Vorstufenröhre Trace Elliot GP 12 SMX

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß68.987
In meinen drei GP12SMX-Preamps befindet sich meines Wissens eine 12AX7A Vorstufenröhre, welche sich stufenlos reinregeln lässt. Der Unterschied ist jetzt nicht riesig, der Ton wird um Nuancen dicker und der Input-Level etwas höher.
Bei einem der drei Amps habe ich jetzt aber das Phänomen, dass beim Reinregeln genau das Gegenteil passiert bzw. der Pegel minimal zurückgeht.
Meine Frage an die Röhrenexperten:
Könnte es sein, dass die Röhre eine Macke hat oder würde dann gar nichts mehr gehen?
Muss ich beim Röhrentausch irgendwas beachten? Werden die einfach nur reingesteckt?
Würde ein anderer Röhrentyp einen größeren Effekt bewirken?
Vielen Dank schonmal für eure Einschätzungen!
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß29.351
Schraub mal dem Deckel ab ob sie noch leuchtet, wenn nein ist sie auf jeden Fall defekt. Die Vorstufenröhren kannst Du problemlos tauschen, hier muss nichts eingemessen werden. Ich rufe immer bei TAD an und lass mir Röhren empfehlen und das hat immer gut geklappt.
 

JetSetRadio

Well-Known Member
Bassix
ß14.856
genau... Nicht jammern... Du musst doch nur den Deckel aufschrauben...

ich hatte mal das gleiche Phänomen. Es gab nahezu keine Änderung beim Ton. Nur ein micro mehr fett.

Ich hatte aus einer alten radiowerkstatt noch alte Röhren und hab die 3 ausprobiert und mich fur die beste entschieden.

Wechseln geht so:

Stecker aus der Steckdose
Deckel auf
alte Röhre rausziehen
neue Röhre reinstecken
Deckel zu
Strom einstecken
Probespielen



Ich hatte damals auch einen Threat aufgemacht. Vielleicht kannst du den
ja finden. Da haben,sich die Rohrenjungs schon ausgetauscht.

Und, ja es ist eine 12AX7. Andere würden bei deinem "Fehler" keinen Sinn machen. Ich glaube JJ Röhren könnten gut passen. Die hätte ich zumindest bestellt wenn ich mit meinen nicht zufrieden gewesen wäre.

Gruß Patrick
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß68.987
Welche 12AX7 wäre denn die Richtige?
Ich finde da im Netz 12AX7-A, 12AX7S, 12AX7-B, 12AX7EH, 12AX7WB, 12AX7WA, 12AX7-C, 12AX7-R, 12AX7 S-Logo, 12AX7-R2, 12AX7-R3...
Hilfe, jetzt bin ich doch ein wenig verwirrt... :II
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß98.965
alle. :D
sind die gleichen typen, nur unterschiedliche hersteller, etwas andere spezifikationen, gain etc.
in deinem fall würde ich, wenns denn mittiger sein soll, eine JJ12ax7 ecc83s nehmen, oder, falls sich das in deinem
amp auswirkt, eine wirklich gute Tung Sol 12ax7.
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß98.965
ist bei vorstufenröhren nicht soooo dramatisch, kann aber nicht schaden. bei endstufenröhren schon eher, oder halt abwischen wenn sie sitzen.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß68.987
So, Röhre getauscht, und der Effekt ist stärker als vorher mit der Original-Röhre!
Wenn ich die Röhre hineinregele, passiert genau das Gegenteil wie es normal sollte: Der Pegel wird schwächer und der Ton dünner. Es kommt mir gerade so vor, als ob das Poti falsch herum verdrahtet wäre. Kann ich mir aber kaum vorstellen, es sei denn ab Werk hätte jemand Mist gebaut. Das Teil war nämlich noch jungfräulich als ich es damals bekommen habe.
Bin ein wenig ratlos... :-(
 

Oli Wan

Verrickt
Bassix
ß98.965
klingt nach der beschreibung irgendwie so, als ob der amp dann nicht die röhrensektion reinregelt sondern dass da eine unterbrechung drin ist, und du praktisch nichts reinregelst..und dann natürlich die transen-sektion immer weniger wird. ein fall für den techniker.
 

precision78

Well-Known Member
Bassix
ß68.987
klingt nach der beschreibung irgendwie so, als ob der amp dann nicht die röhrensektion reinregelt sondern dass da eine unterbrechung drin ist, und du praktisch nichts reinregelst..und dann natürlich die transen-sektion immer weniger wird. ein fall für den techniker.
Was mich aber verwundert ist, dass mit der neuen Röhre der Unterschied zwischen den beiden Regelpositionen noch deutlicher als vorher ist.
Wenn deine Theorie stimmen sollte, dürfte der Röhrentausch dann ja aber keine Auswirkungen gehabt haben.
In der Transistor-stellung ist jetzt eindeutig mehr Gain vorhanden, was für mich eher nach einer Umkehr der Regelung spricht. Schon merkwürdig.
Funktioniert eigentlich der Preamp auch ohne Röhre? Dann könnte man die Funktion des Reglers ja relativ einfach testen, in welche Richtung was passiert.
Oder geht was kaputt, wenn man den Amp ohne Röhre anschaltet?
 

Oben Unten