Yamaha BB Bass Club - exklusiv alles zur BB Serie

bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß50.699
Danke,
vielleicht sollte ich einfach mal grundsätzlich neue Saiten auf den BB machen, dass wieder mehr knusprige Rotz-Mitten da sind.
 
BassMann

BassMann

Funbasser
Bassix
ß27.071
Noch ein kleiner Nachtrag zum Peter Hook BB.
Mich hat der Bass komplett überzeugt! Die Soundvielfalt durch die aktiv/passiv Schaltung ist einfach klasse. Der Hals ist schön schmal und trotzdem sehr griffig. Der BB spielt sich einfach klasse. Der Bass hat ein akzeptables Gewicht und er hängt ausgewogen am Gurt. Für das was Yamaha abliefert, ist der Bass wirklich preisgünstig! Mich begeistert diese schlichte Eleganz des Basses!
Ich glaube, wenn ich von all meinen Instrumenten nur einen behalten dürfte, würde ich ohne zu zögern den PH BB nehmen!
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
Jetzt habe ich mir kurzentschlossen einen gebrauchten BB235 geholt.

Er wurde hier in der Nähe zum Kauf angeboten und machte einen neuwertigen Eindruck.
Saitenlage wie auch die Spielbarkeit und der allgemeine optische Eindruck sind schon einmal überraschend gut.

Wie er sich am Amp macht weiß ich allerdings noch nicht.
Ich bin gespannt :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
chappie98

chappie98

Well-Known Member
Bassix
ß12.847
bei meinem BB434 vibriert eine der Mechaniken. Ziemlich lautes Geräusch beim Anschlag der Leersaiten. Der Wirbel hat etwas spiel. Merkwürdigerweise von 'jetzt auf nachher'. Schon alle Schrauben nachgezogen aber ohne Erfolg.
Wahrscheinlich ist die Ersatzteilbeschaffung nicht ganz so unkompliziert. Vielleicht hilft auch etwas dickes Fett?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Wow
Reaktionen: fmm
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß38.795
Habe auch keinen gesehen, sonst hätte ich den sofort genommen. Aber der Preis von knapp 2000$ in USA deutete ja schon darauf hin, dass das nicht der Indonese sein konnte. Also ich bin verwirrt :D

Gestern den Test im Bass Player gelesen. Sagt zwar, der wäre streng limitiert, aber auch nicht auf wie viele. :D
Da wird aber eindeutig der Indo gezeigt, mit einem Preisschild von... 2000 Dollar. Keine Ahnung, wo der Preis herkommt. :nix:
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
@chappie98
So ein Problem hatte ich auch einmal von jetzt auf gleich.
Damals habe ich mir gleich eine neue Mechanik besorgt.

An deiner Stelle würde ich versuchen das Klappern abzustellen.

Wenn du dickes Fett verwendest denke daran dass es irgendwann wieder warm wird. Und dann wird dein dickes Fett dünn und dämpft nicht mehr gut.
Leider weiss ich nicht aus was für einem Material deine Mechanik ist ... Stahl oder Alu?
Ist der Flügel vernietet oder nur geklemmt? Kann man nachbiegen, nachnieten, etc.?

Extremkleber wäre ebenfalls eine Möglichkeit.

Kannst du vielleicht ein grosses Bild hier einstellen?
 
chappie98

chappie98

Well-Known Member
Bassix
ß12.847
es ist nicht der Flügel selbst sondern unten das Schneckengewinde. Also die komplette 'Stange' hat spiel.
 
Jogi68

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß38.795
So sehen die aus:
 

Anhänge

  • Screenshot_20210303-104616_Samsung Internet.jpg
    Screenshot_20210303-104616_Samsung Internet.jpg
    54,2 KB · Aufrufe: 31
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
Ah, ok. Das hatte ich falsch verstanden.

Eigentlich solltest du das Problem mit dickem Wälzlagerfett lösen können.
Achte aber darauf dass es sich um Hitze beständiges Fett handelt.

Das Zeugs solltest du in einer LKW Werkstatt bekommen. Dort wird es in rauen Mengen für Radlager verwendet.
Ein kleines bisschen solltest du dort für ein grosses Dankeschön bekommen ;-)
 
Bassmanische Beutelratte

Bassmanische Beutelratte

Freitag!
Bassix
ß12.736
Gestern den Test im Bass Player gelesen. Sagt zwar, der wäre streng limitiert, aber auch nicht auf wie viele. :D
Da wird aber eindeutig der Indo gezeigt, mit einem Preisschild von... 2000 Dollar. Keine Ahnung, wo der Preis herkommt. :nix:
Mir soll es recht sein (vielleicht nach USA verkaufen :-)). In D waren die anfangs bei 999€, wie Du ja selbst weißt. Deswegen war ich so irritiert. Wenn in die in den USA das bezahlen wollen, von mir aus. Ist m.E. qualitativ näher am 734a als an den BBPs mit schönen alternativen Specs wie dem Reverse P oder dem ausgesucht schönen Holz.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
Über Kopfhörer und meinen kleinen Übungsamp habe ich ihn jetzt ein bisschen gespielt.
Auch habe ich ihn noch ein bisschen nach meinem Gusto eingestellt obwohl das vorher schon ganz ok gewesen ist.

