Amp im Zug mitnehmen

Ranarion

Ranarion

New Member
Bassix
ß0
Ich bin immer mal wieder in Deutschland unterwegs und natürlich wäre es super wenn ich dann auch mit meinen Freunden Musik machen könnte. Leider ist mein Verstärker hier (Ashdown Five-Fifteen) mit seinen 25kg etwas schwer ohne Auto zu transportieren. Die einfachste Lösung wäre natürlich mir jetzt ein Auto zu kaufen, aber das ist in meinem Budget definitiv nicht drin. :D
Also dachte ich mir, dass ich mir einen neuen, kleineren Amp hole, den ich auch im Zug mitnehmen kann.
Vorher hab ich mir immer dann vor Ort von Bekannten oder Freunden einen Verstärker ausgeliehen. Das letzte mal habe ich zusammen mit zwei Gitarristen und einem Drummer mit einem Peavey Microbass gespielt. Da wir eher ruhigere Musik (Richtung Post-Rock) gespielt haben ging das zwar, aber der Verstärker kam natürlich deutlich an seine Grenzen.
Von der Größe wäre der natürlich optimal, da ich ihn wunderbar in meinen Koffer packen könnte. Vermute auch mal, dass sich in der Größe auch nichts finden lässt, oder?
Vom Klang her deutlich überzeugender waren natürlich die, die etwas größer waren, z.B. der hier: http://www.thomann.de/de/harley_benton_cb110x.htm
Da wäre dann aber wieder die Frage wie man sowas vernünftig transportiert. Zum einen sind 16kg mit den Maßen an den Griffen da nicht so wirklich toll zum transportieren (muss ja auch zum Bahnhof und wieder weg kommen) und ich würde den auch ungerne einfach so offen bei jedem Wetter durch die Gegend tragen. Das tut dem Teil sicher nicht so gut.
Suche jetzt also entweder einen kleinen Amp, der für sowas halbwegs brauchbar ist oder eine Möglichkeit einen etwas größeren vernünftig zu transportieren.

ZUm Vergleich nochmal der Microbass, da ich da auch etwas suchen musste bis ich die Daten hatte.
Peavey Micro Bass:
* Leistung: 20 Watt
* Speaker: 1 x 8"
* Ausgänge: Kopfhörerausgang
* Regler: Gain, Bass, Mitten, Höhen
* Spezial: DDT-Kompression (Distortion Detection Technique)
* Abmessungen: 38x33x23 cm
* Gewicht: ~9kg

Hat da jemand gute Ideen?
 
W.A.S.P.chen

W.A.S.P.chen

°
Bassix
ß57.352
Also zum Transport von größeren Amps würde ich sowas empfehlen:
www.ebay.de/itm/Cover-Hulle-Haube-ALLE-Amp-Combo-masgeschneidert-/330695895896?pt=Amps&hash=item4cff02eb58
www.ebay.de/itm/Aluminium-Transportkarre-Sackkarre-voll-Klappbar-80-KG-/290555880059?pt=Transportgeräte&hash=item43a67ae27b
Allerdings hast Du dann natürlich Ampkarre, Koffer/Rucksack und Bass dabei, das ist halt viel Gelumpe.
Was Du maximal in Deinen Koffer kriegst, hängt natürlich vom Koffer ab, und dem was sonst noch so rein soll.
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.645
also ich bin mit meinem gallien krueger mb115 gut und gerne mobil. der amp ist leicht (16kg) und leistungsfähig, allerdings aufgrund seiner größe etwas sperrig. zum transport habe ich mir bei hofer/aldi eine klappbare rodel/sackkarre geleistet (~24€), auf der der häfn/combo mit 1 spanngurt befestigt ist. falls es schifft/regnet, einfach eine gummihaut/regenmantel darüber gezogen, und die sache ist dicht.

Br, Matthias
 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.645
Nymi, tu's nicht, du wirst nicht glücklich damit ... das erinnert mich daran, als Hoss seinen alten Ampeg verklopft hat ... 2 Monate später hatte er sich einen neuen geholt ...
 
Ranarion

Ranarion

New Member
Bassix
ß0
Oh man, der würde definitiv in meinen Koffer reinpassen… aber schon etwas über meinem Budget… da heißt es wohl sparen. .-.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: schafhalter

Nymi, tu's nicht, du wirst nicht glücklich damit ... das erinnert mich daran, als Hoss seinen alten Ampeg verklopft hat ... 2 Monate später hatte er sich einen neuen geholt ...
Stümmt, aber nachdem ich zwei alte Galliens aufgegabelt habe (200RCB und 400RB, siehe Profil), habe ich keine Verwendung mehr für den MB.

Ich glaube, dass auch Hoss einen alten jedem neuen Ampeg vorziehen würde, oder? [;-)]

 
Willie

Willie

Rock on...
Bassix
ß66.448
Wie sieht's denn mit deinen handwerkilchen Fähigkeiten aus?
Sowas wäre auch bei weniger handwerklichen Fähigkeiten möglich :http://klaas.homeip.net/wb/pages/diy/amps/sowhat-400/wk-400-combo-4.php
13Kg. Und der Vorteil wäre, du könntest z.B. Rollen an den Ecken anbauen. Ich hab die Box noch ein 2. Mal gebaut, ohne Ampeinschub aber dafür mit einem EV 12L. Ist dann aber nicht mehr so einfach tragbar, weil der Speaker so schweine schwer ist.
Den Amp dazu kann man nachbauen (WK SoWhat 400, HiWatt Vollröhren Vorstufe, 400W Class-D Endstufe), muss man aber nicht. Du könntest dazu auch einen der vielen Miniamps benutzen. Preisgünstig ist der MiBass 550 von Ashdown. Und damit's nicht nass wird, einfach eine geschneiderte Haube drüber.
Wenn du natürlich 2 linke Hände hast, wirst du wohl auf dem Kaufmarkt zurück greifen müssen.
 
jogurt

jogurt

Active Member
Bassix
ß4.006
Zum Amp kann ich nichts beitragen, aber zum Transportmittel.
Ich transportiere meinen Markbass auf einem Einkaufswägelchen. Die Fuhre wird damit zwar etwas hoch und kippelig, aber ich kann sie durch einen Zugwagon ziehen. Hier in der Schweiz sind die Gänge zwischen den Sitzen ziemlich schmal, dafür ist jede Sackkarre, die mir bis anhin untergekommen ist, zu breit. Bevor du dir also etwas anschaffst, würde ich im Zug messen, wie breit der "Transportwagen" sein darf.
 
Soulfinger

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Zitat:Original erstellt von: Soulfinger
Zitat:Original erstellt von: Nymi
Ideal wäre natürlich ein Gallien-Krueger [url="http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mb150s.htm?sid=226470fd452d87a1c4940e2c3964dc36"]MB150S[/url] (den ich rein zufällig gerade [url="http://www.bassmarkt.de/bassanzeige...SIII%2D112+Combo%2Db%E4sse%2Dverkaufen-42371"]anbiete[/url] [¦)])
[:O!] [:O!] [:O!]
Jetzt glaub ich auch langsam, dass die alten Maya recht hatten - die Welt steht nimmer lang...
Ich habe mir zwei alte Galliens geschnappt, die klingen noch ein ganzes Stück geiler als die "Jungspunde" - und bekanntlich ist das Bässere der größte Feind des Guten, nä? [;-)]

 
schafhalter

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß18.645
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Zitat:Original erstellt von: schafhalter

Nymi, tu's nicht, du wirst nicht glücklich damit ... das erinnert mich daran, als Hoss seinen alten Ampeg verklopft hat ... 2 Monate später hatte er sich einen neuen geholt ...
Stümmt, aber nachdem ich zwei alte Galliens aufgegabelt habe (200RCB und 400RB, siehe Profil), habe ich keine Verwendung mehr für den MB.

Ich glaube, dass auch Hoss einen alten jedem neuen Ampeg vorziehen würde, oder? [;-)]
... naja, sein "neuer" war ja auch ein alter [...]
 
TomM

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Ein möglichst leichte 2x10 oder 2x12 Box im Hochformat. Jeder Boxenbauer schraubt Dir da die Rollen und den Ausziehgriff - Marke Hackenkporsche - dran. Etwa wie beim Ampeg Portabass. Dazu ein PCM-Amp im Gigbagformat - mein Favorit ist noch unverändert der F1 - und Du hst eine vollwertige, gigtaugliche Anlage, nicht so einen kompakten "Übungsamp" mit Furzsound.
 
Ranarion

Ranarion

New Member
Bassix
ß0
Ich spiele aber keine richtigen großen Gigs sondern will mit ein paar Freunden etwas Musik machen. Da sind mir #8776;2000 Euro (wenn ich das richtig recherchiert habe) doch etwas sehr viel Geld. Wenn ich ne richtige Band hier hätte lohnt sich sowas bestimmt und da wäre es mir auch wert darauf zu sparen.

