36 Kanäle Audio Interface für Linux


orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.404
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß155.762
Moin Leute
Hab gerade ne Anfrage bekommen, von einem Bekannten, der ein Klangdome realisieren will.
Hierfür benötigt er ein Audio IF mit 36 Kanälen oder 2 Mal 18....
Das ganze sollte stabil unter Linux laufen.
Hat hier wer nen Plan

Oli
 
orgeloli
orgeloli
bastelbassicer
Beiträge
6.404
Lösungen
5
Ort
Herbolzheim
Bassix
ß155.762
Der hat das im Moment über ein Netzwerk System laufen,
Der Hauptrechner steuert 6 kleinere Rechner an, die jeweils 6 Endstufen ansteuern....
Die Sache ist aber zu anfällig und soll über Audio Interface laufen
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.491
Bassix
ß40.143
Ich habe mal 2 digiface von rme mit vollbestückung unter Linux probiert. Die 48 Kanäle liefen zum recorden prima. Aber mixbus hat damals nicht viel Spaß gemacht.
 
wjl
wjl
Well-Known Member
Beiträge
262
Ort
Mörfelden-Walldorf
Bassix
ß6.874
Ich denk auch daß Profiequipment wie RME hier die Antwort(en) haben könnte. Hab's selber nie ausprobiert; am besten wendet Dein Bekannter sich mal selbst an die Firma/Firmen...

LG,
Wolfgang
 
TriggerSneaker
TriggerSneaker
Well-Known Member
Beiträge
1.654
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.717
Ahje, mit so vielen Kanälen wird's unter Linux immer etwas hakelig ... die PCI-Karten von RME werden gut unterstützt, die USB-Geräte (z.B. das MADIFace USB ) leider nicht.

MADIFace FX soll funktionieren ...

Im Zweifel (nicht immer ganz aktuell):
http://ffado.org/?q=devicesupport/list (FireWire ... eher tot, aber noch machbar...)
http://www.alsa-project.org/main/index.php/Matrix:Main

DiGiCo UB MADI soll angeblich gut laufen (braucht man natürlich noch D/A-Wandler ... geht ins Geld):
https://lists.linuxaudio.org/pipermail/linux-audio-user/2016-March/104363.html

Kann allerdings nur bis 48kHz, und kein MADI Optical ...

MADI ist allerdings schon speziell ... im Moment auf dem aufsteigenden Ast scheint das DANTE-System von Audinate, sollte man mal beobachten.

Im Zweifel mal die spezifischen Anforderungen auf der Linux-Audio-Mailingliste posten ...
 
wjl
wjl
Well-Known Member
Beiträge
262
Ort
Mörfelden-Walldorf
Bassix
ß6.874
@orgeloli : Was auch - und zwar gut - unter Linux funktionieren soll ist ein Behringer X32. Gibt's auch als Rackversion wenn man die ganzen Hardware-Fader nicht braucht/will.

Die Info ist aber nicht von mir, sondern von Paul Davis (Gründer und Chefentwickler von Ardour, Jack und noch so ein paar anderen Dingen).
 
TriggerSneaker
TriggerSneaker
Well-Known Member
Beiträge
1.654
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.717
@orgeloli : Was auch - und zwar gut - unter Linux funktionieren soll ist ein Behringer X32. Gibt's auch als Rackversion wenn man die ganzen Hardware-Fader nicht braucht/will.

Die Info ist aber nicht von mir, sondern von Paul Davis (Gründer und Chefentwickler von Ardour, Jack und noch so ein paar anderen Dingen).

Guter Hinweis, danke ! Da könnte man ja sogar 'ne Dante-Karte einbauen, voll gut ... und Paul Davis ist da ja echt eine Instanz (@wjl , gibt es da evtl. einen Link zu ?)
 
TriggerSneaker
TriggerSneaker
Well-Known Member
Beiträge
1.654
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.717
Der hat das kürzlich in seiner Keynote bei einer Audioentwicklerkonferenz an einer französischen Uni gesagt - warte mal...

Jo, hatte ihm auf meinem Blog danke für die Info gesagt.

Hdh,
Wolfgang

Danke! Seltsam, da saß ich sogar im Publikum ... muss ich wohl gerade abgelenkt gewesen sein an der Stelle :kaffee:
 

wjl
wjl
Well-Known Member
Beiträge
262
Ort
Mörfelden-Walldorf
Bassix
ß6.874
Hehe cool... schade daß ich davon erst im Internet erfahren hatte, und das auf einem amerikanischen Forum. Naja, hätte eh wahrscheinlich keine Zeit gehabt um nach Frankreich zu fahren.
 
 

Oben Unten