Alternativen zum Palmer Pocket Amp


lallys
lallys
Well-Known Member
Beiträge
938
Ort
DE
Bassix
ß24.537
Gibt es da was vernünftiges, sprich ein Kistchen mit Line In, regelbar, Kopfhörer, Line Out und halbwegs rauschfreier Klangregelung? Manche hier schwärmen ja von dem kleinen Mackie Mixer. Sonst noch was zu empfehlen? Anwendung wäre zuhause zum Rumdaddeln mit Kopfhörer und ein bisschen Aufnahme über ein Scarlett Interface...
 
disssa
disssa
Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Beiträge
3.898
Ort
DE
Bassix
ß125.961
Gallien Krueger PLEX
image.jpg


Ein wirklich brauchbares kleines Kistchen. Bietet eigentlich alles, was man von einem Preamp erwartet.
 
m3basz
m3basz
Member
Beiträge
99
Ort
DE
Bassix
ß1.962
Taugt der Palmer nix?
Der Bericht in der letzten BQ beschrieb das Teil eigentlich als ganz ok. Eine Anzeige von Palmer war in der Ausgabe glaube ich auch nicht geschaltet....:D
 
G
Gast76317
Guest
Kann man den auch ohne Box nur mit Kopfhörer verwenden oder grillt das die Class D Endstufe?
Jo, kann man... Nö, grillt nix... Speakerbuchsen werden stumm geschaltet, wenn ein Kopfhörer angestöpselt wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
tiefesB
tiefesB
même-bas
Beiträge
1.850
Ort
NRW
Bassix
ß27.177
Der Plex und der Palmer haben nur eine Endstufe, nämlich die für den Kopfhörer. Ob die Class D ist weiß ich nicht. Transistorendstufen bzw. Endstufen ohne Ausgangstrafo vertragen normalerweise den Betrieb ohne Last. So oder so ist ja der Kopfhörer dran, dass sich die Frage gar nicht stellt.
Falls gemeint ist, ob ein Einstecken eines Kopfhörers die Output Buchse des PLEX bzw. die "toAmp" Buchse des Palmer stumm schaltet, wäre das ein berechtigte Frage, sollte aber auch so formuliert werden.
 
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.032
Zur Frage zurück:
EBS Microbass II.
2 Kanäle mit unterschiedlichem EQ, DI., AUX in, Phones, Line out.
Hab zufällig einen zum abgeben...
 
G
Gast76317
Guest
Zur Frage zurück:
EBS Microbass II.
2 Kanäle mit unterschiedlichem EQ, DI., AUX in, Phones, Line out.
Hab zufällig einen zum abgeben...
Hat FX Mix, aber keinen regelbaren Line-In bzw. AUX-In... siehe zur o.g. Frage zurück.
Abgesehen davon isser einfach zu teuer für ne Kiste die zwar gut klingt, aber nicht zu
Ende gedacht wurde... wird Zeit für den 3er aus meiner Sicht... die Konkurrenz pennt
nicht.

68.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.032
Hat FX Mix, aber keinen regelbaren Line In bzw. AUX In...

Anhang anzeigen 121369


Doch, doch.
Den FX Mix kann / soll man tatsächlich als AUX in benutzen. Sagt EBS.
Funktioniert auch ganz prima und ist, wie man sehen kann, in der Lautstärke regelbar.
So benutz ich den: Bass dran, Kopfhörer dran, Tablet mit Drumloops dran. Fertig.
Mit Batteriebetrieb: Alles auf dem Sofa :-)
 
G
Gast76317
Guest
Doch, doch.
Den FX Mix kann / soll man tatsächlich als AUX in benutzen. Sagt EBS.
Funktioniert auch ganz prima und ist, wie man sehen kann, in der Lautstärke regelbar.

In FX-Return kannste jede Quelle einspeisen, wenn der Pegel passt... ist aber kein Line-In bzw. AUX-In in dem Sinn... zudem
ist auch nicht die Lautstärke regelbar sondern das Mischungsverhältnis von Micro-II und FX... nix für ungut, is nich dat Selbe,
aber kann man machen / probieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.032
Ist es nicht. You are right. Aber:
Kommt drauf an, für welche Anwendung man sucht.
Ich hab selber wie ein blöder nach einer Übekiste für zuhause gesucht, die mir es einfach macht.
Scenario wie oben beschrieben: Bass, Phones, Tablet oder ähnliches: Da ist der Markt nun nicht übersättigt.
Wenn du schreibst:" die Konkurrenz pennt nicht ", kratz ich mich fragend am Kopf. Wenn man nicht gleich nen Amp will.
Mackie Mixer geht, klar. Plex auch. Ein Brite baut so ein Teil, Dlh oder so ähnlich. Das Lightstone für teuer. Aber sonst fällt mir nix ein...
 
