Wie anfangen?

vinylclown

New Member
Bassix
ß240
Hi!

Ich habe mich jetzt entschieden zwecks meiner musikalischen Vielseitigkeit Bass zu lernen. Ich spiele seit 3 Jahren Gitarre und habe unter anderem ein Beatles Full Score Buch. Meine Frage ist, ob ihr es für möglich haltet nur durch das nachspielen von Pauls Linien ein brauchbarer Bassist zu werden? Eine Beatles Coverband hab ich auch von daher bin ich da optimistisch. Wie seht ihr das? Welche Tipps könnt ihr mir ergänzend geben oder, welche Bassschule würdet ihr einem Vintage Freak empfehlen?
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Also, nur vom Nachspielen irgendwelcher Linien, wirste mit Sicherheit kein guter Bassist....da musste schon nen paar Grundkenntnisse haben, wie du z.B. die Saiten anschlagen musst ect.... Kauf dir am besten nen Anfängerbuch...an dieser Stelle würde ich immer "Easy Rock Bass" empfehlen! Wenn du natürlich nur Beatles spielen willst, reicht es aus, wenn du seine Basslines verstehst, aber wenn du richtig Bass spielen willst, solltest du von ganz vorne anfangen!
 

Alex84

Active Member
Bassix
ß6.171
Ich würde sagen, wenn du die Technik raus bekommst (die du dir aus dem Internet besorgen kannst: www.justchords.de oder ein erfahrener Bassist zeigt dir ein wenig woraufs ankommt) dann ist Paul ein gutes Vorbild! Seine Lines sind sehr essentiell für den Bass und zeigen relativ gut die klassische Rolle des Bassisten!
Auf jeden Fall empfehlenswert!
 

wuffi

New Member
Bassix
ß272
ich kann mich bassgirl nur anschließen. easy rock bass ist ein super anfänger buch. es behandelt einen großteil aller themen aber leider nur oberflächig. wenn du dich aber noch mehr mit einzelnen themen beschäftigen willst, dann empfiehlt sich die bass bible. in diesem buch wird dir wirklich alles wunderbar erklärt über die einzelnen techniken, musikstiele wie sie aufgebaut sind und wo sie herkommen.

mfg
wolfgang


 
Zuletzt bearbeitet:

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Ich denke, dass du dir erstmal klar werden solltest, wohin du mit deinem Bassspiel willst:
Hast du vor, einfach nur deine Beatles nachzuspielen, dann reicht dein Buch völlig aus.
Wenn du aber echtes Interesse an deinem Instrument hast, ist für Vintage-Sachen das Buch "Easy Rock Bass" wirklich sehr hilfreich.

Ich habe mir auch als Gitarrist das Bassspiel im Selbststudium mit dem erwähnten Buch beigebracht und habe sehr schnell gute Grooves hingekriegt.
Ansonsten gibt es im Fachhandel jede Menge guter Lehrbücher in ziemlich jeder Stilrichtung. Für ganz ernsthafte wäre vielleicht sogar ein Grundkurs im klassichen Stil von Vorteil, damit auch die Harmonielehre nicht zu kurz kommt.
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Hallo,

Auch ich kann das Buch nur empfehlen. Ich lerne auch gerade Bass spielen. Bis vor einiger Zeit nur mit Büchern und Video.
Gehe aber jetzt auch wöchentlich zum Unterricht. Das problem mit den Büchern ist halt das sie dir nicht zusehen können ob du alles richtig oder viel mehr ob du auch brav geübt hast :-)

Cu
Lou
 

admin

Sam
Bassix
ß977
Manchmal denke ich: gibt's denn immer noch nichts besseres als das uuuralte "Easy Rock Bass Buch" oder wurde dieses Buch mittlerweile überarbeitet? Ich hatte das Ding vor x Jahren mit dieser Vinyl-Folie drin soweit ich mich noch erinnern kann...

