WR Amplification Gnome Tube - Erfahrungen?

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
ich hab mir die beispiele auf bonedo mal angehört. mir wäre die "wirkung" für 380 euronen zu wenig.

wenn man aber vielleicht nur noch nach der kirsche oben auf der sahne auf der torte sucht...dann könnte ich mir schon vorstellen das es sinn ergibt.

das ist halt das nervige...die letzten 5% im sound sind die teuersten...
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß47.591
dein text ließt sich so als wenn ich nicht von mir gesprochen hätte, sondern meine sicht der dinge als unumstößlichen fakt hingestellt hätte.

und ein büschen so als wenn du meinen text nicht zuende gelesen hättest.

ich will dem teil nicht die qualität absprechen und auch kein allgemeines preis/leistungs-urteil fällen.

in einem hast du aber vollkommen recht, ein bonedo-test alleine kann nicht die einzige grundlage für oder wieder eines teils sein.

ich hab hier mit einem gp-lightstone und einen peavey alpha zwei röhrenpreamps die für mich schöne und unterschiedliche charaktere haben. und die setze ich halt als vergleich -und damit auch den preis- ein. da ergibt der gnome für mich keinen sinn.

wenn man mit seinem amp aber im grunde zufrieden ist und nur noch dieses eine quäntchen ...ich nenn es jetzt mal "lebendigkeit" sucht, dann ist ein kompletter preamp vermutlich zuviel des guten und der gnome könnte genau das richtige sein.
 

Slapman

Pareto
Bassix
ß31.673
dein text ließt sich so als wenn ich nicht von mir gesprochen hätte, sondern meine sicht der dinge als unumstößlichen fakt hingestellt hätte.

und ein büschen so als wenn du meinen text nicht zuende gelesen hättest.

ich will dem teil nicht die qualität absprechen und auch kein allgemeines preis/leistungs-urteil fällen.

in einem hast du aber vollkommen recht, ein bonedo-test alleine kann nicht die einzige grundlage für oder wieder eines teils sein.

ich hab hier mit einem gp-lightstone und einen peavey alpha zwei röhrenpreamps die für mich schöne und unterschiedliche charaktere haben. und die setze ich halt als vergleich -und damit auch den preis- ein. da ergibt der gnome für mich keinen sinn.

wenn man mit seinem amp aber im grunde zufrieden ist und nur noch dieses eine quäntchen ...ich nenn es jetzt mal "lebendigkeit" sucht, dann ist ein kompletter preamp vermutlich zuviel des guten und der gnome könnte genau das richtige sein.
Dann sind wir uns ja einig... Ich habe meinen Text wohl zeitgleich mit Deinem Post rausgenommen, weil ich hier neben dem eigentlichen Thread keine Paralleldiskussion anstiften wollte. Doch, ich habe Deinen Post mehr als einmal gelesen, aber wie gesagt, im wesentlichen Punkt sind wir uns einig und Dir Dein Urteilsvermögen abzusprechen tue ich keineswegs. Es war mehr als Hinweis für andere Leser gedacht, die sich selbst ein Urteil machen sollen und nicht dem „Ton“ eines Bonedo-Tests vertrauen sollten. Ich habe mittlerweile unzählige Stunden damit verbracht unterschiedliche Preamps (sehr viele RöhrenPreamps von 200-1.200€) zu Hause mit gutem Kopfhörer etc. zu vergleichen. Und teilweise sind es eben Nuancen. Aber im Live-Betrieb sind die Unterschiede aber noch einmal viel viel deutlicher. Das bezieht sich aber nur auf Charakter, also die oft beschriebene Wärme, Kompression etc.
 

Bassodernixxx

New Member
Bassix
ß402
Moin, ich habe es an anderer Stelle bereits erwähnt: ich habe nach langer Suche endlich mit dem WR Gnome meinen Kontrabass Sound gefunden. Vom full Circle gehe ich in die basswitch und dann zur Abrundung in den gnome. Als Liveamp hab ich den aguilar ag700, als Boxen wechselnd oder zusammen die fmc 112 bzw 208. Ich hatte noch nie so einen kraftvollen und dennoch transparenten Klang- und ich habe schon einiges ausprobiert. Der Spaß ist nicht billig, aber jeden Euro wert.
 

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß32.190
Ich bin in der Zwischenzeit ein Endorser vom Gnome. Er macht genau das wofür er gebaut wurde:

Eine Röhren-Di-Box!

Nicht mehr, nicht weniger. Sound wird veredelt aber nicht verändert. Für mich ganz wunderbar da ich den Sound meiner Bässe mag und der FoH in der Regel sowieso lieber ein unbearbeitetes Signal möchte. Ob einem der Spaß das wert ist oder nicht, muss jeder selbst entscheiden.

Grüße Hen
 
Oben