G
Gast76317
Guest
Ich hab selber wie ein blöder nach einer Übekiste für zuhause gesucht, die mir es einfach macht.
... :gruebel:
Scenario wie oben beschrieben: Bass, Phones, Tablet oder ähnliches: Da ist der Markt nun nicht übersättigt.
Wer hat was von Tablet geschrieben ?
Mackie Mixer geht, klar. Plex auch. Ein Brite baut so ein Teil, Dlh oder so ähnlich. Das Lightstone für teuer. Aber sonst fällt mir nix ein...
ZOOM B3... hat zwar kein Line-In bzw. AUX-In, aber USB... für... ma überlegen... hm... evtl. Tablet ?

69.jpg


Gibt es z.B. bei... https://www.thomann.de/de/zoom_b3.htm?ref=search_prv_4

Dat is meine Übekiste und Interface und Kopfhörerverstärker und DI- Box und Preamp
und Effektesammlung und Ampsimulation und Boxensimulation und Looper, und Tuner
und Drummer und nich wirklich teuer. :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.032
G
Gast76317
Guest
Wat suchste denn genau bzw. was soll die Kiste können und was wäre überflüssig ?

Edit:
Jetzt machts klick bei mir... GK MB 200 ???... wir hatten schon mal das Vergnügen
bzgl. GK fürs Handschuhfach, oder ?

Evtl. wär der was für dich... nicht ganz klein für die Stadtwohnung, but why not ?
70.png

http://www.traceelliot.com/
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
triple b
triple b
...zieht den Stöpsel
Beiträge
513
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß11.032
Super. Nicht schlecht.
Wir hatten das Vergnügen schon.
Ich hab mal nen Trööt aufgemacht ("Eierlegende Wollmilchsau") und hab da rumgejammert.
Da warst du schon so nett und hast Tips gegeben. (GK 200 :D).
Anspruch war: Klein. Phones. D.I. Line/AUX in. Zuhause rumdaddeln mit loops oder MP3 und mal ins Interface, was aufnehmen.
Röhre wäre schön. Also alles ähnlich wie beim Lallys.
Hab mittlerweile den EBS gekauft. Funktioniert gut. Alles war prima.
Dann spontan den Shiftline gekauft. Röhre, passives Tonestack. Hätte ich nicht machen sollen...
Wenn man beide Preamps im Vergleich spielt, klingt der EBS, als hätte der ne Decke drüber.
Weniger klar, differenziert, kein Wumms.
Hab´s beides mal nem Kumpel gegeben (Profi), der auch nix anderes sagen konnte.
Nun der Wermutstropfen: der AUX in beim Shiftline klingt nicht. Kein Bumms und zu leise.
Jetzt werd ich mit keinem glücklich.
Ich weiss, das viele mit den EBS arbeiten, auch professionell. Der macht es ja auch gut.
Ich weiss jetzt aber auch, dass es besser geht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oidbauer
Oidbauer
just a f...in bass player
Beiträge
445
Bassix
ß15.476
Hi, bei dem Thema werf ich mal wal älteres (gibts bereits des öfteren zu gutem Gebrauchtpreis) von Ampeg ins Rennen.
https://www.thomann.de/at/ampeg_scr_di.htm?ref=search_rslt_ampeg+scr-di_357619_0
Benutz ich selbst, und wenn man mit den db-switch zurecht kommt ist das Ding mehr als nur brauchbar.
Für mich mit meine Passive Precis und MUMA SR5 kein Problem.

Und hier was ganz neues von Ashdown,
http://ashdownmusic.com/news/192/NEW-Origin-Valve-PreDI-Pedal/
die Kiste würd ich echt gern mal antesten.
 
G
Gast76317
Guest
Hi, bei dem Thema werf ich mal wal älteres (gibts bereits des öfteren zu gutem Gebrauchtpreis) von Ampeg ins Rennen.
https://www.thomann.de/at/ampeg_scr_di.htm?ref=search_rslt_ampeg+scr-di_357619_0
Der wär es beinahe geworden... ne Ampeg SVT Vorstufe ohne mehrfach Mittenwahlschalter is mir aber nur die halbe
Freude zu dem Preis... schade... FX Loop mit lecker Mix Poti und Bypass Fußtaster wär auch nicht schlecht gewesen.
Irgendwie SVT in kastriert und wie der EBS Micro-II nicht konsequent zu Ende geklöppelt.


74.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G
Gast76317
Guest
@****** Was fändest du denn konsequent zuende gedacht?
Beim EBS Micro-II wären aus meiner Sicht zwei Dinge sinnvoll als Ergänzung:
1. Separate Pegelanpassung Kanal A wie Kanal B.
2. FX Loop mit Bypassfunktion über Fußschalter.
Das würde wahrscheinlich ein größeres Gehäuse erforden und deshalb schrieb
ich...
... wird Zeit für den 3er aus meiner Sicht.

Beim Ampeg wäre der 5fach Mittenwahlschalter konsequent gewesen,
aber das hatte ich oben neben dem FX Loop und Co ja schon genannt.
 
 

Oben Unten