Wieviele Ohm?

maniachris

maniachris

New Member
Bassix
ß0
Hallo,

da nun meine Combo nicht mehr genug Power hat muss was besseres her.

Ich stelle mir da zunächst eine Topteil + 4x10 oder 2x12 Kombination vor.

Später hätte ich aber gerne die Option, das ganze um z.B. eine 1x15er Box zu erweitern.

Leider bin ich kein Technik-KEnner und weiss daher gar nicht, was das mit den Ohms bedeutet. Man kann ja z.B. bei Basstown die Boxen in verschiedener "Ohm-Zahl" kaufen. Was brauche ich? Muss ich drauf achten, welches Topteil ich nehme, je nach dem wieviel Ohm die Boxen haben?

Wäre nett wenn mir jemand helfen kann. [:-)]
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Was erhoffst du dir von dieser Mischung der Speaker? Ich glaube du hast eine falsche Vorstellung vom Sound den die produzieren.

Das mit dem Ohmzahlen ist so:
Die meisten Amps können bis 4 Ohm betrieben werden. Das ist möglich mit parallelem Betrieb von zwei 8 Ohm Boxen. Drei 8 Ohm Boxen würden 2,6 Ohm geben und das funktioniert bei den meisten Amps nicht. Hier kannst du einfach ausrechnen http://www.sengpielaudio.com/Rechner-parawid.htm

Problematisch wirds mit deiner vorgeschlagenen Kombination mit der Leistungsverteilung. Wenn du zwei Boxen à 8 Ohm hast, dann bekommen beide Boxen gleich viel Leistung ab. Angenommen du hast die klassische 410+115er Kombination. Das würde bedeuten, dass ein 15er gleich viel Leistung abbekommt wie vier 10er. Das bedeutet also, dass der 15er am Anschlag ist und die 410er noch lange nicht. Dazu kommt, dass die 410er die 15er einfach übertönt, weil die Membranfläche ungefähr doppelt so gross ist und die Sensitivity (Effizienz) der 410er auch viel höher.

Nun, was bedeutet das jetzt alles?
Kauf dir gleiche Boxen oder schau, dass das Zeugs wirklich auch zusammenpasst. Ich würde eher dich auf einen Boxentyp festlegen und dann wenn Anlass dazu besteht noch eine zweite dazukaufen.

Boxen mit unterschiedlichen Ohmzahlen kann rein deshalb kaufen, weil jemand z.B. weiss, dass er nur eine 410er braucht, dann nimmt er die in 4 Ohm um die ganze Leistung des Verstärkers zu nutzen. Jemand der zwei will, kauft eben zwei in 8 Ohm.


Edith meint:
@Grga Pitic
Wow, danke für den Link. Kannte ich noch gar nicht. (Danke Cadfael).
 
Zuletzt bearbeitet:
maniachris

maniachris

New Member
Bassix
ß0
Der Link liest sich beim Überfliegen schonmal sehr informativ. Muss ich mir mal in Ruhe durchlesen! Danke dafür.

Zitat:Original erstellt von: alex_de_luxe

Boxen mit unterschiedlichen Ohmzahlen kann rein deshalb kaufen, weil jemand z.B. weiss, dass er nur eine 410er braucht, dann nimmt er die in 4 Ohm um die ganze Leistung des Verstärkers zu nutzen. Jemand der zwei will, kauft eben zwei in 8 Ohm.
Ansonsten: Okay, dass heisst wenn ich z.B. erstmal mit einer 410er anfangen will und mir später noch eine 410er holen will, sollte ich die erste bereits in der 8ohm-Variante ausprobieren? Höhere Ohmzahlen dürften für den Amp ja kein Problem sein, oder?

edit: Ich mein damit, ob es dann am Anfang auch ok ist, den Amp nur mit einer 8 Ohm-410er zu betreiben?
 
Zuletzt bearbeitet:
RockinCharly

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:maniachris

...Ich mein damit, ob es dann am Anfang auch ok ist, den Amp nur mit einer 8 Ohm-410er zu betreiben?
Natürlich ist das O.K. Der Amp gibt dann halt nicht die volle Leistung ab.
Wenn du aber verschiedene Boxen nutzen möchtest, solltest du nach einem Biamping fähigen Verstärker schauen, also einer, bei dem z.B. tiefe Frequenzen auf eine 1 x 15" und die höheren Frequenzen auf eine 4 x 10" Box verteilt werden. Einige Trace Elliot Topteile können das.

Oder du wählst die Kombination aus einem Preamp und einer Stereo Endstufe, bei der du jede Box an einen Kanal hängen kannst und deren Lautstärke dann getrennt regelst.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Entschuldige, aber das ist Unsinn für eine unerfahrene Person. Gar nicht erst solche Spiele beginnen, denn da musst du haargenau wissen was du willst. Trial and error kostet ansonsten viel zu viel Geld.

@maniachris
Ja, ich würde es genau so machen. Eine 410er in 8 Ohm (den Leistungsunterschied zu 4 Ohm ist da, aber nicht wirklich krass). Wenn du dann wirklich zu wenig hast, was ich eigentlich bezweifle, dann kannst du immernoch eine zweite solche Box dazu nehmen. Dann hast du sicher ausgesorgt.
Am besten die einzelne 410er auf ein Case oder etwas ähnliches stellen und du bist eigentlich für alle Situationen gewappnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Voll auf den Beitrag über deinem von Charly und ein wenig auch auf deinen. Deine FMC ist doch Fullrange, oder?
 
RockinCharly

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Zitat:alex_de_luxe

Voll auf den Beitrag über deinem von Charly...
Edit wg. Deeskalation: Unsinn sind in meinen Augen Forenbeträge mit dem Inhalt "1+" und Ähnliches (will jmd. 'ne Begründung für diese Aussage?).
Ich gebe ja gerne zu, dass mein Beitrag einen Anfänger verwirren könnte, aber trotzdem ist ja nichts davon aus der Luft gegriffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
maniachris

maniachris

New Member
Bassix
ß0
nicht streiten Leute [:-)]

Ich danke Euch allen für Eure guten Ratschläge! Ich denke ich werde erstmal die "einfache" Variante mit der 8 Ohm-410er Box angehen.

Die Variante mit getrennter Vor- und Endstufe behalt ich aber trotzdem mal im Hinterkopf, man weiss ja nie. [:-)]
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.045
Zitat:Original erstellt von: RockinCharly
Wenn DU meinst, dass das Unsinn ist, dann muss ICH mich ja ganz dolle bei maniachris entschuldigen.
Wie konnte ich bloß erwähnen, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt? [ooo]
Hm, du hast das vielleicht ein wenig falsch aufgefasst. Aber was soll man antworten, wenn du empfiehlst die Bässe über die 15er und die Höhen über die 410er zu schicken? Da lässt du mir gar keine andere Wahl als das als Unsinn abzustempeln. Eine 410er hat die doppelte Membranfläche, höhere Effizienz und folglich auch viel mehr Druck im Bassbereich.

Mit den Trace Elliots sind aber tatsächlich geile Spiele möglich, indem du zum Beispiel die oberen Frequenzen verzerrst und die anderen nicht. Das ganze dann auf eine Stereoendstufe und in zwei Boxen. Ein solches System erfordert aber sehr viel Zeit um eine gute Abstimmung herzustellen wenn du mehr als einen Sound benützt. Wenn einfach ein ehrlicher und fetter Basston gefragt ist, ist man mit einem Top plus eine Box und einem guten Bass einfach viel besser beraten. Schliesslich gehts ja ums Spielen!
 
maniachris

maniachris

New Member
Bassix
ß0
Was mich noch wundert ist die Tatsache dass mir hier ja eher von 410 + 115 abgeraten wird (was ich aufgrund der unterschiedlichen Belastungsgrenzen der Boxen auch nachvollziehen kann).

