Anfänger hat Frage zu Overdrive-Pedalen


M
Max_P
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß162
Hallo zusammen,

ich bin, was Pedale angeht, kompletter Anfänger und hoffe, Ihr könnt mir helfen.

Ich habe das Boss ODB-3 und das Darkglass B3K Bass Overdrive. Mit diesem versuche ich, einen Sound hinzubekommen wie in diesem Video:

Ich habe einen aktiven Yamaha- und einen passiven FGN-Bass, aber mit keinem habe ich einen auch nur ansatzweise ähnlichen Sound hinbekommen wie in dem Video (gilt auch für das Boss-Pedal). Finger, Pick, Potis rauf- und runtergedreht, etc. Ich habe auch versucht, das Boss als Booster vor das Darkglass zu hängen, ohne Erfolg.

Habt Ihr einen Tipp? Was kann ich noch probieren? Muss ein Preamp her?

Danke,

Max
 
S
schatten
FUGAZI
Beiträge
1.373
Lösungen
2
Bassix
ß32.476
So, jetzt gehts.
Ich habe einen aktiven Yamaha- und einen passiven FGN-Bass, aber mit keinem habe ich einen auch nur ansatzweise ähnlichen Sound hinbekommen wie in dem Video
Da im Video die Einstellungen des B3K gezeigt werden, sollte ein ähnlicher Sound auf jeden Fall machbar sein. Besonderheit bei dem im Video verwendeten Bass sind SD Quarterpounder-PUs, die haben zwar schon einen eigenen Sound, sind aber auch nicht völlig exotisch.
Welche Bässe hast du denn genau?
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Beiträge
12.201
Ort
DE
Bassix
ß211.451
Dieses Video ist nicht verfügbar
Bei mir läuft's.
einen Sound hinzubekommen
Okay, Patrick Hunter hat fast immer den gleichen Ton :D :rolleyes: , wenngleich der natürlich klasse ist. Das ist zum einen der Bass, den er spielt, sein Aufnahme-gear und sicherlich auch einfach sein Stil.
Wie immer bei so einem Sound muss ich als allererstes an den Tech21 VT Bass denken. Mit dem character knob jenseits von noon sollte dir da was gelingen. Ist echt ein Schweizer Taschenmesser.
Den B3k habe ich auch, habe ihn allerdings länger nicht auf dem board gehabt. Ob du aus dem Treter mit deinen Sachen den gewünschten sound rauskriegst, weiß ich nicht. Du scheinst da ja schon einiges probiert zu haben.
Läuft das Ganze dann über eine Box? Wenn ja, welche?
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
882
Ort
Köln
Bassix
ß35.663
Da hängt auch ein Line 6-Interface dazwischen. Das kann auch Amp- und Boxensimulation. Es ist nicht klar ist ob die Optionen an sind, aber wenn dann drehen die den Gesamtsound nochmal.

Möchtest du den Aufnahmesound oder Proberaumsound hinbekommen?
 
Chrishi
Chrishi
Well-Known Member
Beiträge
687
Ort
DE
Bassix
ß22.687
Patrick klingt wirklich irgendwie immer gleich. Ich mag ihn :D

Neue Frische Saiten wären noch recht wichtig, bei toten werden dann doch gern mal die wichtigen Obertöne verschluckt.
 
Nick Northern
Nick Northern
Well-Known Member
Beiträge
154
Bassix
ß10.924
Nicht unwichtig sind hier auch der Anschlag und die Saitenlage und daraus entstehende Kompression, Pickup Übersteuerung und Bundscheppern. Für mich klingt er ohne Pedal schon immer so wie ich meines maximal einstelle :D
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
26.834
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß430.502
Okay, Patrick Hunter hat fast immer den gleichen Ton :D :rolleyes: , wenngleich der natürlich klasse ist. Das ist zum einen der Bass, den er spielt, sein Aufnahme-gear und sicherlich auch einfach sein Stil.
Wie immer bei so einem Sound muss ich als allererstes an den Tech21 VT Bass denken. Mit dem character knob jenseits von noon sollte dir da was gelingen.
Ist wirklich so. Sein Grundsound ist schon stark gefärbt und klingt nach saftiger SansAmp Wanne.
Auf jeden fall kräftiger EQ und Kompression. Das beeinflusst natürlich stark den Overdrive Sound den man drüber legt.
Was kann ich noch probieren? Muss ein Preamp her?
Wie ist denn deine Signalkette vom Bass bis zum Amp/Box?

