4 x 10 + 1 x 12?

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
ich bin grad dabei mir eine 1x12 als wedge zu holen: gedachter (haupt)einsatzzweck: live als persönlichen monitor zu benutzen wenn ich aufgrund von platzmangel im auto nicht mein fullstack mitnehmen kann. in dem fall auf der bühne dann hinten die 4x10 und vorne die 1x12. sind dann beides 8 ohm boxen. mir ist schon klar das die kleine dann weniger lautstärke als die große rausgibt. hat jemand erfahrung ob das überhaupt praktikabel ist?
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
da komm ich grad nicht hinter, helf mir auf die sprünge! 4 und 8 ohm / 16 und 8 ohm. da kommt doch irgend ein kuddelmuddel bei raus, da weiß ich gar nicht welche ohmzahl ich am mywatt einstellen sollte. ausserdem wäre der platzgewinn jetzt auch nicht so groß. meine boxen haben die maße 60x60x40. sowohl die 4x10 als auch die 2x12. eine 2x10 ist dann doch auch ca. 40x60x40. und als fullstack ist es auch nicht auf ohrhöhe. oder meinst du 2x10 als wedge? naja, die 1x12 ist mir so ein bischen über den weg gelaufen...:-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ne 210 hatte ich als Bassmonitor, ne 112 hab ich noch als Bassmonitor.
Die 210 braucht halt viel mehr Platz als eine 112.
Hatte hinter mir eine 410 plus eine 210, vor mir den 112 Neo, 300W/4 Ohm Bassmonitor.
Die 610 hingen an einem 1000W Top, die 112 an meinem alten Eden WT300. Damit da noch was gut hörbares rauskam, musste ich die Bässe am Eden rausnehmen und den voll aufdrehen.
12 Bassmonitor gute Sache, aber entweder mit einem Biamp Top, oder einem eigenen Antriebsaggregat.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß32.448
da komm ich grad nicht hinter, helf mir auf die sprünge! 4 und 8 ohm / 16 und 8 ohm. da kommt doch irgend ein kuddelmuddel bei raus, da weiß ich gar nicht welche ohmzahl ich am mywatt einstellen sollte. ausserdem wäre der platzgewinn jetzt auch nicht so groß. meine boxen haben die maße 60x60x40. sowohl die 4x10 als auch die 2x12. eine 2x10 ist dann doch auch ca. 40x60x40. und als fullstack ist es auch nicht auf ohrhöhe. oder meinst du 2x10 als wedge? naja, die 1x12 ist mir so ein bischen über den weg gelaufen...:-)
Nymi kam auf die Idee mit 4 und 16 Ohm:
1.) Nutzung als 610 dann die 210 mit 16 Ohm betreiben, so dass alle Speaker gleiche Lautstärke
2.) 4 Ohm bei Nutzung 210 standalone.

Ich habe von FMC eine 12er die unten einen ausklappbaren Griff hat, so dass die Box etwas schräg steht, nur so als Idee. Aber zurück zu Deinem Anliegen, klar gehen tut das und da die 12er ja nicht im Klangbild mit der 410 abstrahlt, sollte es völlig schnuppe sein, ob vorne als Monitor ne 12, er 14er oder 17er steht. Ob das praktikabel ist. Andersrum, wenn Dein Stack etwas weiter weg von Dir steht, dann kann das mit Sicherheit sinnvoll sein, allerdings nur dann, wenn Du keine großen Wege auf der Bühne machst.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
da hab ich ja platztechnisch nur sehr wenig gewonnen...ausserdem ist die 1x12 auf dem weg und würde mir zuhause zusätzlich als box dienen (so der plan, fehlt noch ein kleiner verstärker:rolleyes:).

edith: bezog sich auf schubi82
 

Nymi

Friesischer GK-Missionar
da komm ich grad nicht hinter, helf mir auf die sprünge!
Gerne. Du hast bereits eine 410, die auf 8 Ohm läuft. Soweit, so gut.

Wenn Du diese Box jetzt mit einer 112 kombinierst, die auch an 8 Ohm läuft, dann bekommen die vier Zehner zusammen genauso viel Leistung ab wie der einsame Zwölfer vor Deinen Füßen. Das könnte dann zur Folge haben, dass der Dir zu laut wird, wenn die 410 für den Bühnensound richtig eingepegelt ist. Oder der 12er ist bereits am kotzen, wenn die 410 noch zu leise ist.

Mit einer 210er im Wedge-Gehäuse, die Du von 4 auf 16 Ohm umschalten kannst, schlägst Du dagegen mehrere Fliegen mit einer Klappe:
Du kannst bei kleinen Sachen die 210 alleine nutzen (4 Ohm)
Du kannst die 410 und die 210 (16 Ohm) als Fullstack zusammendübeln
Du kannst die 410 als Bühnenlautsprecher und die 210 (16 Ohm) als persönlichen Monitor nutzen.

Der Vorteil der 16 Ohm-Schaltung: jeder der dann 6 Lautsprecher bekommt die gleiche Leistung ab.
Ein weiterer Punkt, der aus meiner Sicht für ein 210er-Wedge spricht: Du hast in beiden Boxen Speaker mit gleicher Klangcharakteristik. Das ermöglicht Dir eine bässere Kontrolle über Deinen Sound.

Ist's nun etwas klarer?
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
große wege erfordern große bühne. leider selten der fall, aber da würde auf jeden fall das fullstack mitkommen, ausserdem haben große bühnen meistens auch eine potente monitoranlage. einsatzzweck währe hauptsächlich kleinere bis mittlere clubs wo oft zu wenig monitorwege sind und meistens die leistung nur für gesang und kick reicht.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
nymi: eine überlegung wert, aber es bleibt das platzproblem und das ich den mywatt nur auf 4/8/16 ohm stellen kann. ...komm mirjetzt nicht mit gk...:D
 

xroads

Well-Known Member
Bassix
ß31.994
Das mit dem separaten Monitor ist m.E. nicht praktikabel...im Idealfall brauchst Du einen separaten Verstärker, der diese betreibt (wie schon geschrieben), und dann musst Du Lautstarke, EQ etc. fuer 2 Anlagen regeln...
Warum stellst Du die 4x10 nicht einfach hoeher, so dass Du sie besser hoerst? Ich denke nicht, dass sie zu wenig dBs (also Druck) erzeugt, sondern Du hoerst Dich schlecht, weil Du nicht im Abstrahlwinkel der Box stehst, oder?
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Was man machen könnte, wäre eine kleine Aktivmonitorbox , die auf jeden Fall eine Bass/Höhenregelung haben muss. Sonst kann es schnell wummern.
Die Cleansound-Bassisten gehen dann einfach aus dem Lineout raus, die Rocksäue dann über eine Boxenemu.. oder einen VT-Bass und dort über die Speaker-Sim raus. Dann reicht auch eine Aktivbox ohne eigenen EQ.
.... oder noch besser...
geht über DI-Out rein in die PA und nutzt den Aktivmonitor nicht nur für Bass sondern auch fürn nen ordentlichen persönlichen Mix.
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß59.995
ich lese hier viel zweifel raus...egal, da ich die box ja auch zuhause nutzen möchte ist es kein versenktes geld. ich werd es probieren und berichten. wenn es mir gefällt und nur die balance zwischen den beiden boxen stress macht werd ich den monitor halt mit einer kleinen digikiste befeuern. den wohlklang für bühne und saal über den mywatt + 4x10, den monitor mit ordentlich hochmitten zur spielkontrolle.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß32.448
ich lese hier viel zweifel raus...egal, da ich die box ja auch zuhause nutzen möchte ist es kein versenktes geld. ich werd es probieren und berichten. wenn es mir gefällt und nur die balance zwischen den beiden boxen stress macht werd ich den monitor halt mit einer kleinen digikiste befeuern. den wohlklang für bühne und saal über den mywatt + 4x10, den monitor mit ordentlich hochmitten zur spielkontrolle.
Aber bevor Du Dir ne "Digi Kiste" holst, probier es mal mit dem Mywatt aus, wenn Du Ihn auf 4 Ohm schaltest und die 12er paralell hängst. Vielleicht passt das dann ja schon.
 
Oben Unten