Dennoch sieht man eine solche Kombi ja recht oft.. Machen die das dann alle über dieses Bi-Amping?
 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß67.766
Die 4x10 + 15'er war und ist der klassische Fullstack. Hatte ich früher auch (Traceboxen). Ohne BiAmping fand ich den Sound recht 10'er lastig. Mit 2 Endstufen (oder einer Stereoendstufe) konnte man wenigsten die Lautstärken angleichen, und wenn man dann auch noch das mit BiAmping (also aktiver Frequenzweiche) betrieb, klangs auch wieder richtig gut.
Mittlerweile steh ich aber auf reinen 12'er Sound, und ich brauch auch nicht mehr so eine riesen Anlage. Meine 2x12'er reicht für meiner Verhältnisse locker.
 
moonraker

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.816
So einfach würde ich das nicht abstempeln....
wenn du eine aktive weiche hast und eine 4*10 er zb abtrennst und eine 15er nach oben hin abtrennst kann das sehr wohl sinn machen...
muss halt gut abgestimmt werden.
ein ähnliches beispiel ist die 6*10er von ampeg, die ist eine 4*10 er mit 2 10ern für den subbassbereich...
wo ich aber bei dir bin, wenn das geld und die zeit zum experimentieren fehlt dann würd ich auch eher eine 2* 4*10 oder eine 2 * 2*12 oder 2* 2*10 nehmen
mfg, roland
 
SL K@ne

SL K@ne

Active Member
Bassix
ß2.127
Leute macht es doch nicht so kompliziert für den TE. Er hat eine einfach Frage gestellt und ihr antwortet ihm in der "Deluxe-Version"^^. Das ist zwar alles korrekt und bestimmt gut gemeint, aber damit fängt er mit seinem rudimentären Problem (noch) nicht viel an...

@TE:
Ganz einfach: du kaufst dir ein Top und eine z.B. 4x10er oder 2x12er etc. je nach Belieben, aber in einer 8Ohm Version.
Später kannst du dann nach Belieben und persönl. Geschmack noch eine Box in 8Ohm dazu kaufen.

Warum 8Ohm? Bei den meisten Tops ist es so, dass, wenn du 2 8Ohmboxen ranhängst sich daraus dann 4Ohm am Top ergeben. Somit kannst du dann das Top mit seiner ganzen Leistung ausnützen.
Aber keine Sorge: wenn du nur zuerst mal eine 8Ohm Box ranhängst, ist das kaum "leiser" als wenn du eine 4Ohm Box verwendest. Aber um für die Zukunft und erweiterungspläne gewappnet zu sein, rate ich dir aus oben genannten Gründen zu einer 8Ohm Box.
Kaufst du dir ein Top mit nur einem z.b. Speakonanschluss (z.b. Markbass), dann musst du darauf achten, dass deine erst 8Ohm Box die Möglichkeit bzgl. der Anschlüsse hat, eine zweite Box daran anzuschließen.

Es gibt auch Tops, die können 2Ohm fahren. Bei denen könntest du dann auch 2x 4OhmBoxen nehmen. Schau bei dem Kauf deines Tops einfach darauf, was er bei welcher Ohmzahl für Leistung hat.

Natürlich gibt es noch weitere Sachen und Wissenswertes in den Tiefen dieser Materie und das ist jetzt alles etwas vereinfacht dargestellt, aber für den Anfang reichen m.E. diese Infos. Alles weiter würde evtl. verwirren. Das sind die Bassix^^

Frage am besten beim Kauf den Verkäufer bzw. sag ihm, dass du ein Top suchst, an dem man 2 Boxen anschließen kann. Dann sollte er ob seiner Kompetenz dir genau das Richtige empfehlen.
greetz
Simon
 
Zuletzt bearbeitet:
Schlurf

Schlurf

Member
Bassix
ß902
...hab eine andere frage die da evtl zumindest irgendwie dazupassen könnte: wieso findet man eigentlich keine 2x12er mit 8 ohm sondern nur welche mit 4? (weder glokla noch eden haben welche)? die 2x10er gibts ja auch so oder so...

würd halt gern die 2x12er zb mal mit einer 115er ausprobieren, aber irgendwie gibts da halt dann bisserl ein problem ausser ich hab ein top mit 2 ohm... hilfe?! :-)

lg schlurf
 
 

Oben Unten