Tja, das ist ja nun eigentlich ein ziemlich günstiger 5-Saiter und das Einstiegsangebot der Yamaha BB Serie.

Trotzdem muss ich sagen dass er sich wirklich gut spielen lässt.
Wenn gewünscht ist sogar eine enorm niedrige Saitenlage möglich ohne dass es schnarrt. Das klappt auch bei wesentlich kostspieligeren Bässen nicht immer so problemlos. Ich meine dass sich der Bass an nahezu jeden Spieler anpassen lässt wenn ihm das Stringspacing zusagt.
Das Greifgefühl des Halses erinnert mich stark an das meines MusicMan 25 Anniversary Basses mit diesem Seidenglanzmatthastenichtgesehen ... oder wie man das nennen möchte.
Auch die Dimensionen ähneln ihm wie auch meinem Xotic XJ1T5. Sehr schön.
Der Bass hängt ausgewogen u. unauffällig am Gurt.

Was gibt es zu meckern?
Die Stimmmechaniken laufen für meinen Geschmack etwas zu leicht, ein wenig mehr Widerstand wäre mir lieber.
Sie verstellen sich aber nicht selbstständig.

Der Bass klingt ausgewogen, er hat keine ausgeprägten störenden Deadspots oder sonstige Auffälligkeiten.
Am Hals leicht rotzig ähnlich einem Precision, an der Brücke nasal ähnlich einem JB.
Aber stets vornehm zurückhaltend, ein Rüpel ist er nicht.
Die Saiten mag ich nicht sonderlich, bei Gelegenheit werde ich andere aufziehen ... DÀddario`s EXL habe ich noch irgendwo herum fliegen.
Ich könnte mir vorstellen dass sie gut zu diesem Bass passen.

Alles in allem bin ich von dem Yamaha BB 235 schon jetzt angenehm überrascht.
Und das obwohl ich ihn noch gar nicht richtig gespielt habe.

Respekt, für einen so niedrigen Preis bietet Yamaha eine sehr ordentliche Qualität.
Ich denke dass es erheblich kostspieligere Bässe gibt die dem BB 235 nicht das Wasser reichen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
der bb235 könnte für mich mal ein günstiges und gutes reinschnuppern bei den 5-Saitern werden.

Das ist bestimmt keine schlechte Idee.

Heute Nachmittag war ich noch in den Katakomben und habe den Bass an einer grossen Anlage ausprobiert.
Trace Elliot Hexavalve und Ashdown Klystron Boxen, 4x10 u. 1x15.

Zwar nur zu Musik aus der Konserve, die aber immerhin über eine kräftige PA Anlage.
Oder sollte ich lieber sagen ... gegen eine kräftige PA Anlage ;-)

Mir gefällt der Yamaha BB 235.
Und ich werde von jetzt an nach einem BBirgendwas Nobelhobel Ausschau halten.

Der Bass macht mich neugierig auf die aufwändigeren Serien. Wenn mir schon die günstige BB Serie so gut gefällt ... :claphands:
 
Zuletzt bearbeitet:
flosch

flosch

Querulant
Bassix
ß11.629
Ich habe gestern mal neugierig geschaut: der BB2025x in weiß sieht schon schick aus, aber für 3000 Euro würde ich wohl eher zum Custom-Bass greifen.
 
chappie98

chappie98

Well-Known Member
Bassix
ß12.847
Moin,

kann man das nicht mit der Kreuzschlitzschraube einstellen? Wenn man die vorsichtig fester dreht, wird eigentlich das Spiel geringer und der Widerstand beim Drehen höher.
das hatte nichts gebracht.

ich hatte gestern die Mechanik mal ausgebaut um die Hülse für Ersatz zu vermessen - nach dem Einau war das Geräusch weg :-) Wackelt aber immer noch.
Zumindest weiß ich jetzt dass sie 77g (ohne Hülse) wiegt ;-)


@deeptone
bei den modernen BB würde ich den BBP35 mal testen. Gebraucht aber eher selten zu bekommen.
 
 

Oben Unten