Wenn ich so einen ähnlichen Sound haben will emuliere ich das bei mir im Helix immer in Verbindung mit einem Sansamp Sound+Drive oben drauf.
 
M
Max_P
New Member
Beiträge
2
Bassix
ß162
Wow, erstmal danke für die vielen Antworten.

Hier mal einige Antworten / Infos meinerseits
Welche Bässe hast du denn genau?
Yamaha BB 604 und FGN Boundary Mighty Jazz Bass. Der FGN und die Saiten drauf sind auch neu.

Läuft das Ganze dann über eine Box? Wenn ja, welche?
Im Bandraum steht mein Fender Rumble 500, zuhause mein 50W Peavey-Übungsverstärker. Aber die Pedale würden in beiden Fällen vor dem jew. Preamp hängen

Möchtest du den Aufnahmesound oder Proberaumsound hinbekommen?
Hm... erstmal was vernünftiges im Proberaum, denke ich? Dann geht's an die Aufnahmen. Ehrlich gesagt bin ich noch nicht soweit:embarrassed:

Wie ist denn deine Signalkette vom Bass bis zum Amp/Box?
Aktuell nur Stimmpedal -> Ampeg OptoComp -> ODB-3 oder DG -> Combo. Aber auch direkt ins DG oder mit dem Boss davor kam nicht viel mehr dabei raus

Mein laienhafter Eindruck war auch, dass der Sound ohne Overdrive angefärbt war. Und er scheint die Saiten ziemlich kräftig anzuschlagen.

Danke & Grüße!
 
Slidemaster Dee
Slidemaster Dee
Des Rutschmeisters Reise.
Beiträge
6.575
Bassix
ß182.396
Ich mag die Videos von Patrick Hunter auch, und irgendwie könnte man dem wahrscheinlich auch nen Toaster zwischen Bass und Amp hängen und er klänge so wie immer.

Ich frag mich halt nur immer, wie funktional solch ein Sound in einer Band wäre. Ich würde vermuten, man säuft sofort gnadenlos ab…!?
 

3-Diddy
3-Diddy
Spector-Junk
Beiträge
882
Ort
Köln
Bassix
ß35.663
Mein laienhafter Eindruck war auch, dass der Sound ohne Overdrive angefärbt war. Und er scheint die Saiten ziemlich kräftig anzuschlagen.
Definitiv. Pur DI ist das nicht.
Hier mal sein Setting (kennst ja schon) aber für den Kontext:
1E076D98-6EDF-412A-A98B-6BDF35CF09CE.jpeg

Hier meine B3Ks (das war nur ein IG shoot, ich nutz nur eins natürlich 😄)
FFEDE6DC-B430-4ACE-B3B6-043EE8CE07D9.jpeg

Hab da einige Runden gedreht, aber so stell ich mir mein B3K ein:
Blend ist so auf 1-2 Uhr, Grunt ist auf Fat. Das trifft aber nur auf die V1 zu. Wenn du den V2 mitm Schalter hast, evtl den mal dazu anmachen. Kein Attack (nicht bei V2).
Was ich auch bei mir festgestellt habe: ich spiele aktive Bässe (Spector), die wären ohne Pegelanpassung zu laut, so dass der B3K schon auf der niedrigsten Drivestufe übersteuert/zerrt. Ich habe vor meinem auch ein Kompressorpedal, damit regle ich den Output runter, so dass das Signal nicht zu laut beim B3K ankommt. Du hast nen Opto Comp, regel mal den Output runter.
So ist bei 2/3 Blend bei mir der Sound quasi ein wenig angedreckt, dann noch den Drive dazu regeln nach Geschmack. Extreme Zerren habe ich noch vor dem B3K.
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
7.558
Ort
DE
Bassix
ß113.966
Der Grundsound ohne Darkglass klingt schon sehr nach Abnahme mit Mikro vor Box oder CabSim in der Signalkette. Ich meine auch zu hören, dass der Bass tiefer gestimmt ist? Das unterstützt dieses "gruntige" im Sound zusätzlich.
+1, der klingt schon ohne Darkglass sehr gescooped, also vermutlich Amp+Cab, und ja schön heftig mit Plek reinlangen ein Must :-)
 

Similar threads

disssa
Antworten
2
Aufrufe
4K
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Mudskipper
Antworten
16
Aufrufe
5K
5Bässer
5Bässer
DeepWave
Antworten
37
Aufrufe
7K
SonicDomination
SonicDomination
Folkomotive
Antworten
71
Aufrufe
6K
Folkomotive
Folkomotive

Oben Unten