Was ist Growl?

K

Kwai

New Member
Bassix
ß146
Fender-Knurr (JB Fender Growl) ist schon ein stehender Begriff - gerade beim Recording unter Toningenieuren. Das beschreibt schon sehr genau den Sound.
Das ist ja gerade das was ich meine: Manche Marken sind für den Sound bekannt/geeignet und Fender war halt die erste große Marke. Aber es ist nicht bestimmend um einen Growl zu haben.
 
basshole

basshole

A basshole is a person who loves to bass fish.
Bassix
ß93.556
Das ist ja gerade das was ich meine: Manche Marken sind für den Sound bekannt/geeignet und Fender war halt die erste große Marke. Aber es ist nicht bestimmend um einen Growl zu haben.
Genau. Den Fender-Knurr kennen viele. Aber die Growl-Palette darüber hinaus ist wahrscheinlich unendlich.
 
fmm

fmm

Well-Known Member
Fender Growl? :gruebel:

Gibson RD + Acoustic Amp + Mick Hawksworth, I love it :love:
Ten years later Rockpalast 1978

!!! Bassolo ab ca: 1:20 !!! :evil:

 
Zuletzt bearbeitet:
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß30.890
For mich ist der (subjektive) Inbegriff des Growsls der Geezer Butler Sound auf der "13".


Ich habe so oft versucht diesen punchig-aggressiven Sound mit der Rauhheit hinzubekommen bin aber bis jetzt immer kläglich gescheitert. :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Kingpin

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß8.202




Hier nochmal ein schönes Beispiel für ne gehörige Portion cleanen Tiefmitten-Knurr. Über den Basssound bei Dream Theater (gerade live) werden ja gerne mal Witze gemacht, aber Myungs Sound auf der Train of Thought fand ich immer ziemlich stark.
 
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß94.406
For mich ist der (subjektive) Inbegriff des Growsls der Geezer Butler Sound auf der "13".


Ich habe so oft versucht diesen punchig-aggressiven Sound mit der Rauhheit hinzubekommen bin aber bis jetzt immer kläglich gescheitert. :-(

Das ist für mich ein fetziger Pleksound, aber kein Knurren…
 
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß30.890
Wenn man Growl 1:1 = Knurr setzt ist das man wohl richtig :gruebel:

JUDITH: der ist allerdings Finger-Spieler-only.... no Plek...

Dann wäre etwa so etwas gemeint (ab 1:51 !! ist ein Warwick 6er) :


auch hier drin .... allerdings wieder ein Warwick, wobei ich zugeben muss, dass genau der Folgende momentan mein Traumbass wäre...

guckstu ab 3:08:

 
Zuletzt bearbeitet:
cfortner

cfortner

Well-Known Member
Bassix
ß94.406
Inzwischen habe ich mir die zweite Eden 410 XLT geholt und beim Abholen nochmal mit dem Aguilar 751 getestet (Bässe minimal rein, Mitten Mittelstellung, Höhen ca. 10 Uhr wie beim ersten Mal) Dieser spezielle Stingray 5 ist es, der den ultimativen Growl bringt. Mit zwei anderen Bässen war er auch etwas da, der MM brachte aber erst diesen Wahnsinnston. Immer mit den gleichen Fingern.

Aber mein Sting 5 am 400RB I mit FMC 215 kommt dem Knurrsound schon sehr nahe. Auch der Mesa Prodigy geht in die Richtung, beide haben etwas viel Tiefbass. Da werde ich den Vong noch mal anschmeissen.

BTW: Wenn der Prodigy auf der 215 steht, rappelt etwas im Amp, sogar recht laut. Das nervt ziemlich, dem muss ich noch einmal auf den Grund gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß30.890
Wir müssten mal ein After-Corona-Treffen unter genau diesem Aspekt machen:

"Wie baut man Growl...richtiges Equipment und falsche Ohren." :D
 
bassocksky

bassocksky

Haltbarkeitsgrenze überschritten
Bassix
ß30.890
Hmmhmm ... Klavierbass -> u.a. Seymour Duncan Pickups und harte Hölzer.

Ich probiere heute Abend mal was aus ... hab' da doch noch etwas im Gigbag rumstehen ... :gruebel:

Einen 5er Fernandes Atlas Deluxe, der mitnichten seine Stärken im Metal/Rock hat sondern im eher Fusion- etc-Bereich...

Das einzige YT-Video, das den Bass wirklich gut charakterisiert:


Da müsste man doch nur noch etwas dran schrauben ... die Grundsubstanz ist da - denke ich. Oder, verlauchte Herrschaften?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kwai

New Member
Bassix
ß146
Sorry, aber das meiste was hier gepostet wurde, bis auf vielleicht das Tommy Bolin-Video, oder die Warwick-Beispiele sind für mich kein Growl, sondern Bässe mit Verzerrungen. Ich behaupte auch mal, dass der Growl-Sound gar nicht mal so eine subjektive Meinung ist wie manche denken. Der Growl Sound muss nach meinem Verständnis ausm Bass kommen, wie durch andere User auch erklärt (z.B. Fender-Growl durch gewisse Einstellungen, Mitten-Einstellung etc.), sonst könnte man ja einfach jeden Bass anschliessen, in irgendeiner Einstellung und ein Verzerrungspedal aktivieren. Vielleicht sollte man nach einer richtigen Definition für Growl erstmal suchen. Übersetzt bedeutet es ja knurren, grollen, brummen.
 
 

Oben Unten