Warum ich Foderas doof finde und warum alle, die Foderas nicht doof finden, dumme Fanboys sind!

Gast51645
Gast51645
Gesperrter User
Bassix
ß48.507
biohazard war auch mit augenzwinker - obwohl das musikalisch auch teil meiner jugend war... das läuft eher unter brooklyn represent... band kommt aus brooklyn, fodera aus brooklyn... da liegts nahe, dass man zusammenkommt...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Nun auch da darf man annehmen, dass die richtig großen Namen die Hobel nicht bezahlt haben, sondern gestellt bekommen haben. So funktioniert nun mal das Marketing.
Mhh, da vertut man sich schnell. Gerade im Jazz sitzt die Kohle gar nicht mal so locker. Da bedeuten Endorsements bei hochpreisigen Bässen schöne Nachlässe, aber einen Fodi voll bezahlt bekommt maximal und evtl. Wooten und A.Jackson.
 
iMilanek
iMilanek
G.A.S. is Life!
Bassix
ß11.399
Mhh, da vertut man sich schnell. Gerade im Jazz sitzt die Kohle gar nicht mal so locker. Da bedeuten Endorsements bei hochpreisigen Bässen schöne Nachlässe, aber einen Fodi voll bezahlt bekommt maximal und evtl. Wooten und A.Jackson.
Und soweit ich mal gelesen habe, hat Victor Wooten seinen Monarch selbst gekauft und abgestottert.
 
R
Randy69
Active Member
Bassix
ß3.258
Imperator (Latein) ist schon "Emperor" auf Englisch. Das nächste Modell heißt bei Fodera "Imperial". Und ich glaube, die meinen mit diesen Bezeichnungen Schmetterlinge, aber bin mir nicht ganz sicher. Ich glaube, ich habe das mal gelesen.
... danke für den Hinweis ... ich sag's ja: Bassic bildet.

Das hab ich in Wikipedia gefunden: Die Große Königslibelle (Anax imperator) ist eine Libellenart.
Wenn sich die Typenbezeichnung von Schmetterlingen herleitet, komm' ich in Grübeln: Der Schmetterling lebt ja, bevor er Schmetterling wird, unter der Erde und seine Lebenspanne ist, wenn er das das Tageslicht
erblickt, doch recht kurz. Muss man das, bezogen auf einen Fedora Bass, so verstehen: Viel unterirdisch, ein bisschen Oberirdisch und dann Exit?
 
iMilanek
iMilanek
G.A.S. is Life!
Bassix
ß11.399
... danke für den Hinweis ... ich sag's ja: Bassic bildet.

Das hab ich in Wikipedia gefunden: Die Große Königslibelle (Anax imperator) ist eine Libellenart.
Wenn sich die Typenbezeichnung von Schmetterlingen herleitet, komm' ich in Grübeln: Der Schmetterling lebt ja, bevor er Schmetterling wird, unter der Erde und seine Lebenspanne ist, wenn er das das Tageslicht
erblickt, doch recht kurz. Muss man das, bezogen auf einen Fedora Bass, so verstehen: Viel unterirdisch, ein bisschen Oberirdisch und dann Exit?
Bei "Fedora Bass" gilt das ganz bestimmt, :D! ...:patpat:
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß56.017
Nun auch da darf man annehmen, dass die richtig großen Namen die Hobel nicht bezahlt haben, sondern gestellt bekommen haben. So funktioniert nun mal das Marketing.
kleine Hersteller können sich Endorsments eher nicht leisten. Sicher gibt es Rabatt ab der zweiten Klampfe aber als kleine Bude oder one-man Show kann man sich das nicht leisten. Fodera bietet zwar Endorsments an, die sind aber alle Handverlesen, soweit ich weiss.
 
Lyons
Lyons
Well-Known Member
Bassix
ß20.995
... danke für den Hinweis ... ich sag's ja: Bassic bildet.

Das hab ich in Wikipedia gefunden: Die Große Königslibelle (Anax imperator) ist eine Libellenart.
Wenn sich die Typenbezeichnung von Schmetterlingen herleitet, komm' ich in Grübeln: Der Schmetterling lebt ja, bevor er Schmetterling wird, unter der Erde und seine Lebenspanne ist, wenn er das das Tageslicht
erblickt, doch recht kurz. Muss man das, bezogen auf einen Fedora Bass, so verstehen: Viel unterirdisch, ein bisschen Oberirdisch und dann Exit?
Ich hatte das hier entdeckt. Würde doch passen, so ein Nachtfalter…
67590F55-605C-417C-A498-A72AD79E1D5D.jpeg
 
Lyons
Lyons
Well-Known Member
Bassix
ß20.995
kleine Hersteller können sich Endorsments eher nicht leisten. Sicher gibt es Rabatt ab der zweiten Klampfe aber als kleine Bude oder one-man Show kann man sich das nicht leisten. Fodera bietet zwar Endorsments an, die sind aber alle Handverlesen, soweit ich weiss.
Ich hab gelesen, dass er den ersten Fodera mit Hilfe seines Bruders gekauft hat 1983, als die Firma gegründet wurde. Er hat aber wohl auch ein Endorsment, die können froh sein, dass er ihre Bässe spielt. Bei talkbass hat einer geschrieben, dass er Victors komplette Basspalette besichtigt hat, alles Foderas und ein paar Alembics, er besitzt wohl auch den Stanley Clark Bass. Aber dem kannst Du jeden anderen Bass geben, der kann wohl alles spielen und wird sich, wenn es nicht totaler Mist ist, auch gut anhören… Ich mag den Typ ja unheimlich, hab auch die DVD mit seinen Bass classes. „Music is a language“…
 
 

Oben Unten