Wann ist Aging kein Aging mehr?


A
Alex_S.
Well-Known Member
Beiträge
696
Bassix
ß71.305
Vorschlag von mir: Statt Geld dafür auszugeben, dass irgendwelche Alterungskünstler Alterung und Gebrauch künstlich imitieren, könnte man doch seinen niegelnagelneuen sauteuren Fender einer jungen aufstrebenden Band (edit: ich meine richtige Künstler. Handwerk ist nie Kunst, auch wenn es gekonnt ist) für ein paar Jahre zur Verfügung stellen, damit diese das Instrument beim intensiven Üben, Proben, Spielen ordentlich abschrabbeln. Eine Win-Win-Situation: Die jungen Bands müssten weniger Geld ausgeben und die Instrumente hättten wenigstens eine Story, wenn schon keine History.
:bier:
Durchaus ehrenwert aber das klappt so imo nicht.
1. reale Spielspuren sind oft nicht da, wo man es will und könnten stören, z.B. abgespielte Bünde, Macken auf der Halsrückseite, Kopfplattenrisse, all das hat man bei künstlichem Relicen nicht.
2. Man will ja das Instrument ja gleich spielen. Für mich wäre der Sinn des relicens weniger das Aussehen, als vielmehr das Spielgefühl. Jedenfalls was das so bei den Teile, die ich gespielt habe. Die fühlten sich wie von mir eingespielt ein. Kein klebriger Lack, keine überstehenden Bünde oder andere Ecken und Kanten. Das könnte man sicher auch ohne Relic erreichen, aber in der Realität ist es bei Gibson und Fender jedenfalls nicht so.

Weshalb verliert denn ein ab Werk gerelicter Flea JazzBass an Verkaufswert wenn er mal gespielt wurde?
Eigentlich sollte der Wert doch steigen wenn er zusätzlich 'echte' Gebrauchspuren dazu bekommt?
Nein, siehe oben.
Ich sehe künstliches Aging als reinen optischen Gag.
Das ist für mich und viele andere, die eine Relic-Teil in der Hand hatten nicht so. Ein NOS geagter Gibson fühlt sich für mich 100 mal besser an als ein neues klebriges Teil, dass man erst einmal zu Hause trocknen lassen muss.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.888
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß431.707
Ein NOS geagter Gibson fühlt sich für mich 100 mal besser an als ein neues klebriges Teil, dass man erst einmal zu Hause trocknen lassen muss.
So eine Customshop Paula hat unser Gitarrist in seinem Arsenal, dien fühlt sich wirklich toll an. Er steht nicht mal explizit auf Aging/Relic und so nen Kram, aber er sagt auch simpel: Ich nehme in die Hand und wenn es klingt und sich gut anfühlt reicht mir das. Deswegen spielt er auch Kram von einer MIM Tele bis zur Ruokangas, Hauptsache klingt.
Nur bei Amps und Röhren wird er komisch :D .
 
bassilisk
bassilisk
auf Standby
Beiträge
5.701
Ort
DE
Bassix
ß3.657
Kein klebriger Lack, keine überstehenden Bünde oder andere Ecken und Kanten. Das könnte man sicher auch ohne Relic erreichen, aber in der Realität ist es bei Gibson und Fender jedenfalls nicht so.

ein neues klebriges Teil, dass man erst einmal zu Hause trocknen lassen muss.
Also jetzt mal im Ernst.
Bei Neuinstrumenten von F und G ist der Lack klebrig?
Noch ein Grund mehr, nichts von diesen Firmen zu kaufen. Ich habe lange genug lackiert, um zu zu sagen: Das ist Murks.

Nachtrag: Überstehende Bünde werden erst beim Aging egalisiert?🤔
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
6.065
Ort
DE
Bassix
ß85.788
Ich habe gelernt:
@KammerMusik sieht shice aka abgerockt aus, @bassocksky hat nicht nur groooooße sondern auch doofe Ohren, aging ist für faule Fussies, Signaturgeagte Instrumente spiegeln nur die Optik an Tag x (oder y) wider, das Original wird ja auch weiter gespielt, ich habe Recht und freue mich über meine selbsturinierten instremente…
 
A
Alex_S.
Well-Known Member
Beiträge
696
Bassix
ß71.305
bassocksky
bassocksky
Genderignorant
Beiträge
2.204
Ort
DE
Bassix
ß56.097
Ich habe gelernt:
@KammerMusik sieht shice aka abgerockt aus, @bassocksky hat nicht nur groooooße sondern auch doofe Ohren, aging ist für faule Fussies, Signaturgeagte Instrumente spiegeln nur die Optik an Tag x (oder y) wider, das Original wird ja auch weiter gespielt, ich habe Recht und freue mich über meine selbsturinierten instremente…
Das gibt den Inhalt mehr oder minder vollständig zusammengefasst korrekt wieder.
 
bassilisk
bassilisk
auf Standby
Beiträge
5.701
Ort
DE
Bassix
ß3.657
Wie @Mudskipper richtig festgestellt hat geht es nur um Nitrolack.

Gerade bei Gibsons der unteren Preisklasse kann man sich teilweise die Finger aufschneiden, beinahe. Bei Fender ist das imo besser.
Naja, ich will nicht drauf rum reiten, deshalb abschließend: Ich weiß nicht, wie viele m² Nitrolack ich verarbeitet habe, jedenfalls dreistellig... da hat nie was geklebt.
Übrigens auch PU.
Und zum Rest... no comment. Betrifft mich nicht, ich wollte auch niemanden angreifen.
Aber mal ganz ehrlich, das kann's ja wohl nicht sein. 😳
 
goldbass
goldbass
Seid lieb!
Beiträge
3.345
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß50.554
Ich hab einen gerelicten Bass, der sich total gut und stimmig anfühlt und super bespielbar ist.
Wenn das aging zu hardcore ist, wäre mir das zuviel (Sandberg).

Fender Relics sind einfach nur fantasielos gemacht und sehen nicht echt aus. Kein Mensch haut mit dem selben rundköpfigen Hammer dutzende gleiche Dellen in den Korpus. Bei Halsrückseiten sieht der Lack einfach nur abgezogen aus.

Wenn obendrein die Schrauben so rostig gemacht sind, dass sie nicht mehr funktionieren, ist das Mist!

Bei meinen alten Bässen mag ich, wenn die möglichst gut erhalten sind - nicht zu gut, weil der Bass dann meistens aus einem Grund nicht gespielt und nicht geliebt wurde, das macht mich misstrauisch.

Bei neuen Bässen nervt es mich total, wenn ich da 'ne Macke reinhaue.

Wenn ein gut gerelicter Bass so 'ne Macke hat, wie der Bass des TE, würde mich das stören, weil jemand den Bass achtlos behandelt hat und Relic für mich Gebrauchsspuren sein sollen und nicht Zeichen von Verwahrlosung oder mangelnder Wertschätzung des Instruments.
 
Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.407
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.701
Wenn ich das sehe, was gerade auf einer anderen Seite als Werbeanzeige auftauchte, dann ist jede weitere Diskussion hier hinfällig:

Bildschirmfoto 2022-10-07 um 19.08.13.png


 

Hozzy
Hozzy
Mojo? Mojo!
Beiträge
10.407
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß331.701
Ich hatte vor ein paar Jahren im Laden nen Fender für ca. 1000,- in der Hand, bei dem die Bundenden auch eher scharfkantig waren. Das fand ich schon etwas frech.

Hachz, das musste ja mal wieder kommen....
Lass mich raten: War einer mit Rosewood-Griffbrett und vermutlich stand/hing er in dem Laden auch schon eine Weile?
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß149
Hachz, das musste ja mal wieder kommen....
Lass mich raten: War einer mit Rosewood-Griffbrett und vermutlich stand/hing er in dem Laden auch schon eine Weile?
Weiß nicht, wie lang der da hing. Auch ob es ein Rosewood-Griffbrett war, kann ich leider nicht mehr sagen.
Aber klär mich auf, was ist das Problem?
 
whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
5.505
Bassix
ß161.881
Weiß nicht, wie lang der da hing. Auch ob es ein Rosewood-Griffbrett war, kann ich leider nicht mehr sagen.
Aber klär mich auf, was ist das Problem?
Daß Palisander schon mal schrumpft, wenn die Instrumente länger im gut geheizten Laden hängen, wäre nicht neu. Insbesondere im Winter (warm/trocken) Dann stehen die Bund-Enden halt raus. Das hat dann nicht direkt was mit schluriger Verarbeitung zu tun. Oft ist im Frühjahr dann wieder Ruhe.
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß149
Daß Palisander schon mal schrumpft, wenn die Instrumente länger im gut geheizten Laden hängen, wäre nicht neu. Dann stehen die Bund-Enden halt raus. Das hat dann nicht direkt was mit schluriger Verarbeitung zu tun.
Danke für die Erläuterung! 👍
Hilft ölen dann, weil es dann wieder "aufquillt" oder muss man einfach nacharbeiten (lassen)?
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.888
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß431.707
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß149
Kaufen, alles nähen und für das doppelte Verkaufen
"Da das Original offenbar nur noch in gebraucht und sehr schlechtem Zustand zu bekommen ist, haben Sie hier die einmalige Chance ein professionell restauriertes Exemplar zu erwerben.
Die altersentsprechenden Narben (Nähte) trägt es mit Stolz, ist aber wieder voll funktionstüchtig und wärmt wie am ersten Tag!" 😄
 

Oben Unten