API 500 Series, Lunchbox, kompatible Module,sonstiges zu diesem Thema

Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß26.738
Aufgenommen wird vorerst mit nem Neumann KMS105, da wird noch mehr dazukommen.
An sich bin ich für ein 500er Setup.
Der golden age Premier soll nur leider besser sein als der normale Golden age.
da gibts leider keinen 500er.

schwierig.
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß26.738
Ah, sehr geil!
Aktuell nehme ich mit dem Steinberg UR22C auf.

Aktuell wäre meine Testbestückung an 500er Komponenten:
Für die frau
Golden Age Premier 573

für mich
Black Lion
MKII500
Midas EQ
Midas Comp

das alles im midas Legend L6

Das wäre denke ich eine solide Basis um zu starten und für ca 1000€ Noch im Rahmen.
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.570
Ah, sehr geil!
Aktuell nehme ich mit dem Steinberg UR22C auf.

Aktuell wäre meine Testbestückung an 500er Komponenten:
Für die frau
Golden Age Premier 573

für mich
Black Lion
MKII500
Midas EQ
Midas Comp

das alles im midas Legend L6

Das wäre denke ich eine solide Basis um zu starten und für ca 1000€ Noch im Rahmen.
Klingt alles ganz schlüssig.
Mein persönlicher Rat (nichts mehr!) wäre dennoch nichts davon zu kaufen und das gesparte Geld in ein gutes Mikro zu investieren.
Hardware EQs und Comps kannst du durch PlugIns ersetzen. Da kann man ja jetzt eine lange Diskussion um Hardware vs. Software lostreten, darum gehts mir nicht.
Aber a) sind Software PlugIns billiger und b) musst Du nicht bei der Aufnahme schon Parameter festlegen (denn dafür muss man zum einen wissen was man tut, zum anderen ist das mE eher anstrengend, wenn man sich sekbst aufnimmt). Solltest Du c) trocken aufnehmen und das aufgenommene Signal im Nachgang durch die Hardware jagen, hast Du halt mehrfache ADA-Wandlung. Das ist auch nicht super problematisch, aber da würde ich dann eher bessere Wandler nehmen

Und: Das Mikro ist der wichtigste Punkt in der Signalkette, das macht viel mehr vom Sound aus als Premps etc. Dein Neumann ist natürlich ein cooles Mic, aber da geht ggf. noch mehr.

just my 0,02 ct :-)
Und sorry, das ist hier etwas OT, aber ist ja auch bassic ;-)
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hardware EQs und Comps kannst du durch PlugIns ersetzen.
Hm, wo bleibt da der Spaß?
Im Ernst.

Ich würde eher statt den Midas EQ & Comp einen guten EQ wie meinen Alta Moda kaufen. Schreibe ich jetzt nicht weil ich den verkaufe, sondern weil das echt mehr bringt. Ach ja, den Midas EQ verkaufe ich auch.....
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.570
Hm, wo bleibt da der Spaß?
Im Ernst.
klar, Hardware ist geil. Deswegen empfehle ich ja erstmal ein gutes Mikrofon....der Schwallwandler am Anfang bestimmt die Qualität der Kette, da würde ich anfangen.
Wenn du dann wieder mehr Budget hast, dann ist es natürlich super noch Outboard anzuschaffen.

BTW: so ganz spaßfrei sind Plugins durchaus nicht ;-)
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.570
Pah, kein Vergleich! :-)
(nicht unbedingt vom Sound aber definitiv vom Spaß)
Ich arbeite andauernd mit beidem.
Mei, das ist halt dann wieder ne Geschmacks- und auch Typsache. Ich arbeite auch mit beidem, hab aber nur noch wenig Outboard.
Keine Frage, Hardware ist schon toll und ist natürlich auch vom Handling anders.
Andererseits sind die Midas Comps und EQs halt auch nix Ausgefallenes, das lässt sich vom Ergebnis durch PlugIns unproblematisch ersetzen.

KSM 105 ist ein gutes Mikro.
Kenne ich gut, hat meine Frau auch.
Da kommt man schon recht weit....
Keine Frage. Aber das Bessere ist bekanntlich der Feind des Guten.
Ich will hier keine Überzeugungsarbeit leisten, nur meine Einschätzung abgeben. Und da würde ich sagen, dass Du mit diesem Budget ein größere Qualitätsverbesserung hast, wenn Du ins Mikro und nicht in Preamps, Comp und EQ investierst. Aber wie gesagt, nur meine 0,02 Ct. :-)
Hast Du denn einen guten Aufnahmeraum?
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.570
Deshalb ja auch mein Hinweis lieber einen guten EQ als 2 mässige Midas Teile....
Exakt!

Ich sag es mal so: Wenn ich die Wahl hab zwischen einem mäßigen Bass durch einen tollen Amp oder einem tollen Bass durch einen mäßigen Amp, dann würde ich immer die zweite Variante nehmen. Und das ist mE bei Mikros nicht anders....aber auch das ist wieder Geschmackssache ;-)
 
Eliashaugk

Eliashaugk

Well-Known Member
Bassix
ß26.738
Also die Sachen für den Bass sind hauptsächlich für live und zum spielen gedacht. Weniger für Recording.

Zum Recording noch die Frage: macht ein Preamp vor dem Steinberg Interface keinen Sinn? Ich dachte da kommt es auch Maßgeblich auf die Qualität der Vorverstärkung an.

LG Elias
 
French

French

Well-Known Member
Bassix
ß68.570
Zum Recording noch die Frage: macht ein Preamp vor dem Steinberg Interface keinen Sinn? Ich dachte da kommt es auch Maßgeblich auf die Qualität der Vorverstärkung an.
Hast du denn LineIns am Interface?
Oder nur Kombi-Buchsen? Bei denen musst du aufpassen, da kannst du bei vielen Interfaces die Vorstufe nicht umgehen.
Ja Vorverstärkung ist schon wichtig, aber der Anteil am Gesamtsound ist deutlich geringer als der des Mikros
 
oldschool

oldschool

Basstlerseele
Bassix
ß26.486
aber der Anteil am Gesamtsound ist deutlich geringer als der des Mikros
...das ist natürlich richtig. Ich habe aber mal gehört, dass der Einfluß des Sängers/der Sängerin sogar noch größer sein soll.:-)
Und dieser Effekt wird sogar noch größer, je bässer das verwendete Equipment ist. Ist halt so ähnlich wie bei Fotos: auch da steht man ja öfter vor dem Problem, dass man vom Hintern kein Brustbild machen kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
claudio

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß29.541
Ciao @Paulito
Was wiederum auch für ein SM 58 als Micro sprechen könnte. ;-)
Schön unempfindlich, klingt nie schlecht, für alles zu gebrauchen.
Spaß beiseite, damit habe ich schon sehr gute Gesangsaufnahmen gemacht.
also ich nehme ein Beta58 (jaja ich weiss, nicht das gleiche wie ein SM58 ) frontal und ein C414 in einem kleinen Winkel. Das gefällt mir ziemlich gut für Gesang.

Gruss
claudio

Edith ersetzte ein autoersetztes Smliey
 
 

Oben Unten