Alles über DRUCK

Klanghammer

Klanghammer

Member
Bassix
ß242

Wollte mal hören, was es alles zum Thema Druck zu wissen gibt.

Welche Frequenzen sorgen z.B. dafür, dass der Basssound als druckvoll empfunden wird?

Was ist wichtiger? Der Bass, die Saiten, der Amp, die Boxen?

Lasst mal hören ...
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Am Wichtigsten: Der Bass, die Saiten, der Amp, die Boxen..
Kein Scherz! Taugt ein Glied in dieser Kette nicht, geht's auch nicht richtig los.
Natürlich kann ein weniger druckvoller Bass mit nem fetten Amp und ner guten Box 'druckvoller' werden, aber stinkt natürlich immer gegen einen besseren Bass ab.
Selbiges gilt auch für alle anderen Komponenten.
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Bitte die Spielweise nicht vergessen! Druckvolles Spielen fängt mit den Händen in Verbindung mit dem Groove an!
 
originalpaule

originalpaule

Bässerwisser
Bassix
ß3.796
ebenst! Was nützt der geilste,fetteste Sound zur falschen Zeit.
Damit ne Band "drückt" muss dat Timing stimmen.
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.868
Zitat:Original erstellt von: Klanghammer
Was ist wichtiger? Der Bass, die Saiten, der Amp, die Boxen?
Der Anschlag scheint mir ein wesentlicher Punkt zu sein, der mir in der Aufzählung fehlt - anders formuliert mit dem kleinen Finger gezupft, wird sich auch mit dem besten Equipment kein Druck aufbauen... achja, im Bandkontext schafft eine gewisse Synchronität mit dem Schlagwerker meist auch ein wohliges Druckgefühl im Bauch...

Edith meint ich wäre wieder mal viel zu langsam gewesen...
 
Zuletzt bearbeitet:
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.381
Neben allen genannten Dingen (alle richtig, und alle zusammen wichtig!) würde ich eine ganz grobe Idee schon mal gerne anbringen:

Durch spielerei an nem 31-Band EQ würde ich sagen, alles zwischen 80-200Hz is so für "Druck" in allen Variationen förderlich.
unter 80Hz wirds ganz schnell auch mal wummerig, bzw der Attack, der ja auch den Druck mitmacht, leidet etwas. darüber wirds dann leichter dröhnend, etwas direkter,etc.
Soweit meine Einschätzung und Erfahrung, aber jemand mit anderem Bass, Amp, Box, blablabla wird diese Grenzen vielleicht wieder woanders ziehen [:D]

Edith spricht:
Im Endeffekt würd ich nich sagen können welche Komponente jetzt am wichtigsten ist, das Zusammenspiel machts...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

UluMulu

Member
Bassix
ß1.188
Das hier ist mein Gewehr!
Es gibt viele andere, aber dies ist meins!
Mein Gewehr ist mein bester Freund!
Es ist mein Leben!
Ich muss es meistern, wie ich mein Leben meistern muss!
Ohne mich ist mein Gewehr nutzlos!
Ohne mein Gewehr bin auch ich nutzlos!

- ersetze Gewehr durch Bass Set Up!
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
@Asgard: Ist das das Mantra der NRA?

@Hurz: So zwischen 150 und 300 Hz ist der fette Knurr zu Hause..gelle?!
 
Ernte23

Ernte23

Member
Bassix
ß294
Tja, was fällt mir dazu ein?

Erstens: Druck ist Microtiming. Und nicht nur passend zwischen Bass und Drums, sondern auch bitte mit Gitarre.

Zweites: Druck ist Schalldruck.

Drittens: Fender.
 
König Hurz

König Hurz

GitarristenSchreck
Bassix
ß1.381
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5


@Hurz: So zwischen 150 und 300 Hz ist der fette Knurr zu Hause..gelle?!
Mjahaa, Mein Süppchen koch ich am liebsten bei 120-180Hz für ca. 3min pro Mahlzeit...[:D][:D]
 
Rockjaw

Rockjaw

New Member
Bassix
ß262
Eine gewisse Lautstärke ist beim Thema Druck natürlich auch nicht zu verachten. - [:-P]
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Wenn ihr die Frequenzen sucht, in denen man einen klaren, druckvollen Sound sucht, dann würde ich den Bereich höher als 80 Hz (schon sehr tiefbassig) ansetzen.
So zwischen 200-400 Hz.....

Wichtiger wie schon gesagt:
Spieler, Saiten, Bass, Amp, Box
 
Willi960

Willi960

Active Member
Bassix
ß7.113
... ich weiß jetzt wo das schwächste Glied ist...
...aber ich sags Euch aber nicht...
...möcht mich hier ja nicht bloßstellen... [:D]
 
draht vader

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Ich entscheide mich für die Box. Eine gute Box ist m.E. das A und O dür den richtigen Druck. Hat die Box einen schlechten Wirkungsgrad oder ist im Frequenzgang eingeschränkt, bringt der beste Bass oder Amp nix. Das verpufft dann einfach.

Ich denke, dass was wir als Druck verstehen oder empfinden ist das Ergebnis aus der/den Boxen, also ein Haufen bewegter Luft. Und die Luft bewegt nunmal die Box. Daher lieber in eine vernünftige Box investieren.
 
chrisie

chrisie

Well-Known Member
Bassix
ß18.868
Es geht nicht nur darum Luft zu bewegen, das können viele... mein Chef kann sie sogar erwärmen [:D] Es geht beim Druck doch vielmehr auch darum dass die bewegte Luft ein gewisses Wohlgefühl in Ohr und Unterbauch mit sich bringt.

Ich würde die Box auch ganz oben auf die Liste des Equipments setzen - im Zweifelsfall lieber schlechter Amp mit guter Box als umgekehrt). Ganz oben steht für mich aber ganz klar der Spieler. Daher lieber in einen verünftigen Lehrer investieren, viel üben und wenn ihr einen guten Schlagzeuger habt, immer schön lieb zu ihm sein [;-)]
 
 

Oben Unten