Sam
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Tja - Easy Rock Bass scheint sich zum Standardwerk gemausert zu haben. Überarbeitet wurde die Auflage meines Wissens bisher nicht spürbar. Vielleicht sind wir auch alle die gleich alten Chnortze, die nach dem Buch gelernt haben... [8D]

Natürlich findet der geübte Sucher in einem Dschungel voll Lektüre DAS Buch für sich... :-)

Ich halte ERB für gut, weil es einen guten Überblick auf die gängigsten Spielarten vermittelt - und für Anfänger leicht verständlich ist.
 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Ich find auch, das is nen Klassiker, den man mal in der Hand gehabt haben sollte.....das sind so schöne leichte Übungen, dass man auf jeden Fall mal nen paar Erfolgserlebnisse hat.....aber für ernsthaftes Bassen is das wohl nen bisschen zu wenig :-)
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Ja, da muß ich Bassgirl21 recht geben. Kann sogar ich als Anfänger erkennen das dieses Buch nur für den Einstieg ist.
Deshalb suche ich ein Buch mit ein wenig mehr Theorie (dachte nie,das ich sowas eh sagen würde [:-)]). Den wie es scheint is es doch sehr wichtig Noten lesen zu können, Harmonielehre und all die seltsamen anderen Aussdrücke. Nur spannend is das nicht [;-)]

 

Bassgirl21

Member
Bassix
ß206
Ja Stimmt Lou......zuerst ist das echt nicht grade interessant, was Noten einem zeigen wollen....aber das kriegste schon hin! Ich bin auch grad dabei und frische meine Theorie nen bisschen auf! Vieles vergisst man einfach nach ner Zeit, wenn man sowas nie gesehen hat! Ich hab aber zum Glück durch´s Klavier spielen, den Vorteil, dass ich die Bassnoten auch lesen konnte von Anfang an! Mittlerweile sogar besser, als die hohen Lagen! :-) Tja, nen Buch, wo mehr Theorie ist.....da gibt es "Rock Bass" von Jäcki Reznicek! Der setzt ziemlich viel auf Theorie und lässt nach ner Weile die Tabs einfach weg, sodass du dich auf Noten da durchkämpfen musst! Ich hab ne Zeit lang auch mit dem Buch geübt, aber ich muss sagen, dass ich da nie den wirklichen Spielspaß empfunden hab! Bei Easy Rock Bass sind das ja eigentlich recht ansprechende Übungen, die Spaß machen! Also, wenn du die Chance hast, das Jäcki-Buch günstig zu bekommen, spiel es ruhig mal durch, weil du dich da mit den Noten beschäftigen musst und ganz so einfach ist es auch nicht mehr! Das ist übrigens das Aufbauwerk zu "Mein 1. Bass" von Jäcki R. Also, mir gefällt das erste Buch besser, weil ich da die Riffs schöner finde, aber ich denke mal, in dem zweiten Buch ist er hauptsächlich auf Techniken und Theorie aus

Lange Rede, kurzer Sinn......nimm die Bass Bible, die is immernoch am besten LOL
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Zitat:Original erstellt von: admin

Manchmal denke ich: gibt's denn immer noch nichts besseres als das uuuralte "Easy Rock Bass Buch" oder wurde dieses Buch mittlerweile überarbeitet?
Sam
Genau! Immer wieder die alte Leier: Easy Rock Bass, Rock Bass vom Jäcki Resnizeck und die Bass Bible. Ich bin jetzt einfach mal so frei und bezeichne diese Bücher als nicht gerade das Gelbe vom Ei (vorsichtig ausgedrückt [B)])!! Habe alle drei und noch viele andere durchgearbeitet und festgestellt, daß man mit keinem so richtig was anfangen kann. Habe mich dann hingesetzt und ein eigenes geschrieben und versucht, daß was ich an obigen Büchern schlecht fand besser zu machen. Zwei Jahre habe ich geackert und nun ist das Buch seit Mai 2002 im Handel. Aber, oh Schreck [:(!][:-(] nach wie vor werden in Foren und auch sonst überall immer noch die alten Kamellen empfohlen. Es ist zum Verzweifeln [xx(]!!! Jetzt kommt aber meine Gross-Offensive!![):] Ich mache allen Anfängern folgendes Angebot: Die ersten fünf, die mir eine Kurznachricht schreiben erhalten von mir kostenlos je ein Exemplar meines Lehrbuchs "www.four-strings.de", wenn sie dazu bereit sind hier im Forum einen Erfahrungsbericht darüber zu verfassen. Ich will mich mit den oben genannten Lehrbüchern vergleichen und vielleicht können wir auch über das "ideale Lehrbuch" diskutieren, denn ich bin ja auch weiterhin am Bücher schreiben (Band 2 ist in Arbeit). Es macht aber wirklich nur für Anfänger Sinn, denn für die ist Band 1 konzipiert.
Also mein Angebot steht und ich warte auf Eure Meldungen.[:D][8D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - Da werd' ich mir das Teil auch mal anschauen und hoffen, dass wir bald eine neue Runde zum Thema "Das ultimative Bassisten Lehrbuch für angehende Profis" starten können..[8D]
 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
So also einmal Zwischenstand der Buchvergabe:

Ich habe jetzt Bücher an phil69, Kalvegelage und Hootchy verschickt.

Zwei habe ich demnach noch. Aber bevor hier nochmal der große Run losgeht folgendes:
Mir wäre es wichtig, daß wirkliche Anfänger die Bücher bekommen, da dieser erste Band meiner Schule absolut von Null beginnt. Auch habe ich mir die ganze Harmonielehre etc. für Band 2 aufgehoben. Im ersten Band geht's hauptsächlich um's Notenlernen, natürlich die Spieltechnik (Greifen, Anschlagen usw.) und ein weiterer Schwerpunkt liegt im rhythmischen Training. Also bitte, wenn ihr schon weiter seid und beispielsweise Euch für die Harmonielehre interessiert, laßt den Anfängern den Vortritt. [;-)]
Ich werde anfang nächsten Jahres, wenn der 2. Band auf dem Markt ist, bestimmt wieder so eine Aktion starten und dann können die Fortgeschrittenen einmal davon profitieren. [:-P][;-)][:D]

Ansonsten freue ich mich schon auf die Diskussion über mein Buch und schlage vor, dann dafür einen neuen Thread zu eröffnen.

Jetzt wünsch ich erst mal allen beteiligten viel Spass beim Üben.[8D]
 

uersel.f

New Member
Bassix
ß246
Yo - @Tieftoener: Find ich gut, wie du das angehst. Nur - vielleicht würde dir ein Profi auch mit konstruktiver Kritik was nützen.

Die Website mit den Ergänzungen zu den Lektionen find ich nicht schlecht - ist bei anderen Autoren selten. Da haste ein gutes Mittel, um schnell auf Wandel in der Szene reagieren zu können.

Den Band 2 werd' ich mir dann wohl auch reinziehen - für Band 1 hat mir ERB wohl schon zuviel geholfen *smile*.

Viel Erfolg weiterhin![8D]
 

King_Lou

New Member
Bassix
ß240
Hi Tieftoener,
hast du mich nur vergessen oder meinst du das ich schon zuweit bin für Band 1.
Wäre auch eine nette Idee wenn man mit den Buch durch ist kann man es einfach an den nächsten Anfänger weitergeben und der posted seine Meinung dazu. Verkaufstechnisch gesehen vielleicht nicht so eine gute Idee [:-)]

Zum Thema Bücher:
Habe mir vor kurzem die "Bass Bible" gekauft war leider auch nicht ganz billig 37? :-( ich kann nur raten als Anfänger finger weg. Das Buch ist mehr gedacht als Nachschlagewerk für sämtliche Still Richtungen. Dh. es gibt in dem Buch keine Übungsbeispiele im eigentlichen Sinn. Einige Sachen kann man ja nachspielen doch vieles ist einfach zu schwer,zumindest für mich.
Aber ich denke mit der Zeit werde auch ich meine Freude mit dem Buch haben.
Bis dahin.... üben,üben,üben und zwischen durch ein Bier [:-PP]


 

Tieftoener

New Member
Bassix
ß394
Hallo King-Lou,

habe Dich nicht vergessen. Dein buch ist seit 05.09. auf dem Postweg. denke aber nach Wien dauerts halt ein bißchen länger, zumal ich mir den Luftpostzuschlag gespart habe. Also ein bißchen Geduld![;-)]
 

Oben Unten