Warwick Sweet 15???

Bierdose

New Member
Bassix
ß6
Nabend Leute,
Ich hab mir vor kurzem einen Warwick Sweet 15 mit 150 W gekauft und damit spiele ich auch in einer Band! Unsere beiden Bassisten haben einen Line6 SPider 2 ebenfalls mit 150 Watt!
Mein Problem ist nun, das mein Bass geringfügig zu leise ist! ALso die GItarren sind zu laut! Ich habe noch eine Umtauschgarantie von ein paar Tagen aber würdet ihr mir wirklich eine neue Combo empfehlen???
Ich hab nämlich eigentlich keine Lust einen neuen AMP zu kaufen! Also wenn ihr vorschläge habt, bitte schreiben und unter umständen mal sagen welcher AMP denn mehr Power hat und nicht viel teurer ist!
Aber am besten wäre ein Tipp das ich bisschen lauter wirke iner Band!

Bis dann

 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
Zitat:Original erstellt von: Bierdose

Unsere beiden Bassisten haben einen Line6 SPider 2 ebenfalls mit 150 Watt!
du meinst sicher Gitarristen... [:D]

aber ich würde mir entweder nen dickeren Combo/topteil+box kaufen, oder mir noch eine Aktivbox drunterklemmen... oder die einfache und billige methode währe die gitarristen dazu "zwingen" leiser zu spielen, womit aber nicht jeder klampfer einverstanden ist.. kommt drauf an, wiese drauf sin [:D]

aber an deiner Stelle würde ich mir noch einen Combo dazu kaufen oder noch ne aktivbox drunter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bierdose

New Member
Bassix
ß6
Was ist denn eine AKtivbox? Habt ihr mal ein Link für so ein Teil? Also am besten eine die zur Warwick Sweet 15 COmbo passt!
Ich hab gerade ein wenig im Internet rumgestöbert und dabei ist mir aufgefallen das es ja noch den LANEY R5 Basscombo gibt! Zum einen gefällt mir an ihr der nicht all zu teure Preis und das beste ist das man an sie noch ne hübsche, dazu passende Laney Box, drunter hauen kann! Ich habe ja gott sei dank das 30 tägige Rückgaberecht bei THomann und daher überlege ich wirklich den Warwick umzutauschen und mir dann mit 222 ? mehr den Laney R5 zu bestelleN! Ich weiß natürlich nicht ob der gut ist! Aber 300 W dürften total für Gigs oder den Proberaum reichen! Naja wisst ihr auch noch zufällig wo es die Laney RICHTER Reihe gibt? ALso R4 und R5 Combo und die beiden BOxen R 410 und R 115? Ich finde nämlich keinen Shop im Internet der die R4 Combo im Angebot hat! Naja ich hoffe das ihr mir auf all diese Fragen antwort gebe könnt!

Bis dann

Bierdose
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast1706

Guest
Also 300Watt reichen voll aus.Ne Aktivbox ist eigentlich nichts anderes als eine Kombo,wenn man so will.Das ist ne Box mit eingebautem Verstärker,die an Line-Out angeschloßen wird.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich würde die Klampfer zum leiser spielen zwingen da die voll aufgedrehten 150er Transistoren doch sehr schädlich fürs Gehör sind abgesehen davon kann man im Proberaum bei geringerem Lärmpegel eh besser differenzen raushören und Details verbessern. Ansonsten muss ich ehrlich sagen, dass ich die Sweet 15 ne verdammt gute Combo für den Proberaum finde, Laney ist Geschmackssache, ich bin nicht unbedingt ein Fan der Marke auch wenn es sicher schlechteres gibt.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.065
Ein gut eingestellter Compressor hilft lauter zu wirken. Jedenfalls kann man dann subjektiv mehr Lautstärke rauskitzeln. Für den Anfang reicht sowas wie der Boss CS-3.

Ansonsten kannst Du gegen ein Paar Gitarristen mit vollaufgedrehten Amps ohnehin nicht gewinnen.

Die Lautstärke wird allerdings durch das (akustische) Schlagzeug vorgegeben. Der Bass, die Gitarren und der Gesang müssen dazu im richtigen Verhältnis liegen (Testaufnahmen mit guten Mics helfen da!). Nur wenn Du mit Deinem Combo nicht mehr mit dem Schlagzeug mithalten kannst, solltest Du was in Sachen Amp machen. Sind die Gitarristen zu laut (also auch für das Schlagzeug etc.), müssen sie leiser drehen. Alles andere ist grober Unfug.
 

wodaso

Member
Bassix
ß595
Jepp, die Gitarren sind definitiv zu laut, die sollten also zunächst mal leiser spielen. Aber auch dann kann es durchaus zu Problemen kommen, dass sich der Bass im Bandgefüge nicht durchsetzt. Das liegt an der deutlichen Präsenz, die die Line6 Gitarrenamps vermitteln: Unser Gitarrist hat so einen und neulich brachte ein Gastgitarrist auch so einen mit, und das war dann war dann schon bei gemäßigter Lautstärke ziemlich prägnant.

