Welcher Preamp und welche Endstufe ?? Hmm !?!?!

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
hallo,

hab mir eine mesa boogie 1516b box gekauft und suche jetzt noch ein passendes topteil.
denke sowieso nur an über 300w weil das behringer clippte auch immer schon gut. also ab 400w und ca. 300?. diese vorstellungen sind selbstverständlich eh nur gebraucht machbar und dachte da an ne t.amp endstufe und tech 21 sansamp bass driver jedoch leider nicht in der 19" version. will mir ein rack bauen, aber finde keine passende vorstufe im 19" format und vernünftigen preis. kann man nicht auch bodeneffekte irgendwie ins rack bekommen? außer reinlegen *g*??

dachte auch noch an die trace elliot preamps aber da hab ich noch nichts passendes gefunden. in ebay wären jetzt aber eh wieder ein paar von diesen.

bitte um tipps

Bass: Epi T-Bird

danke
 

MZ

New Member
Bassix
ß210
da ich nicht auf dem neusten Stand bin, frag ich mal, um seiner Vorstellung näher zu kommen.
1. Sind nicht heute die meisten Bässe aktiv (mit ner 9V Batterie), also niederohmig im Ausgang und einem vernünftigen Pegel, sagen wir mal bei normalem Spiel mind. 100mV Ausgangsspannung? Das würde bedeuten, um eine Endstufe auf Vollpegel zu bringen (ca 1,4 V) reicht ein Verstärkungsfaktor von ca 10 aus.
Das müsste doch ein Basseffektgerät bringen können, also reicht das als VV aus .

2. Anders beim passiven Pickup. der hat wohl eher 20mV und 0,1-0,5 Meg. Ohm Ausgangswiderstand und braucht einen speziellen VV mit hochohmigem und empfindlichen Eingang.
xmal hintereinandergeschaltete Klangregler sind für mich auch fraglich.
Könnte man nicht den Grundklang des Basses schon durch dessen Regler erreichen, und am VV nur noch eine Art Umgebungsakustikanpassung?
+ natürlich passende Effekte.
also ihr seht, ich geh das mal wieder "ganz dumm" an. Ich weiss garnet, was so "angesagt" ist.

Meines Erachtens kann man einen VV mit passenden features für 100-150 E auf den Markt bringen.
Gibts da nix preiswertes von Behringer? oder sind die mal wieder "TABU"?
 

qb

Member
Bassix
ß281
ich suche schon eine weile nach einem 19" röhrenpreamp mit gain regler (um ein bischen zu zerren), d.i. ausgang (die das signal nach der "verarbeitung" weiterleitet) und 3-band eq.
das reicht, mehr brauch ich nicht.
Aber allle mir bekannten 19" preamps sind einfach schweineteuer...
wer sonen preamp kennt, bitte posten!
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
sorry mz, aber ich glaub ich bekomm den bezug zu deinem beitrag nicht hin.

aber der t-bird ist auf jeden fall komplett passiv

stimmt das das solche preamps wie der sansamp oder mxr m80 nicht genug bringen um sie an ne endstufe anzuschließen??

fragt mich jetzt nicht von was sie zuwenig bringen sollten, hab das nur so gehört. evtl das signal nicht laut genug oder sowas ka.

danke
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
jetzt hätte ich noch ne frage:

ich bekomm jetzt demnächst meine mesa box (1516B) und diese hat 2 ausgänge mit jeweils 8 ohm. dann muss ich einfach nur auf die angabe 2x...w bei 8 ohm gehen und beide ausgänge benutzen und nicht nur den 4 ohm ausang oder?? ich find aber auch keine endstufe die bridged bei 4 ohm funktioniert. könnt ihr mich da mal aufklären??

danke
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.606
hallo ... günstiger preamp als selbstbau vielleicht?
der herr www.ablertkreuzer.com hat einen preamp ins netz gestellt, der röhrenmäßig aufgebaut ist (mit jfets anstatt röhren)
und sonst ähnlich einem ampeg sei..
ich bin gerade beim nachbau...
schaut nicht schlecht aus das teil. mfg, roland
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
und wie findet ihr die lösung mit pa endstufe? ein befreundeter bassist sagte mir das das nicht gut klingt. was soll ich davon halten??

oder wie siehts mit anderen tops aus??

gebrauchtpreis bis max 400?

Hartke 5500 ??
Hartke 3500 ??


oder einen peavey und den dan bei 4 ohm nutzen ?
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
oder wie versorge ich meine geräte im rack (bodeneffekte und amp) mit strom?? da brauch ich ja nen verteiler das ich nur einmal zur steckdose muss oder? oder soll man da nen dreifachstecker reinbauen, oder was meint ihr??

werd jetzt wahrscheinlich nach dem hartke 3500 schaun und noch nen gescheiten kopmressor und vielleicht bassmax oder equalizer besorgen. diese aber auch ins rack einbauen weil die eh nicht in mitten den songs ausgeschaltet werden müssen. jetzt dachte ich auch noch an so ein ausfahrbares 19" teil mit klettboden also wie ein effektboard. aber wie mach ich das mit dem strom?? wieviel he habt ihr denn im rack? hartke 2 HE, das ausfahrbare teil auch 2 HE aber sollte ich noch 1-2 HE platz lassen??

kann man die thon racks von thomann entfehlen? fragen wir so, sind sie in Ordnung?

danke
 

LoveHunter

New Member
Bassix
ß328
ja, zentrale stromversorgung sowieso. okay dann hat der bassmax schlechte karten, aber ist ja nicht so schlimm! gibts da keine rack 3-fach steckdosen die da drin fest halten und die stecker hinten haben?
 

qb

Member
Bassix
ß281
@lettthegroovelive: danke für den tipp,hatte gerade das glück einen H&K Fortress günstig zu kaufen.... am mittwoch hab ich ihn.. freufreu...
 

qb

Member
Bassix
ß281
ja ich hab da mal 10 minuten gegoogelt und ne uralte anzeige auf irgendeiner musikverein-page gefunden. mal n mail geschrieben, und tatsächlich noch zu verkaufen.
der typ meinte aber, dass die röhren n bischen rauschen... ist das normal? mal die röhren tauschn?
 

qb

Member
Bassix
ß281
hm, naja mal schaun.. wenn das teil zu fest rauscht dann verkauf ich dir den fusschalter zu einem überteuerten preis, muhahaha.... ;-)
weiss jemand wo man im netz infos zu dem teil findet? ich hab nix gefunden, weder auf der h&k seite noch beim googeln....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben