Hour" Platten - 2 mal 30 Minuten - da war auch nimmer viel übrig.

Bildschirmfoto 2020-06-05 um 18.00.18.png
 
A

Arne-I

New Member
Bassix
ß368
@Arne-I: Da machst du aber ein Fass auf - aber recht hast du prinzipiell schon.

Man kann allerdings auch dynamisch "zusammengeballerte" Aufnahmen auf Vinyl pressen, die Frage ist ob das klingt (oder ob es jemand hört).
Schon in den 70/80ern gab's "K-Tel 1 Hour" Platten - 2 mal 30 Minuten - da war auch nimmer viel übrig.

Anhang anzeigen 450630
Da hast Du recht, deshalb schaue ich immer nach... ich stream ja auch... aber wenn die Vinyl = oder besser ist dann hole ichsie mir 8D
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Technisch gesehen hat eine Schallplatte erheblich weniger Dynamikumfang als eine CD. Man muss schon eine Menge Vorarbeit mit Dynamikkompression und Frequenzgangbeschneidung machen, damit der Schneidstichel auch sauber arbeiten kann. Ebenso das Thema Signalkorrelation. Auch brutalisiert laute Master wären schlecht zu schneiden. Ein befreundeter Toningenieur erzählte mal, was das für ein oft deprimierendes Ergebnis war, wenn man das Vinyl-Endprodukt mit dem analogen Mastertape aus dem Studio vergleichen hat. So eine alte Studer 2-Spur mit 15in Speed und Dolby A hat eine Dynamik herausgeschmissen, die mal mit 16bit Digital nicht einfangen konnte. Habe viele Jahre eine Revox B77-II 2-Spur NAB besessen. Das war schon gewaltig, wenn man da mal Mitschnitte aufnahm.
Das was heute auf CD gepresst wird, nutzt in keiner Weise das aus, was man machen könnte. Hauptsache laut, fett und auch auf dem Smartphone gut hörbar...
Wenn man sich CDs aus den 80ern anhört, sieht die Welt anders aus. "Die Brothers in Arms" CD von Dire Straits klingt noch mal um einiges besser als die Doppelvinylausgabe dieses Album. Von der gekürzten Single-LP ganz zu schweigen.

Ich habe mir trotzdem wieder angewöhnt, Musik auf Vinyl zu kaufen, wenn eine gute Pressqualität vorliegt (180g-Pressung, DMM usw. ) Die MP3-Rips für den Gebrauch unterwegs sind ja oft mit dabei.
Zum Schluss, wie schon geschrieben, es ist der Akt des Musik Hörens der beim Viynl schöner ist : Cover , Haptik, Putzen Entschleunigung ..
Punkt!
 
A

Arne-I

New Member
Bassix
ß368
Das was heute auf CD gepresst wird, nutzt in keiner Weise das aus, was man machen könnte. Hauptsache laut, fett und auch auf dem Smartphone gut hörbar...
Wenn man sich CDs aus den 80ern anhört, sieht die Welt anders aus. "Die Brothers in Arms" CD von Dire Straits klingt noch mal um einiges besser als die Doppelvinylausgabe dieses Album. Von der gekürzten Single-LP ganz zu schweigen.
Auch da bin ich 100 % bei Dir, die CD ist wirklich top gemastert.... deshalb Schrieb ich ja , das es nur darum geht das man auf Vinyl. nicht so einen Unfug machen kann,

das beste Medium wäre HighRes Stream wie Flac , oder eben Live 8D
 
 

Oben Unten