Da kann ich mir schon vorstellen, dass ein Sweet 15 Schwierigkeiten bekommt. Aber unterm Strich ist das ein sehr guter Combo, den ich deswegen nicht gleich umtauschen würde; vielmehr würde ich folgendes probieren:

1. Am EQ Bässe leicht und (Tief-)Mitten deutlich anheben, bezogen auf Deine übliche Einstellung (oft sind ja die Mitten etwas abgesenkt). Das klingt zwar alleine gespielt nicht wirklich toll, bringt aber das nötige Durchsetzungsvermögen im Tiefmittenbereich - und der (nicht etwas die Bässe) ist wichtig im Zusammenspiel mit kräftigen Gitarrensounds.
2. Wenn das nicht hilft, würde ich eine Zusatzbox anschaffen; das bringt (bei gleicher Leistung) mehr Membranfläche und mehr Druck zum Durchsetzen. Entweder noch eine 1x15" oder eine gute 2x10" für etwas direktere Mittenwiedergabe.
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
Ich würds erstmal mit nem Kompressor versuchen, der hilft auf jeden Fall druckvoller rüberzukommen. Ansonsten müssen sich halt die Gitarristen leiser machen wenn sie dich hören wollen. Aus eigener Erfahrung weiß ich allerdings, dass nur wenige Gitarristen dazu bereit sind. Aber daran erkennt man die wirklich guten!!!!!!!!!
vielleicht auch mal den schlagzeuger fragen, ob er nicht auch leiser spielen kann.
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.601
Die Aktiv-Boxen (z.Bsp. der SUBIII von Warwick) bekommen in Tests immer wieder beischeinigt, dass sie nicht wirklich lauter machen, sondern die Bässe "lediglich" etwas fetter wirken lassen. Ist also glaube ich nicht mit einem entsprechenden Verstärker plus wirkungsvoller Box gleich zu setzen.
 

Bierdose

New Member
Bassix
ß6
Weiß hier jemand zufällig wo man sich die Laney R4 Combo mal anschauen kann und dann auch bestellen kann???
Ich finde keinen Shop! Thomann hat nur die R5 Combo! Oder kennt ihr überhaupt Läden im Internet die diese Reihe führen? R4, R5 usw.

Bis dann

Bierdose
 

Bierdose

New Member
Bassix
ß6
Ich war heute nochmal im Proberaum und ich habe jetzt doch die richtige EInstellung gefunden! Es ist jetzt alles bestens von der Lautstärke her! Was könntet ihr mir denn für ne PA empfehlen für nen Auftritt?
 

wodaso

Member
Bassix
ß595
Na bitte :-))

In Sachen PA, das ist eine ganz andere Geschichte: Die Auswahl ist noch größer als bei Bassanlagen, allein schon wegen der verschiedenen Komponenten und Leistungsstufen. Da ist es besonders wichtig, sich erstmal die Einsatzbedingungen klarzumachen, um den Umfang einzugrenzen:

- Für Kneipen- und kleinere Gigs reicht oft eine reine Gesangsanlage, etwa ein Powermixer mit 8 Kanälen, Effekt- und Monitorwegen, sowie gute Boxen.
- Sollen zusätzlich noch Schlagzeug und Bass abgenommen werden, würde ich ein mittleres Mischpult (10-16 Kanäle) sowie separate, ausreichend dimensionierte Endstufen vorziehen, dazu separate Equalizer, Kompressor/Gate und ggf. Multi-Effektgerät, außerdem natürlich gute Boxen und Aktiv-Monitore.
- Ab mittleren Sälen und für Open-Air Gigs kommt man kaum um die FOH Lösung herum, also großes Frontmischpult (mind. 16 Kanäle), Multicorekabel, separate Monitoranlage (mit eigenen EQs und Endstufen) und ggf. das eine oder andere weitere Effektgerät. Entsprechend angepasste Leistungsdaten für Endstufen und Boxen etc. etc.