Zitat:Zum Amp kann ich nichts beitragen, aber zum Transportmittel.
Ich transportiere meinen Markbass auf einem Einkaufswägelchen. Die Fuhre wird damit zwar etwas hoch und kippelig, aber ich kann sie durch einen Zugwagon ziehen. Hier in der Schweiz sind die Gänge zwischen den Sitzen ziemlich schmal, dafür ist jede Sackkarre, die mir bis anhin untergekommen ist, zu breit. Bevor du dir also etwas anschaffst, würde ich im Zug messen, wie breit der "Transportwagen" sein darf.
Also hier sind Einkaufswägen definitiv breiter als so ein Gang im Zug. :D

Mir ist ja echt klar, dass ich keinen richtig geilen Sound mit so nem kleinen Teil bekommen werde, aber den Anspruch hab ich dann natürlich auch nicht wenn ich unterwegs bin. Und wie gesagt: Der kleine Microbass ging da auch grad so. Ein bisschen mehr Power und ich wäre vollkommen zufrieden. So bis 200 Euro würd ich auch ausgeben, nur 700 oder mehr ist etwas hart für das was ich damit vorhabe finde ich.
 
schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.795
Zitat:Original erstellt von: Ranarion

Ich spiele aber keine richtigen großen Gigs sondern will mit ein paar Freunden etwas Musik machen. Da sind mir #8776;2000 Euro (wenn ich das richtig recherchiert habe) doch etwas sehr viel Geld. Wenn ich ne richtige Band hier hätte lohnt sich sowas bestimmt und da wäre es mir auch wert darauf zu sparen.

Zitat:Zum Amp kann ich nichts beitragen, aber zum Transportmittel.
Ich transportiere meinen Markbass auf einem Einkaufswägelchen. Die Fuhre wird damit zwar etwas hoch und kippelig, aber ich kann sie durch einen Zugwagon ziehen. Hier in der Schweiz sind die Gänge zwischen den Sitzen ziemlich schmal, dafür ist jede Sackkarre, die mir bis anhin untergekommen ist, zu breit. Bevor du dir also etwas anschaffst, würde ich im Zug messen, wie breit der "Transportwagen" sein darf.
Also hier sind Einkaufswägen definitiv breiter als so ein Gang im Zug. :D

Mir ist ja echt klar, dass ich keinen richtig geilen Sound mit so nem kleinen Teil bekommen werde, aber den Anspruch hab ich dann natürlich auch nicht wenn ich unterwegs bin. Und wie gesagt: Der kleine Microbass ging da auch grad so. Ein bisschen mehr Power und ich wäre vollkommen zufrieden. So bis 200 Euro würd ich auch ausgeben, nur 700 oder mehr ist etwas hart für das was ich damit vorhabe finde ich.
Hätte jetzt das "Nano-Rig of Doom" (Also ein [url="http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mb200.htm"]kleines GK Top[/url] nebst der [url="http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mbx112.htm"]MB-Combo Zusatzbox[/url]) vorgeschlagen ... aber das kostet auch schon fast 600 € neu ... [:I]

Edith hat noch folgendes Angebot im Bassmarkt gefunden: [url="http://www.bassmarkt.de/bassanzeige...l+Jones+Bass+Cub+BG-100-bass-verkaufen-42694"]klick[/url]. Ich gebe zu, das ist etwas mehr, als du ausgeben willst, aber von Phil Jones hört man eigentlich nur gutes (oder irre ich mich?)
 
Zuletzt bearbeitet:
FRNAK

FRNAK

von wegen "New Member" hrr
Bassix
ß23.725
Hm, einmal die Frage, wäre es möglich, dass Du Dir vor Ort eine Box leihen kannst? Wenn ihr ruhig/leise spielt (wie laut das auch immer sein mag), könntest Du sicherlich auch auf eine (412) Gitarrenbox zurückgreifen die vielleicht bei dem ein oder andern noch übrig ist. ?

Dann würdest Du nur noch so einen Mini Gigbag Amp benötigen, welchen Du bestimmt auch gebraucht bekommst. Ok, 130€ ist natürlich schon wenig.... Aber in Anbetracht dessen, dass Du Dir ein Auto sparst... [:D]

Frag doch mal bei FMC nach, wie laut/teuer/schwer+groß eine 2x8 wäre. Ich könnte mir vorstellen, dass man die sicherlich sehr schlank bauen kann.

Ansonsten, wenn Dir ein 20W 8" fast ausreicht und Du etwas mehr Headroom haben möchtest, dann schau Dir doch mal den [url="http://www.thomann.de/de/marshall_mb30.htm"]MB30[/url] an. dürfte von der Leistung, Größe, Gewicht und Preis evtl auch noch ganz gut sein.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Ein Kaufinteressent hat mir erzählt, dass die GK MB150-Combos zur Zeit auf eBay für 200-250 Euro weggehen sollen (meinen gibt es dafür aber nicht!) - vielleicht schaust Du da mal. Zu dem Preis ist das Ding konkurrenzlos!

 
Ranarion

Ranarion

New Member
Bassix
ß0
Zur Zeit ist gut… hab da noch keinen einzigen gesehen. :D

Was hast du dir denn für deinen so ungefähr vorgestellt?

Ansonsten werd ich demnächst wohl nochmal in nem Musikinstrumenteladen ein paar von den hier genannten kleineren Combos anspielen. Vielen Dank für die Hilfe (auch wenn ich immernoch keine wirkliche Entscheidung getroffen habe. :D).
 
 

Oben Unten