AMT Bricks O Bass und A Bass Tube Bass Preamp - erster kurzer Test

aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß33.554
Ach so, daheim habe ich normalerweise nach Geschmack das Gain am Amp zwischen 12 und 18 Uhr dafür aber das Volume nur auf 8 Uhr (leiser geht nicht)
:bier:
 
G

Gast5650

Guest
Also ich habe das jetzt mit meinem O Brick an einem Stroke in allen Schalter Stellungen nochmal getestet,
ich habe nur bei Vollgas (Gain und Level O Brick) eine Zunahme des Rauschens,
keinerlei Knackser oder Schaltgeräusche im Signal.
Das Rauschen ist übrigens jetzt auch nicht super laut.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß33.554
@Tomtom Danke dir!
Bei mir herrscht Ratlosigkeit.
Altes arabisches Sprichwort:
"Passiert etwas einmal, stehen die Chanzen gut, dass es das gewesen ist. Passiert etwas zum zweiten mal, stehen die Chanzen gut, dass darauf ein drittes mal folgt." oder so ähnlich.
:bier:
 
G

Gast5650

Guest
Ganz kurz erste Eindrücke zum A-Brick.
Alles Gesagte bezieht sich auf die PreAmp Modi der beiden Bricks.
Finde, während der O Brick super gute, leicht übersteuerte Sounds liefert, die durchaus an Orange Amps erinnern können,
ist der A Brick der deutlich kultiviertere der beiden.
Mit Fender JB klingt das tatsächlich amtlich.
Der Mittenregler beim A-Brick regelt die Mitten (300Hz od. 450Hz) sehr musikalisch.
Der EQ lässt sich überhaupt in seinen gesamten Regelbereichen gut verwenden. Sehr unterschiedliche Ergebnisse lassen sich damit gut einstellen.

Finde A und O Brick sind für die gebotene wirklich überzeugende Qualität als günstig zu bezeichnen.
Muss jetzt mal den "Drive" Modus testen.
bass-guitar
 
G

Gast5650

Guest
Bis jetzt zeichnet sich ab,
O-Brick rauerer Sound mit mehr OD Charakter.
A-Brick edler Cleanssound Boost.
 
G

Gast5650

Guest
Jo.
Edit:
Wie es scheint habe ich den Schalter "Drive - Preamp" noch nicht richtig gerafft.
Hatte das so verstanden, dass Schalterstellung "Preamp" für die Nutzung vor dem eigentlichen BassAmp geeignet ist.
Und die Schalterstellung "Drive" eben mehr "Dirt " oder eben Overdrive hinzufügt.
Beim A-Bass ist es aber so, dass die Einstellung "Drive" weniger Output generiert, als "Preamp".
:gruebel::gruebel:
Sollte ich tatsächlich das erste Mal in meinem Leben eine Bedienungsanleitung lesen müssen?
:gruebel::gruebel:
:whistle:
Ist aber letztlich auch wurscht, da der Pegel bei beiden Einstellungen vorm Bassamp funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß33.554
Beim A-Bass ist es aber so, dass die Einstellung "Drive" weniger Output generiert, als "Preamp".
war das beim O-Bass nicht auch so, damit der Preamp vom Amp nicht übersteuert?
Aber der Outputunterschied habe ich auch marginal in Erinnerung. War das nicht sogar so, dass der O-Bass bei "Drive" beherzter zerrt?
:bier:
 
G

Gast5650

Guest
war das beim O-Bass nicht auch so, damit der Preamp vom Amp nicht übersteuert?
Aber der Outputunterschied habe ich auch marginal in Erinnerung. War das nicht sogar so, dass der O-Bass bei "Drive" beherzter zerrt?
:bier:
Ja genau, beim O Brick bei Drive mehr Zerre.
Beim A Brick zumindest mit dem JB gar keine Zerre und weniger Output.
 
 

Oben Unten