Der Aufwand (und damit auch die Kosten) wachsen dann schnell in astronomische Höhen, und sind für die Band selbst meist nicht mehr tragbar. Richtige PA's werden eh meist vom Veranstalter gestellt (bzw. gemietet), machen also wenig Sinn.

Alles in allem also ein sehr komplexes Thema, daraus könnte man besser eine eigene Rubrik machen, z.B. 'PA & Monitoring' ;-))
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
@Mick, kann man sich die 2x15er Box irgendwo anschauen???? Preis würde mich auch mal interessieren.

PA-technisch sollte man pro zu beschallendem Zuhörer ca 10-15 Watt einplanen. Ansonsten hatr Wodaso eigentlich schon alles gesagt.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.065
10-15 W pro Nase? Woher stammt diese Zahl?

Das wären 1000-1500 W bei 100 Leuten bzw. 500-750 W bei 50 Leuten. Halte ich für ein klein wenig hoch gegriffen.

Auch 100-150 W für 10 Personen kann schon recht laut sein. [:D]
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
hab ich in ner Soundcheck gelesen. 1000-1500 Watt um nen Raum mit 100 Leuten zu beschallen finde ich nicht zu übertrieben, immerhin will man ja auch ein bisschen Headroom haben. Ich denke schon, dass 1000-1500 Watt PA-Endstufenleistung nötig sind um 100 Leute mit Musik zu beschallen...
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.065
OK, das Argument Headroom schlägt. Volle 1000-1500 W wären aus meiner Sicht auch für 100 Leute etwas viel. Ich rede da ja nicht von Grössenordnungen, sondern von "etwas viel". [:D]

Meine Anlage besteht aus einer Endstufe für Satelliten Lautsprecher oder "kleine" Gigs, die 2x 545 W an 4 Ohm leisten kann, allerdings haben die Lautsprecher jeweils 8 Ohm und dann sind das noch 345 W pro Kanal. Laut wird das durch Compressoren (und Limiter zum Schutz). Das reicht von kleinen Gigs als Gesangsanlage bis leichte Schlagzeugabnahme (kürzlich "draussen" auf einer Privatfeier). Die Satelliten sind kräftige 12/2 Boxen. Das "Mischpult" ist dann ein Behringer MX802 (kein Witz!). Als Monitor dient dann ein alter aktiver 12/2 Monitor von Laney mit 100/130 W. Das reicht gut auch für Räume mit 100 Personen.

Wenn es "grösser" wird, kommt da noch eine Endstufe und Subwoofer dazu (2x 15" oder 2x 18"). Die werden dann mit einer mono-gebrückten Endstufe gefahren, die 650 W leistet (4 Ohm). Das sind dann 325 W pro Subwoofer, was laut genug ist. Es wird aktiv getrennt (Crossover). Dann gibt es auch noch eine kleine Stereo Endstufe für Monitoring. Die kann jeweils 130 W an 4 Ohm bzw. 100 W an 8 Ohm.

Wir reden dann aber schon von der Klasse "kleines Open Air". [:D] Das machen wir schon sehr selten so, weil wir bei der Größe in der Regel bereits eine PA gestellt bekommen inklusive Bedienpersonal. Besser ist das! [8D]

Äh, jetzt sind wir aber endgültig bei einem vöölig anderen Thema angelangt. [:o)]
 
Zuletzt bearbeitet:

astro

Active Member
Bassix
ß246
Zitat:Original erstellt von: Basstler

Die Aktiv-Boxen (z.Bsp. der SUBIII von Warwick) bekommen in Tests immer wieder beischeinigt, dass sie nicht wirklich lauter machen, sondern die Bässe "lediglich" etwas fetter wirken lassen. Ist also glaube ich nicht mit einem entsprechenden Verstärker plus wirkungsvoller Box gleich zu setzen.
Wo wurden die denn mal getestet? Den Artikel aus der G&B habe ich mir schon runtergeladen. Interessiere mich momentan so latent für die Thematik, da ich so gegen Herbst/Winter meine Anlage überarbeiten will (wenn es das Finanzamt denn zulässt).
Falls Du Dich auf den G&B-Test beziehst: dort wird Deine Einschätzung nicht ganz geteilt, wäre auch nicht logisch. Durch die Entlastung der sonstigen Anlage von den sehr "aufwendigen" Tiefbässen _muss_ es eigentlich lauter werden, hinzu sollte eigentlich noch das für die Tiefbasswiedergabe sehr effiziente akustische Prinzip der Box kommen. Nur leider konnte ich noch nicht so richtig Praxisberichte sammeln.
 
Oben Unten