Aguilar Amps

hjeuck

hjeuck

Active Member
Bassix
ß2.250
Wie hat sich denn der Lüfter vom AG 700 verhalten?
Wäre der bei leisen Passagen oder beim Üben im "leisen" Keller dann zu hören?
 
  • Like
Reaktionen: Hen
garotti

garotti

well down member
Bassix
ß56.719
Wäre der bei leisen Passagen oder beim Üben im "leisen" Keller dann zu hören?
ja, also mich hat er genervt. Ich habe beide Lüfter gegen leise Noctuas getauscht und die Kühlbleche vergrößert. Bisher keine Probleme. Hab den aber noch nicht volle Kanne live getestet.
 
  • Like
Reaktionen: Hen
Dorn

Dorn

BASSODERNIX
Bassix
ß2.126
Ich kann das, was Hen über den Ag700 schreibt nur bestätigen. Er ist mit dem Kontrabass mein Haupt-live-Amp.
Ich habe zwar keine Aguilar Boxen, sondern verwende diverse FMCs (112, 115, 208D aber damit klingt er für mich super ausgewogen und gibt den KB prima wieder.
Was ihn m. E. absolut abrundet ist der Mesa subway di davor. Beim Ag700 hab ich alle Regler auf neutral und mache den Sound mit dem Preamp. Ich habe einiges ausprobiert, aber das isses- zur Zeit (lach).
 
Hen

Hen

Well-Known Member
Bassix
ß49.033
Wie hat sich denn der Lüfter vom AG 700 verhalten?
Wäre der bei leisen Passagen oder beim Üben im "leisen" Keller dann zu hören?
ja, also mich hat er genervt. Ich habe beide Lüfter gegen leise Noctuas getauscht und die Kühlbleche vergrößert. Bisher keine Probleme. Hab den aber noch nicht volle Kanne live getestet.
Mein Eindruck vom Lüfter liegt irgendwo in der Mitte: Ja er ist bei leisen Passagen hörbar aber es bleibt in einem vertretbaren Rahmen. Der Amp wurde für den Live-Einsatz gemacht und mir fällt kaum eine Bühne ein, bei der es im Saal so leise ist das dies ins Gewicht fällt.

Ich kann das, was Hen über den Ag700 schreibt nur bestätigen. Er ist mit dem Kontrabass mein Haupt-live-Amp.
Ich habe zwar keine Aguilar Boxen, sondern verwende diverse FMCs (112, 115, 208D aber damit klingt er für mich super ausgewogen und gibt den KB prima wieder.
Was ihn m. E. absolut abrundet ist der Mesa subway di davor. Beim Ag700 hab ich alle Regler auf neutral und mache den Sound mit dem Preamp. Ich habe einiges ausprobiert, aber das isses- zur Zeit (lach).
Ja das sehe ich auch so. Etwas angewärmt gewinnt der Amp nochmal, man bekommt gefühlt Substanz im Ton. Allerdings geht es auch ohnejedehr gut, es ist eben ein cleaner Amp. Trotzdem klingt er für etwas "organischer" als zB ein Steamhammer. Dieser hat, obwohl dreckiger als andere Modelle aus gleichem Haus, diese berühmte Reinheit des Signals. Der AG700 klingt für amerikanische Verhältnisse clean, was mir einfach gut gefällt!

Den EQ im AG700 auch eher als Raumanpasser als zur Klangformung. Hier sind wir aber dann im Bereich der philosophischen Auslegung von Equipment... ;-)

Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert. Habe meinen Endorserdeal mit Aguilar seit einigen Jahren ja auf Eis gelegt, da das Konzept von AER besser auf meine Bedürfnisse passt. Da bei Veranstaltungen meiner Größenordnung sowieso nur noch In-Ear gespielt wird, haben sich Themen wir Boxen praktisch erledigt. Bei den 70-90 Gigs im Jahr sind 40 mit In-Ear, 20 unplugged im Orchester und lediglich der Rest mit klassischen Amp und Box. Dies sind dann meistens kleine Gelegenheiten im Bereich Jazz, oft mit Kontrabass oder Fretless. Dafür brauch ich dann nicht solch eine Anlage, da tut es ein Würfel wie die Amp One oder Three auch... Aber vielleicht ändert sich das in der Zukunft auch wieder, Corona "sei dank" ... :D

Grüße Hen
 
TomW

TomW

The Trio Years
Gestern hatten wir eine kleine Recording-Session im Proberaum und mein Aguilar TH 500 hat wieder einmal beste Dienste geleistet :-) ... zB hat der DI-Ausgang ein deutlich besseres Signal gesendet als meine beiden EBS-Amps, die ich sonst zum Proben verwende ....

Eine Frage beschäftigt mich aber seit ich Aguilar-Verstärker spiele:
Ich stelle die Mid-Frequency nach Gehör, Geschmack und Raumakustik ein, aber gibt es denn eine ungefähre Skala (nach Uhrzeit), wo sich welche Frequenz befindet? ... der Pegel reicht ja bei den TH-Modellen von 180 Hz bis 1 kHz ...

415476-02d74596e8a36f0e7bc8de85b4ef726c.jpg
 
S

stefanstick

Versierter Bassist aus dem Münsterland
Bassix
ß2.682
Ich spiele seit Jahren den Aguilar Tonehammer 500 + 2 x Aguilar SL112 (also 12") Boxen. Ich bin sehr zufrieden mit der Anlage. Zuhause nervt der laute Lüfter. Einen Lautsprecher nehme ich für kleinere Gelegenheiten. Den runden Sound bekommt man erst mit zwei 12ern.
 
Tomtom

Tomtom

Das Glück ist keine Dauerwurst
Gestern hatten wir eine kleine Recording-Session im Proberaum und mein Aguilar TH 500 hat wieder einmal beste Dienste geleistet :-) ... zB hat der DI-Ausgang ein deutlich besseres Signal gesendet als meine beiden EBS-Amps, die ich sonst zum Proben verwende ....

Eine Frage beschäftigt mich aber seit ich Aguilar-Verstärker spiele:
Ich stelle die Mid-Frequency nach Gehör, Geschmack und Raumakustik ein, aber gibt es denn eine ungefähre Skala (nach Uhrzeit), wo sich welche Frequenz befindet? ... der Pegel reicht ja bei den TH-Modellen von 180 Hz bis 1 kHz ...

Anhang anzeigen 415476
Falls das keiner hier weiss, man kann Aquilar via Mail anschreiben.
Meist antwortet der Chef umgehend.
 
TomW

TomW

The Trio Years
Ich spiele seit Jahren den Aguilar Tonehammer 500 + 2 x Aguilar SL112 (also 12") Boxen. Ich bin sehr zufrieden mit der Anlage. Zuhause nervt der laute Lüfter. Einen Lautsprecher nehme ich für kleinere Gelegenheiten. Den runden Sound bekommt man erst mit zwei 12ern.
Da bin ich ganz Deiner Meinung - nur dass ich statt Aguilar- FMC-Boxen spiele ... was ist denn Deine Einschätzung bezüglich Mitten-Frequenz-Skala, @stefanstick ? ...

Falls das keiner hier weiss, man kann Aquilar via Mail anschreiben.
Meist antwortet der Chef umgehend.
Gute Idee - ich bin ja ohnehin Aguilar-Fan, da kann ich mal einen der beiden Daves "persönlich sprechen" :-)... spielst Du einen Aguilar, @Tomtom, und falls ja, kannst Du was zum Mittenregler sagen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TomW

TomW

The Trio Years
Ich booste die Mitten leicht auf 1 Uhr - aber welche Frequenz ist das? ... ich habe jetzt mal ein Mail nach N.Y. geschickt :-)
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß20.873
Ich booste die Mitten leicht auf 1 Uhr - aber welche Frequenz ist das? ... ich habe jetzt mal ein Mail nach N.Y. geschickt :-)
Wenn Ihr eine DAW habt läßt sich das leicht sehen im Freq.Analyzer (der läuft in Logic z.B. immer im Hintergrund des EQs). Anschließen, spielen und rumdrehen (am Freq.Knopf- nicht aufm Stuhl!)- fertig.
H
 
Tomtom

Tomtom

Das Glück ist keine Dauerwurst
Da bin ich ganz Deiner Meinung - nur dass ich statt Aguilar- FMC-Boxen spiele ... was ist denn Deine Einschätzung bezüglich Mitten-Frequenz-Skala, @stefanstick ? ...


Gute Idee - ich bin ja ohnehin Aguilar-Fan, da kann ich mal einen der beiden Daves "persönlich sprechen" :-)... spielst Du einen Aguilar, @Tomtom, und falls ja, kannst Du was zum Mittenregler sagen?
TH 350. Bin z.Zt, im Urlaub und kann deswegen nix weiterführendes beitragen. :hat:
 
TomW

TomW

The Trio Years
So, auf Aguilar ist Verlass ... ich habe nur wenige Stunden nach meiner Anfrage beim Tech-Support eine Antwort auf meine Frage bekommen, wo denn bei den Amps und Preamps am Regler "Mid Level" welche Werte zu finden sind ... hier das Mail:


Hi Tom,
Thanks for writing.
Glad to hear you love your Aguilar gear… Thank you for being a long-time member of the Aguilar family!

Good question! The boost/cut is applied as a bell-shaped curve, which is centered around the frequency set by the mid-frequency knob. As you mentioned, this frequency can be adjusted from around 180 Hz to around 1kHz and the frequency varies linearly with the knob rotation. The mid frequency pot itself travels from about 7’oclock to ~5o’clock, so…

At ~7 o’clock the mid frequency is = ~180Hz

~9’o’clock = ~385 Hz
~12 o' clock = ~590Hz.
~3 o’clock = ~795 Hz

~5 o’clock= ~1kHz

I hope this is helpful information. Please feel free to write back anytime.
Best Regards,
Tech Support/ OEM Sales
Aguilar Amplification LLC
599 Broadway, 7th fl.

NY, NY 10012

Damit ist ein altes Geheimnis endlich gelüftet worden - mein Aguilar-Mid-Control-Sweet-Spot liegt bei ca 700 Hz (also 2 Uhr) :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten